Dienstag, 20. August 2013

Zum Brüllaffen mutiert



Alex Haas
Die inneren Werte von Tanjas BH

Komik, Chaos, Katastrophen:
Slapstick und Liebeswirren für Jungs! Ben ist dreizehn Jahre alt, verliebt und kann an nichts anderes denken als an Tanja. Doch gerade, als Tanja und er einander nahekommen, nehmen seine Eltern ihn mit in den Urlaub nach Dänemark. Bens bester Freund Felix bietet sich sofort an, auf Tanja aufzupassen. Als Ben endlich dämmert, dass dieses Angebot vielleicht nicht so selbstlos ist, wie es scheint, ist er glücklicherweise schon von dem ganz und gar nicht unansehnlichen
Mädchen in der Ferienhaussiedlung abgelenkt! Witzig, respektlos und mit einem ultracoolen Mädchen- und Jungsposter in jedem Buch.



160 Seiten · gebunden
Oetinger Verlag
ab 13 Jahren
12,00 €
ISBN-13: 978-3-7891-3721-1





Meine Meinung:
Es ist nicht selten, das Bücher in mir ein Lachen erzeugen, aber das es ein ganzes Buch anhalten kann ist wirklich ungewöhnlich. Ich habe schon bevor ich mich für die Leserunde auf Lovelybooks.de bewarb die Vorahnung, das es sich bei "Die inneren Werte von Tanjas BH" um ein Buch handelt, welches Wahrheit und Dramatik miteinander vermischt. Klingt komisch, ist aber so, denn ein Fünkchen Wahrheit steckt sicherlich zwischen den Zeilen und dramatisch deshalb, weil Jungs erst einmal lernen müssen wie Mädchen ticken und dabei zwischendurch auch mal ganz gewaltig auf die Nase fallen oder sich im schlimmsten Fall eine Ohrfeige einkassieren *autsch* Sollte man die Stelle nun tatsächlich ungewaschen lassen, da Tanja mit ihrer Hand seine Wange berührt hat?
Natürlich ist es wichtig zu wissen wie so ein Bikinioberteil ausgefüllt ist. Großer Busen, kleiner Busen, wie fühlt er sich an, werden die Nippel wirklich hart, wenn man sie berührt? Wen kann man fragen, wenn nicht seinen besten Freund, auch wenn er derjenige ist, der Ben die Freundin ausgespannt hat. Wir treffen hier auf ganz viele Irrtümer, die sich in Bens Kopf festgesetzt haben und uns dabei wirklich zum Lachen oder auch Schmunzeln bringen können. Auch Jungs müssen erst einmal erwachsen werden und bis zum ersten Kuss - mit Zunge wohlbemerkt - wird dies geübt und zwar mit einer Handhaltung, die einem von anderen Dingen schon bekannt sind.
Ben ist so liebenswert dämlich, ups, das es einfach Spaß gemacht hat ihm zu folgen und ich war fast enttäuscht, als das Buch geendet hat. Ich hätte gerne noch weiterhin meine Freude an Ben gehabt. Ich habe selten so gelacht und es war gut, das ich alleine zuhause war, denn so konnte ich verhindern, das mein Sohn mich fragt: "Na Mama, hast du dir wieder selbst Witze erzählt?" So sind Jungs eben und auch wenn ich nicht glaube, das mein Sohn Ben ähnlich ist, denke ich dennoch das diese Geschichte rund um Ben, Tanja, Viola und Felix nicht unbedingt an den Haaren herbeigezogen wurde.  Ein kleines Fünkchen Wahrheit steckt sicherlich auch hier zwischen den Buchdeckeln.
Ich empfand Ben jetzt nicht als peinlich, obwohl ich mitunter die Hände über dem Kopf zusammen hätte schlagen können um die Situationen in die sich Ben hineinmanövriert, aber ging es uns nicht allen so das wir kein Fettnäpfchen ausgelassen haben, als es um unsere erste große Liebe ging? Um seinen Platz in der Welt zu finden muss es einfach auch ein paar peinliche Momente geben, die gab es definitiv auch in meinem Leben und heute kann ich darüber ♥lich lachen. Klar, wenn ich mir nach dem Surfunterricht die Badehose mit ausgezogen hätte (natürlich hätte ich einen Badeanzug getragen und keine Badehose - immerhin bin ich ein Mädchen, die laut Poster mit einem Hohlraum ausgestattet wurden) und wenn dann auch noch das Mädchen welches mir gefällt meinen durch die Kälte der Nordsee verkleinerten Schniedel gesehen hätte und dies auch nicht unkommentiert lassen würde, wäre auch ich vor Scham im Boden versunken.
"Die inneren Werte von Tanjas BH" ist so charmant witzig, das ich es einfach weiterempfehlen muss an Mütter mit Jungs in dem Alter oder eben auch an Jungs im passenden Alter. Ich habe mich schon lange nicht mehr so köstlich amüsiert Vielen Dank dafür.



Kommentare:

  1. Hallo Mel!
    Das hast du wirklich toll beschrieben/ geschrieben! Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber ich habe sofort Lust darauf bekommen! Wenn deine Rezension schon so zum Schmunzeln ist, bin ich schon sehr gespannt auf das Buch selbst.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mel, ich habe gerade deine Rezi hier gelesen - toll.
    Ich war so lange nicht bei dir - das ist schon beschämend, aber irgendwie fehlt oft die Zeit ... wem geht das nicht ähnlich.
    Lass dir liebe Grüße da
    Hanne

    AntwortenLöschen