Montag, 21. Oktober 2013

Der goldene Faden



Stella Menzel und der goldene Faden

Stella liebt ihre Decke aus blauem Seidensatin, die sie von ihrer Ururgroßmutter geerbt hat – eine Decke, übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus – denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzerinnen einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und einem Neuanfang in Berlin. Dieses Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss. Und während der Stoff sich im Laufe der Zeit verwandelt und immer kleiner wird, wird auch Stella schließlich ein Teil seiner Geschichte.

Das neue Buch der Jugendliteraturpreisträgerin über Mütter und Töchter, über unsere Wurzeln – und über den goldenen Faden, der alles miteinander verbindet. Zum Lesen und Vorlesen für Kinder ab 9 Jahre und die ganze Familie!


rororo rotfuchs
01.10.2013
160 Seiten
ISBN 978-3-499-21661-9
Paperback   16,99 Euro
eBook          14,99 Euro



Leseprobe!





Meine Meinung:
Normalerweise ist es der rote Faden, der sich durch ein Leben zieht. In "Stella Menzel und der goldene Faden" ist es ein goldener Faden der sich durch die Geschichte webt und dabei die herzen des Lesers auf wunderbare Weise bewegt. Eine Lebensgeschichte ist eine Lebensgeschichte, wenn man sich Erinnerungen bewahrt und sie wie einen Schatz mit durch sein Leben fließen lässt. Was wären wir Menschen ohne unsere Erinnerungen? Hier ist es eine Großmutter, die ihre Enkeltochter mit auf eine wunderbare Reise nimmt. Wie habe ich es geleibt, wenn ich auf Omas Schoss gesessen habe um ihrer Stimme zu lauschen, wenn sie mir aus Büchern vorgelesen hat oder mir zum Einschlafen "La Le Lu" vorgesungen hat. Heute bin ich es, die meine Tochter im Arm hält und sie mitnimmt auf wunderbare Reisen. Diese Vorlesezeit lassen wir uns nicht nehmen und beenden so unsere Tage in Ruhe, Frieden und Phantasie, die sie dann vielleicht davon träumen lässt.

"Stella" ist ein wunderbar poetisches Buch, welches mich nicht nur durch das wirklich traumhaft schöne Cover begeistern konnte. Ich durfte das Buch in einer Leserunde auf Lovelybooks lesen und gemeinsam mit der Autorin besprachen wir unsere Erinnerungen und das wunderbare Buch, welches ab der ersten Seite seine Leser in seinen Bann zu ziehen vermochte. Der goldene Faden ist es, der sich durch das Buch webt um von einer Decke, in ein Kleid, eine Bluse, eine Klavierdecke und vieles mehr Einfluss auf "Stella" zu nehmen. Man kann aus großen Dingen kleine Dinge erschaffen, die ihren Wert nicht verlieren, sondern dennoch einen ganz besonderen Einfluss auf uns nehmen. Man muss es nur zulassen und sich darauf einlassen können. Wie gut, das "Stella" eine Großmutter hat, die die Gabe hat immer wieder Neues zu erschaffen und "Stella" immer mehr aus aus ihrer Vergangenheit erzählen kann. "Stella" wird älter und reifer, aber der Faden bleibt. Wo ist der goldene Faden, der sich durch unser Leben webt? Sollten wir ihn nicht festhalten und erhalten? Unsere Kinder / Enkelkinder daran teilhaben lassen an dem was wirklich zählt?

"Stella Menzel und der goldene Faden" ist ein wahrer Buchschatz, den ich mir bewahren möchte und da die 160 Seiten, die wir in recht großer Schrift antreffen zügig gelesen sind, eignet es sich prima zum Vorlesen. Meine Tochter ist zwar noch ein klein wenig zu jung um das geschriebene zwischen den Zeilen erkennen zu können, aber es wird ein Buch sein, was ich uns bewahre um es ihr dann doch noch irgendwann vorlesen zu können um sie mitzunehmen in Stellas Geschichte.

Mich konnte "Stella" wirklich begeistern und daher spreche ich auch eine Empfehlung aus für ein Kinderbuch, welches auch an Erwachsenen nicht vorbei gehen kann ohne sie zum Nachdenken anzuregen über die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Lasst euch einfach verzaubern!


Das Nachwort, welches wirklich berührt und ein klein wenig aufdeckt, warum die Autorin das Buch geschrieben hat und es dadurch einfach so wunderbar wurde, könnt ihr HIER! nachlesen! Ich empfinde es als sehr wertvoll zu erkennen, wie aus einer Idee ein Buch wird, welches dann direkt in unsere Herzen geschrieben wurde.

Wieso nur, steht "Everlasting, der Mann, der aus der Zeit fiel" schon so lange ungelesen in meinem Buchregal?

1 Kommentar:

  1. Eine wunderschöne Rezi. Es war auch ein wunderschönes Buch, eine intensive Leserunde, wie ich finde und im Moment bastel ich noch ein wenig an meiner Rezi.

    AntwortenLöschen