Mittwoch, 14. August 2013

Nachts sind alle Katzen grau



ANIKA BEER

Wenn die Nacht in Scherben fällt

ORIGINALAUSGABE
Ab 12 Jahren
Taschenbuch, 
Klappenbroschur, 416 Seiten,
ISBN: 978-3-570-40202-3
€ 12,99
Verlag: cbj

Bildgewaltig, unglaublich atmosphärisch und absolut mitreißend.
Schon immer waren Träume für Nele etwas ganz Besonderes, denn sie besitzt die Fähigkeit, sie zu steuern, wie es ihr gefällt. Doch als sie mit ihren Eltern von München nach Erlfeld zieht, taucht auf einmal jemand in ihrem Traum auf, den sie selbst nicht erschaffen hat: Seth, ein junger Mann, den sie unheimlich und zugleich anziehend findet. Aber was macht er in ihrem Traum? Als Nele sich in der neuen Schule mit Jari anfreundet, hofft sie, in ihm jemanden gefunden zu haben, dem sie sich anvertrauen kann. Doch dann verschwindet Jari wie vom Erdboden verschluckt. Nele macht sich auf die Suche nach ihm, und findet heraus, dass nicht nur er in Gefahr ist – sondern die gesamte Traumwelt zu zerbrechen droht …




Meine Meinung:
Nachdem mir das erste Buch der Autorin "Als die schwarzen Feen kamen"  doch recht düster erschien und mir nicht zusagte, wollte ich dem zweiten Buch aber dennoch eine Chance geben und es war tatsächlich eine gute Entscheidung, denn "Wenn die Nacht in Scherben fällt" hat mir wirklich gefallen, auch wenn es einige doch recht düstere Moment hat, ist die Traumwelt die dort beschrieben wird nicht so farblos und blass wie das Buch zuvor. Auch hier besticht wieder einmal das Cover, welches mir natürlich gleich auffiel. Oft verspricht das Cover mehr als die Story halten kann, aber bei "Wenn die Nacht in Scherben fällt" ist auch die Story überzeugend und konnte mich packen und träumen lassen. Dieses Buch würde ich auch meiner Teenietochter zu lesen geben. Da ich beide Bücher der Autorin gelesen habe, ziehe ich einfach den Vergleich und "Wenn die Nacht in Scherben fällt" hat leider um einiges besser abgeschnitten. Von mir gibt es daher auch eine echte Leseempfehlung, aber dazu später mehr.

Darum geht es im Buch:
Nele ist eine Klarträumerin und um dieses Wort aufzuklären, müsstet ihr euch das Buch schon selbst zur Hand nehmen ☺ Vielleicht sagt das Wort "Klarträumerin" aber auch schon genügend aus, das ihr vielleicht auch schon von alleine darauf kommt? Träume und klar, ist doch klar, oder? Auf jeden Fall muss Nele durch ihre Träume das Abenteuer ihres Lebens bestehen und es wird auch ganz schnell aufgeklärt, warum auf dem Cover eine Katze abgebildet wurde, denn Katzen sind für dieses Buch sehr, sehr wichtig, denn sie sind die Wächter unserer Träume. Nele wird für den Verlauf der weiteren Story diejenige die, die Traumwelt retten muss und dabei fällt sie fast auf die Intrigen und Lügen von Seth herein, der ihr immer wieder in ihren Träumen begegnet. Manchmal ist es tatsächlich besser nicht jedem zu vertrauen, denn Seth verfolgt seine eigenen Ziele und möchte Neles Gaben nur benutzen. Am Ende hätte ich es schön gefunden mehr über Jari zu erfahren, ob die schlechte Stimmung zuhause vielleicht ein klein wenig Veränderung gefunden hat, denn es war kaum auszuhalten für mich als Leserin zu sehen, wie schrecklich sich sein Vater ihm gegenüber verhalten hat.

Die Handlung ist interessant und sticht definitiv heraus. Mich konnte das Buch begeistern. Ich gehöre selbst zu den Tagträumern, die es schafft sich zwischendurch in andere Welten zu träumen. Manchmal gelingt es Büchern tatsächlich uns mitzunehmen und dort abzuholen, wo wir stehen. "Wenn die Nacht in Scherben fällt" war so ein Buch, welches mich hat träumen lassen, obwohl die Traumgeschichte auch einen bitteren Nachgeschmack hat, denn was wäre passiert, wenn Nele die Traumwelt nicht hätte retten können? Wären dann auch unsere Träume beendet?

Insgesamt ein tolles Buch, welches ich ohne Zögern an alle Träumer und Träumerinnen weiterempfehlen möchte, aber Vorsicht! ein kleines bisschen Alptraum könntest du auch vorfinden, aber so ist es ja nun auch im "echten" Leben und nicht nur in Geschichten ☺

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen