Mittwoch, 26. August 2020

Cover Theme Day

 

Da ich auf diese Aktion, die jeden Mittwoch auf dem Blog von Charleen´s Traumbibliothek startet nun mehrfach auf unterschiedlichen Blogs beim Stöbern entdeckt habe, möchte ich dieses ebenfalls gerne regelmäßig teilen. Es sei denn ich kann die Wochenaufgabe nicht erfüllen, dann wird einfach ausgesetzt.


Ich gehöre zu denjenigen Leser_innen, die Bücher oftmals aufgrund ihres Covers kaufen. Total verrückt und manchmal leider auch ein Reinfall. "Don´t judge a book by its Cover" trifft es oftmals. Ich bin sehr gespannt, welche Bücher sich in meinem Buchregal finden, um die Wochenaufgabe zu erfüllen. 

Zeige ein Cover, welches zum derzeitigen Wetter passt

Entschieden habe ich mich für "Sog der Furcht", da ich zur Zeit den abendlichen Himmel sehr liebe in all seiner Farbenpracht und dieses auch auf dem Cover ersichtlich ist. Sonnenuntergänge können mich einfach begeistern und ich habe in den letzten Wochen einige Fotos gemacht. Eines davon präsentiere ich euch heute passend zu meinem ausgewählten Cover.

 
 
 



Dienstag, 25. August 2020

Gemeinsam Lesen

  

Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 



Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich "Das Glück so leise" der Autorin Leonie Lastella und bin auf Seite 75 von 332 zu lesenden Seiten. 


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 

"Er war ein skrupelloser Erbschleicher."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe ganz bewusst einen Roman gewählt, der mich nicht besonders herausfordert, da mein Arbeitsplatz zur Zeit sehr viel von mir verlangt. Eine Liebesgeschichte kommt daher ganz recht, da ich meine grauen Zellen nicht überstrapaziere. Klingt jetzt fies, aber ein historischer Roman würde gerade einfach nicht passen, da ich mich nach Feierabend nicht mehr konzentrieren kann und daher ein Buch auswähle, was mich nicht aufwühlt, sondern entspannt. Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und mag den Schreibstil sehr gerne, daher fiel meine Wahl auf "Das Glück so leise" mit der Hoffnung, einen Wohlfühleffekt zu erleben. Ich habe ein buntes Repertoire an Büchern im Regal und lese tatsächlich nach Stimmung oder Zeitressourcen. An freien Tagen dann halt auch viel Krimi und Thriller, Fantasy oder auch Geschichtliches. 

 

4. Welches Buch hast du dir zuletzt gekauft und warum?

Ich habe von Usula Poznanski "Cryptos" erworben, da ich mich vom Klappentext sehr angesprochen gefühlt habe. Leider subbt es noch, da ich einige Rezensionsexemplare zuvor lesen möchte. Die Autorin habe ich auf einer Lesung auf der FBM als sehr sympatisch wahrgenommen und lese seitdem ihre Bücher recht gerne. Mich hatte sie definitiv als Fan gewonnen ☺



 


Mittwoch, 19. August 2020

Cover Theme Day

Da ich auf diese Aktion, die jeden Mittwoch auf dem Blog von Charleen´s Traumbibliothek startet nun mehrfach auf unterschiedlichen Blogs beim Stöbern entdeckt habe, möchte ich dieses ebenfalls gerne regelmäßig teilen. Es sei denn ich kann die Wochenaufgabe nicht erfüllen, dann wird einfach ausgesetzt.


Ich gehöre zu denjenigen Leser_innen, die Bücher oftmals aufgrund ihres Covers kaufen. Total verrückt und manchmal leider auch ein Reinfall. "Don´t judge a book by its Cover" trifft es oftmals. Ich bin sehr gespannt, welche Bücher sich in meinem Buchregal finden, um die Wochenaufgabe zu erfüllen. 

Die heutige Wochenaufgabe lautet: Zeige ein blaues Cover
 
Entschieden habe ich mich heute für ein Buch, welches ich damals aus Omas Buchregal mitgenommen habe, nachdem sie verstorben war und wir die Wohnung ausräumen mussten. Es ist schon einige Jahre her und ich habe es schon mehrfach gelesen. "Die Waltons" ist gemeinsam mit "Unsere kleine Farm" etwas, was ich mit meiner Kindheit verbinde, da ich beide Serien mehrfach gesehen habe und immer geliebt habe. Abends wenn ich ins Bett gehe und Gute Nacht über den Flur rufe und es aus einigen Zimmern erschallt "Gute Nacht Mama", muss ich immer grinsen, da ich mich an den Schluss einer Serie der Waltons erinnere, wenn im Haus die Lichter ausgehen und alle rufen "Gute Nacht John - Boy, Gute Nacht Mary Ellen, Gute Nacht Elizabeth..." Manches prägt einfach und für mich gehören "Die Waltons" dazu ♥  




Dienstag, 18. August 2020

Gemeinsam Lesen

 


Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Aktuell lese ich "American Spy" der Autorin Lauren Wilkinson und bin auf Seite 131 von 363 zu lesenden Seiten. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 
"Er wusste anscheinend, das ich einsam war und politisch nicht so neutral, wie ich vorgab."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
"American Spy" fällt in das Genre Thriller, wobei ich dieses noch nicht wirklich bemerke. Ich hoffe, das sich die Spannung noch etwas aufbaut, denn bisher plätschert die Story lediglich so vor sich hin. Der Einsatz in Burkina Faso ist noch nicht erwähnt vielleicht geht es dann richtig los?
 
4. Du bist in der Buchhandlung und stöberst. Womit kann dich ein Klappentext sofort begeistern und womit abschrecken?
Zunächst ist es tatsächlich so, das ich die meisten Bücher schon irgendwo im Internet bemerkt habe und diese dann näher betrachte. Ich mag Spannung und manchmal auch Liebe, daher kann ich nicht sagen, was dann letztendlich den Ausschlag für einen Kauf gibt. Was ich in Buchhhandlungen wirklich liebe ist die Atmosphäre und die Merchandisingstände, wo das eine oder andere dann doch mit nach Hause kommt. Ein Buch oder auch zwei oder drei hat es da mitunter etwas schwerer. 

 

Mittwoch, 12. August 2020

Cover Theme Day

 Da ich auf diese Aktion, die jeden Mittwoch auf dem Blog von Charleen´s Traumbibliothek startet nun mehrfach auf unterschiedlichen Blogs beim Stöbern entdeckt habe, möchte ich dieses ebenfalls gerne regelmäßig teilen. Es sei denn ich kann die Wochenaufgabe nicht erfüllen, dann wird einfach ausgesetzt.


Ich gehöre zu denjenigen Leser_innen, die Bücher oftmals aufgrund ihres Covers kaufen. Total verrückt und manchmal leider auch ein Reinfall. "Don´t judge a book by its Cover" trifft es oftmals. Ich bin sehr gespannt, welche Bücher sich in meinem Buchregal finden, um die Wochenaufgabe zu erfüllen. 

Zeige ein Cover, dessen Titel mit einem "W" beginnt
 
Entschieden habe ich mich heute für einen Roman, den ich recht nett zu lesen fand, aber leider nicht gänzlich überzeugt war. Das Cover ist allerdings wirklich schön gestaltet. -> Wolkenschloss der Autorin Kerstin Gier




Dienstag, 11. August 2020

Gemeinsam Lesen

 


Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Aktuell lese ich "Kinder ihrer Zeit" der Autorin  Claire Winter und bin auf Seite 369 von 573 zu lesenden Seiten. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 
"Sie saß am Schreibtisch vor ihren Unterlagen und Notizen, denn sie musste sich auf einen wichtigen Auftrag vorbereiten, doch es gelang ihr nicht, sich zu konzentrieren."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Bisher empfinde ich den Roman als sehr gelungen, da die Story wirklich authentisch erzählt wird. Gerade die Gegensätze von Ost und Westberlin sind spannend und auch wenn vieles bekannt ist, erschlägt es doch, das man niemanden trauen konnte aus Angst vor Verhaftung. Sehr interessant sind die unterschiedlichen Perspektiven der Protagonisten, was verdeutlichen kann, wie schwierig es war Fuß zu fassen und unbescholten zu leben. Der Kommunismus im Gegensatz zur Demokratie ist wunderbar wiedergegeben. Es ist eine Zeit in der die Mauer noch nicht stand, aber dennoch eine harte schwere Zeit, die aufzeigt, wie viel Macht auch die Sowjetunion nimmt, gerade im Bezug auf die DDR. Vieles weiß man, vieles lernt man, daher ist dieser Roman definitiv keine Zeitverschwendung. 

4. Liest du auch in anderen Sprachen?
Auf keinen Fall ☺ Ich musste innerhalb der Ausbildung in Englisch ein Buch lesen, was mich sehr viel Nerven gekostet hat, da ich als Klausur eine Analyse schreiben musste zum Thema Autismus, auch in Englisch, zum besagten Buch: "The Curious Incident of the Dog in the Night-time" Wenn man bedenkt, das ich zuvor gut 26 Jahre kein Englisch mehr gesprochen habe, war ein befriedigend auf dem Zeugnis hart erkämpft.



Mittwoch, 5. August 2020

Cover Theme Day

Da ich auf diese Aktion, die jeden Mittwoch auf dem Blog von Charleen´s Traumbibliothek startet nun mehrfach auf unterschiedlichen Blogs beim Stöbern entdeckt habe, möchte ich dieses ebenfalls gerne regelmäßig teilen. Es sei denn ich kann die Wochenaufgabe nicht erfüllen, dann wird einfach ausgesetzt.

Ich gehöre zu denjenigen Leser_innen, die Bücher oftmals aufgrund ihres Covers kaufen. Total verrückt und manchmal leider auch ein Reinfall. "Don´t judge a book by its Cover" trifft es oftmals. Ich bin sehr gespannt, welche Bücher sich in meinem Buchregal finden, um die Wochenaufgabe zu erfüllen. 

Zeige ein Cover mit dem Element Feuer
 
Entschieden habe ich mich heute für einen Roman, der zu meinen absoluten Lieblingen im Buchregal zählt. "Feuer und Stein", der Auftakt einer gigantischen Buchreihe. 



Dienstag, 4. August 2020

Leider ziemlich flach und seicht



Gilly Macmillan

Die Nanny


448 Seiten
ISBN: 978-3-7645-0717-6
13,00€

Gemeinsam Lesen


Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Aktuell lese ich auf meinem Reader "Zeiten des Sturms" der Autorin Nele Neuhaus und bin auf Seite 356 von 398 zu lesenden Seiten. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 
"Aber der Preis des Erfolges war hoch."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Taunuskrimis der Autorin sind wirklich hochwertig und nun lese ich eine ganz andere Art von Buch. Es ist eher Drama und ein Überlebenskampf einer jungen Frau. Auch wenn ich die beiden vorherigen Bände nicht gelesen habe, hatte ich keine Schwierigkeiten mich auf Sheridan Grant einzulassen. Sie ist trotz ihres jungen Alters eine starke Persönlichkeit, die schon viele Schicksalsschläge ertragen musste, an ihnen aber sehr gereift ist. Sie kann ihren Traum Sängerin zu werden verwirklichen und sich dennoch treu bleiben, wobei sie in Liebesdingen gerade einen Umbruch erlebt und ich schon sehr gespannt bin, welcher Mann am Ende an ihrer Seite bestehen kann. Ich könnte mir vorstellen auch die vorherigen Bände der Reihe zu lesen, da mich Sheridan wirklich fasziniert. Ihr Erleben wird hin und wieder erwähnt und es verwundert mich sehr, wie sie es geschafft hat, diese Traumata auszuhalten und sich zu einer Person zu entwickeln, die mitten im Leben steht und sich selbst treu bleibt.

4. Hardcover oder Taschenbuch? Begründe deine Entscheidung
Wieder eine Frage, die ich mit sowohl als auch beantworten kann. Gerade im Bereich Thriller erscheinen die meisten Bücher sowieso als Taschenbuch, da ist eine Auswahl nicht möglich. Bei Jugendbüchern oder Romanen ist dieses eher nicht der Fall. Sind es Reihen warte ich tatsächlich auf das Erscheinen der Taschenbücher, so geschehen bei "Die Bestimmung" und der "Amor - Trilogie". Wenn ich ein Buch unbedingt lesen will, ist mir die Ausgabe tatsächlich egal, obwohl ich, wenn ich wählen könnte, lieber HC lese, da sie sich einfach besser anfassen lassen.