Sonntag, 22. September 2019

Eine Liebe in Burma - Großartige Erzählung



                                                                           Jan-Philipp Sendker

Das Gedächtnis des Herzens


Hardcover mit Schutzumschlag
336 Seiten
ISBN: 978-3-89667-502-6
22€


Ein megagelungener Einstieg in eine "Meerjungfrauengeschichte"






Stranded - Im Bann des Sees
384 Seiten, gebunden, ISBN: 978-3-8414-4027-3, FISCHER FJB, 18,99€ 

Dienstag, 17. September 2019

Gemeinsam Lesen



Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich ab heute regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Frage(n) zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Mein aktuelles Buch ist "Stranded - Im Bann des Sees" von Kate Dylan. Ich bin auf Seite 143 von 384 Seiten angekommen.  

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite?
"Und vielleicht spürte Ryan ihre Zweifel, denn plötzlich waren seine Arme wieder enger um sie geschlungen, seine Stimme ein gehauchter Atem in ihrem Ohr."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
"Stranded - Im Bann des Sees" besticht zunächst durch ein wundervolles Cover, welches mich sehr anspricht. Schöne warme Farben, die passend zur Story erscheinen. Wie erwartet, handelt es sich um eine Meerjungfrauenstory, die allerdings durch Klappentext und Titel des Buches schon darauf hinweist, das Mellie stranden wird. Durch ein ganz furchtbares Erlebnis mit einigen Landbewohnern, kann sie nicht in ihr Zuhause, dem See zurück und das ist natürlich ihr allergrößter Wunsch. Bis jetzt, sieht es auch nicht so aus, als würde es ihr gelingen. Bisher ist die Story sehr spannend und es ist nicht vorhersehbar, ob es Mellie gelingen wird, in den See zurückzugelangen, oder ob sie zu einem Leben an Land verdammt ist, wobei Caleb, ihr Retter, vielleicht ihr Herz gewinnt? Oder ist es Ryan, ihr Freund aus Kindertagen im See, der sich vielleicht ebenfalls dazu entscheidet, ein Leben an Land zu führen? Es sind reine Spekulationen meinerseits, denn ich habe ja noch einige Seiten zu lesen und bisher ist wirklich alles möglich. Bisher gefällt mir das Buch sehr gut und ich hoffe, das dieses Wohlgefühl bis zum Ende erhalten bleiben wird. 

4. Liest du lieber Reihen oder Einzelbände? Und warum?
Diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Ich lese lieber Einzelbände, es sei denn, eine Buchreihe ist schon vollständig erschienen. Mein Problem ist, das ich es oftmals unerträglich finde, auf den Erscheinungstermin des Folgebandes zu warten und mich dann erst wieder in die Story einfinden muss, da ich nach einem Jahr oder länger die Handlung des Buches komplett vergessen habe. Es ist aber nicht so, das ich deshalb keine Reihen lese, denn manchmal spricht mich der Klappentext doch sehr an und ich kann nicht widerstehen, aber meist ist es doch so, das ich mich auf Einzelbände fokussiere. 

Donnerstag, 12. September 2019

Mittwoch, 11. September 2019

Dienstag, 10. September 2019

Gemeinsam Lesen




Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich ab heute regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Frage(n) zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell "Die Welt in allen Farben" auf meinem Reader und habe nur noch wenige Seiten zu lesen. Der Roman hat 312 Seiten und ich bin auf Seite 287 angekommen. Ich gehe mal davon aus, das ich das Buch heute noch beenden werde.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite?
"Sie denkt sich, das Nova garantiert viel mehr Konstellationen kennen würde, wenn ihre Rollen vertauscht wären."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich war sehr neugierig auf den Roman, da ich mir natürlich einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte bewusst war, aber eben auch interessiert daran, zu lesen, wie schwer es ist, sich in der Welt der Sehenden zurecht zu finden, wenn man von Geburt an blind ist wie Nova. Die Autorin hat Emotionen und innere Kämpfe der beiden Frauen sehr gut beschrieben und mitunter auch wie in einem Krimi die Ängste und Nöte von Kate beschreiben können. Mitunter nimmt die Story eine eigenwillige Wende, die ich aber als sehr gelungen erachten konnte. Das Ende ist für mich ja nicht mehr weit und ich hoffe auf ein echtes, schnulziges Happy End, denn das die beiden doch sehr unterschiedlichen Frauen sich lieben, ist ja kein Geheimnis. Übrigens gefällt mir am allerbesten, das diese Liebesgeschichte nicht durch ausschweifende Sexszenen brilliert, sondern diese fast nicht zu erkennen sind, sondern nur zwischen den Zeilen zu lesen. 



4. Nenne fünf Bücher, die es auf deine Wunschliste für Weihnachten schaffen
Das wird jetzt nicht sehr schwer zu beantworten, da ich mich hier bei den Schmuckausgaben alter Klassiker sofort in die Cover verliebt habe. Erschienen sind sie alle im Coppenart Verlag und kosten jedes stolze 32€, daher habe ich auch noch keins in meinem Regal stehen, da ich den Preis doch recht hoch finde. Geschenkt würde ich aber alle nehmen ☺  

 


 




Donnerstag, 5. September 2019

Dienstag, 3. September 2019

Gemeinsam Lesen


Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich ab heute regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Frage(n) zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell den Thriller "Zimmer 19" von Marc Raabe auf meinem Reader. Ich bin auf Seite 365. Es sind nicht mehr viele Seiten zu lesen und die erzeugte Spannung ist gerade unerträglich. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite?
Eine weitere Tür, die in einem langen, dunklen Flur mündet.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Nachdem ich schon die ersten Thriller des Autors gelesen habe, weiß ich um den Sog der Spannung, die dieser erzeugen kann und da mir "Zimmer 19" mehrfach im Internet aufgefallen war, freute ich mich natürlich sehr darüber, das mir der Verlag über netgalley das E-Book zur Verfügung gestellt hat. Ich bin einige Seiten vor der Auflösung des aktuellen Falls des Ermittlers Tom Babylon und ich bin wirklich sehr begeistert über Schreibstil und dem Grauen, den ich mich aussetze. Für Mütter gibt es nichts Schlimmeres, als wenn das eigene Kind einem Gewaltverbrechen zum Opfer fällt oder eben auch eine Entführung stattfindet. Ich bin sehr gespannt auf die Auflösung des Zimmers 19, was jetzt gerade aktuell schon angeschnitten wurde, aber noch nicht aussagekräftig genug ist, um in mir Verdachtsmomente auszulösen. 

4. Liest du schon immer dieselben Genre und Autoren oder hat sich dein Leseverhalten im Lauf der Zeit verändert? Wenn ja, wie?
Ich lese eigentlich schon immer viel und gerne. Als Kind habe ich die Bücher innerhalb der Bibliothek unseres Ortes mehrfach gelesen. Hanni und Nanni, Pferdebücher ..., das was Mädchen halt gerne lesen. Im Laufe der Zeit hat sich dieses natürlich verändert. Es gab eine Zeit der Liebesromane und dann eine Zeit, wo ich Thriller und Krimis las. Genre und Autor hat sich natürlich verändert, wobei ich John Grisham z.B. immer noch gerne lese und im Bereich der christlichen Literatur die Bücher von Francine Rivers. Mein Buchregal ist gut bestückt und ich lese mittlerweile tatsächlich nach Lust und Laune. Meist ist es das Cover und der Klappentext was ansprechend auf mich wirkt, wobei dieses natürlich auch schon mal ein echter Griff ins Klo war, da ich durch die äußere Schönheit geblendet war und mich das Innere nicht überzeugt hat. Was ich definitiv nicht gerne lese ist Sci-Fi, Dystopien oder auch High-Fantasy. Ich bin immer wieder versucht, mich mit diesen Genre vertraut zu machen, aber es gelingt mir einfach nicht. 

Dienstag, 27. August 2019

Gemeinsam Lesen


Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich ab heute regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Frage(n) zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell "Tagebuch eines Buchhändlers" von Shaun Bythell und bin auf Seite 277 von insgesamt 446 Seiten angekommen.  
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite?
"Die Anziehungskraft von Metalldetektoren erinnert mich in vielerlei Hinsicht an die Begeisterungsfähigkeit von Büchersammlern" 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich benötigte einige Seiten, um mit dem Schreibstil des Autors warm zu werden. Mittlerweile list sich das Buch fast von alleine, da es auf wunderbare Art und Weise davon berichtet, wie tief die Liebe zum Buch gehen kann und welch Schaden das Internet den "kleinen" Buchhändlern zufügt. Für mich ist es aufgrund von Schichtdienst nicht immer möglich meine Bücher im Buchhandel zu kaufen und bin daher meist auch Online unterwegs. Einige kleinere und größere Seitenhiebe auf Amazon sind vorhanden und definitiv nachvollziehbar. Shaun Bythell ist Inhaber des Secondhand - Buchhandels "The Bookshop" und erzählt auf eine charmante, skurrile Art, von der Liebe zum Buch und den Buchschätzen die sich in den Regalen tummeln. Interessant ist auch, wie unterschiedlich Menschen auf Bücher reagieren. Die Beschreibungen dieses Erleben ist authentisch und sehr gelungen dargestellt. Bisher kann ich keinerlei Kritikpunkte zu dem Buch finden, was sich mitunter wie ein Sachbuch lesen lässt und dennoch ein Roman ist, der meine Liebe zum Buch noch vertieft. Das Cover empfinde ich als sehr harmonisch und weckt den Wunsch in mir. Wigtown in Schottland zu besuchen, um mir selbst ein Bild zu machen und den Duft alter Bücher zu genießen. Ich gehöre nämlich zu den Personen, die den Duft von Büchern unglaublich schätzt und gerade die, frisch vom Verlag, riechen herrlich angenehm. Ein Kindle ersetzt niemals ein Buch, aber dazu nun noch mehr in Frage 4. 

4. E-Reader oder Kindle - App?
Da ich mit der Kindle - App nachweislich wenig Erfahrungen gemacht habe, muss ich die Frage mit E-Reader beantworten. Ich habe mir erst vor etwa 2 Wochen einen neuen Reader kaufen müssen, da sich mein Kobo Glo im Urlaub mit einem Displayschaden verabschiedet hat. Entschieden habe ich mich für einen Tolino Shine und bin bisher sehr zufrieden. Für mich ist HD und diverser Schnick Schnack nicht wichtig, daher wählte ich einen Reader, der mit Licht ausgestattet ist, denn dieses vermisse ich an meinen UraltKindle, mit dem ich auch zufrieden bin, aber das Lesen im Dunkeln bietet er eben nicht an. Anmerken möchte ich allerdings, das ein Reader niemals ein echtes Buch ersetzen kann und ich diese immer vorziehen würde. Im Urlaub oder allgemein auf Reisen ist ein Reader allerdings prima einsetzbar und dann verzichte ich eben auch auf ein "echtes" Buch in meinen Händen. 

Sonntag, 25. August 2019

Erfüllte Aufgabe "Lies einen Regenbogen" - Fischer Challenge 2019



In diesem Jahr nehme ich erneut an der Fischer Challenge teil und eine der Jahresaufgaben ist, einen Regenbogen zu lesen, was heißt, das ich ein Buch mit einem violetten, blauen, grünen, gelben, orangen und rotem Cover lesen soll. War nicht einfach, da manche Bücher auch auf andere Aufgaben gepasst hätten, besonders bei Grün tat ich mich schwer. Nun ist es geschafft und da eine weitere Aufgabe lautet: "Poste von deinem gelesenen Fischer - Regenbogen ein Foto auf deiner Challengeseite, will ich dieses natürlich tun. Meine Challengeseite findest Du HIER! 
Zunächst stelle ich meinen gelesenen Regenbogen kurz vor und da ich einige Zeit benötigt habe, um die Aufgabe zu erfüllen, habe ich letztendlich eine Collage erstellt, (zuvor habe ich mir natürlich die Erlaubnis dafür von Favola geholt) da ich nicht mehr alle der Bücher im Regal stehen habe. 


Als violettes Buch habe ich "Dark Palace - Die letzte Tür tötet" von Vic James gelesen. Meine Rezension zum Buch findest du HIER!




Für blau habe ich "Julie Jewels - Mondsteinlicht und Glücksmagie" von Marion Meister eingeordnet. Es war der letzte Band der Buchreihe und hat mir außerordentlich gut gefallen, was sich auch in meiner Rezension wiederspiegelt, die Du HIER! nachlesen kannst. 



Das grüne Buch ist erledigt durch "Die Töchter von Ilian". Ein Buch, welches mir leider nicht sehr zugesagt hat. Immer wieder bemerke ich, das High - Fantasy nicht meine bevorzugte Genre ist. Natürlich bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel, aber dieses Buch war für mich eher beschwerlich zu lesen, als mich zu begeistern. Schade, denn das Cover empfand ich als sehr gelungen. Meine Rezension ist noch ganz frisch und kann HIER! nachgelesen werden. 



Die Farbe Gelb ist auch erfüllt und zwar habe ich "Post Mortem - Herzen aus Wut" gelesen. Eine Thrillerreihe, die ich wirklich als gelungen empfinde. Meine Rezension interessiert Dich? Dann kannst Du sie HIER! nachlesen. 



"Meine Top 50 Rezepte" begeisterte meine Tochter sehr, da ihr der YouTuber ChrispyRobs natürlich nicht unbekannt ist. Einige der Rezepte sind wirklich gelungen, aber letztendlich ist das Buch eher für die jüngere Generation gestaltet, aber lest selbst HIER! in meiner Rezension. 


Zuallerletzt habe ich für das rote Cover "Zeit deines Lebens" von Cecelia Ahern gelesen und rezensiert (HIER! kannst du meine Rezension nachlesen) Ein Buch, welches schon einige Zeit in meinem Regal gestanden hat und nun endlich gelesen wurde. Mit "P.S. Ich liebe dich" kann es nicht mithalten, ist aber auch nachdenklich stimmend, da es die Aussage besitzt, sich über sein Leben und dessen Wert bewusst zu werden.





Und damit noch einmal alles auf Dich wirken kann, folgt hier nun die versprochene Collage meines gelesenen Regenbogens:




Es hat wirklich Spaß gemacht, sich dieser Aufgabe zu stellen. Im nächsten Jahr bin ich ganz bestimmt wieder bei der Fischer Challenge dabei, die ganz besonders liebevoll vom Blog von Favola betreut wird. Ich liebe einfach die Herausforderung. Vielen ♥-lichen Dank dafür.