Dienstag, 25. Februar 2020

Gemeinsam Lesen



Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell "Die Dunkelheit deiner Seele" der Autorin Kate S. Stark und bin auf Seite 230 von 396 zu lesenden Seiten.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite?
"Ich zwinge mich, ihn anzulächeln, auch wenn ich am liebsten in Tränen ausgebrochen wäre."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch wurde mir unangefordert vom Verlag zugesendet. Klappentext und Cover sprachen mich an, daher wählte ich es zeitnah von meinem SUB. Das Cover weist schon sehr deutlich darauf hin, was die Story bieten wird. Erst jetzt, so ab der Hälfte des Buches etwa, zeigt sich Killian in all seiner Pracht. Leonora ist durch Traumata, hervorgerufen durch ihren Stiefvater, komplett zerbrochen. Es liegt nun an Killian ihre zerstörte, dunkle Seele zu heilen. 

4. Warum hast du eigentlich mit dem Bloggen angefangen?
Ich wollte meinen Buchrezensionen eine Plattform bieten und dafür bot sich ein Blog nahezu an. Ich mag es immer noch sehr und würde es schrecklich vermissen. Zumindest heute, wie es in einigen Jahren wäre, kann ich natürlich in diesem Moment noch nicht mit Bestimmtheit sagen. Ich war schon kurz davor, wegen Datenschutz und Co den Blog zu schließen, aber ich habe mich dann doch entschlossen weiterzumachen. 

Mittwoch, 19. Februar 2020

Gelungener Abschluss der Dilogie



One True Queen, Band 2: Aus Schatten geschmiedet



ISBN: 978-3-473-40184-0
18,99€



Cover Theme Day

Da ich auf diese Aktion, die jeden Mittwoch auf dem Blog von Charleen´s Traumbibliothek startet nun mehrfach auf unterschiedlichen Blogs beim Stöbern entdeckt habe, möchte ich dieses ebenfalls gerne regelmäßig teilen. Es sei denn ich kann die Wochenaufgabe nicht erfüllen, dann wird einfach ausgesetzt.
 Ich gehöre zu denjenigen Leser_innen, die Bücher oftmals aufgrund ihres Covers kaufen. Total verrückt und manchmal leider auch ein Reinfall. "Don´t judge a book by its Cover" trifft es oftmals. Ich bin sehr gespannt, welche Bücher sich in meinem Buchregal finden, um die Wochenaufgabe zu erfüllen.



Zeige ein Cover mit einem Tier  



Eine sehr schöne Wochenaufgabe, da ich heute eines meiner absoluten Lieblingsbücher zeigen kann. "Der König von Narnia" ♥ 
Hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer siebenteiligen Chronik des Autors  C.S. Lewis, welches sogar von Disney sehr gelungen verfilmt worden ist. Für mich ein Buch, welches ich immer und immer wieder lesen kann. 

Dienstag, 18. Februar 2020

Gemeinsam Lesen



Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell "Echo des Schweigens" des Autors Markus Thiele und bin auf Seite 131 von 407 zu lesenden Seiten.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite?
"Doch der Wirt musste noch einmal in den Zeugenstand, so viel stand fest"

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Der Klappentext zu "Echo des Schweigens" klang sehr ansprechend und da mir der Roman schon mehrfach auf diversen Seiten aufgefallen war, sagte ich zu, als er mir zur Rezension angeboten wurde. Ich habe gestern erst begonnen zu lesen, kann aber jetzt schon sagen, das ich die Verknüpfung von Gegenwart und Vergangenheit sehr gelungen finde, ebenso kann ich leicht Parallelen zu John Grisham feststellen vom Schreibstil her, dessen Bücher ich absolut gelungen finde. Hinzu kommt, das die Inspiration zu diesem Buch einem der größten Justizskandale in Deutschland nachempfunden wurde, was ich als sehr ansprechend empfand. Die ersten 100 Seiten dienen ja lediglich der Einführung, haben aber bisher einen guten Eindruck auf mich gemacht. 

4. Könntest du dir vorstellen, zu deinem aktuellen Buch ein Theaterstück zu sehen?
Ich glaube tatsächlich, das ich eine Verfilmung vorziehen würde, da durch die unterschiedlichen Schauplätze zur Zeit noch einfach zu viel Kulisse vorhanden sind und ich dieses als Zuschauer überfordernd finden würde.