Donnerstag, 14. Februar 2013

Du küsst besser als mit 14 ☺





Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest
Conni ist endlich fünfzehn geworden. Sie fühlt sich wie immer. Kein bisschen anders. Aber das kann nicht sein. Irgendetwas muss anders sein! Immerhin hat sie fünfzehn Jahre ihres Lebens darauf hingearbeitet, fünfzehn zu sein. Besonders das letzte Jahr war echt hart. Mit vierzehn ist man irgendwie noch ein Kind. Zumindest wird man so behandelt. Mit fünfzehn ist man dagegen schon fast erwachsen. Es MUSS also einen Unterschied geben. Im Kalender steht es schwarz auf weiß: Es ist der 30. April, ihr Geburtstag. Ab heute hat sie genau ein Jahr Zeit, um den Unterschied herauszufinden – falls es einen gibt. Conni freut sich auf grenzenlose Freiheit und wilde Abenteuer. Sie will endlich mal eine ordentliche Party mit der Clique feiern. Und sie will mit Phillip zusammen sein, ganz ohne wachsame Elternaugen ...





288 Seiten, 12,90 €
ISBN: 
978-3-551-26001-7
Erscheinungstermin: 22.02.2013



Wissenswertes zur Autorin: Klick!


Leseprobe: Klick!





Meine Meinung:
Warum dieses Foto mit den ganzen Büchern von Conni? Diese Frage zu beantworten ist ganz einfach zu beantworten, denn es soll euch demonstrieren, das Conni uns schon viele, viele Jahre begleitet. Angefangen bei meinen beiden älteren Kindern und endend bei meiner Fünfjährigen Tochter, die hin und wieder immer noch Conni vorgelesen bekommen möchte. Mittlerweile gibt es Conni auch als Hörbücher und vor dem Schlafen gehen hört Minimaus sehr, sehr gerne noch eine Geschichte von Conni. Conni ist bei uns also immer noch aktuell. Als ich auf buchbotschafter.de in den Neuvorstellungen las, das es ein Kinder - und Jugendbuch von Conni gibt war meine Neugier sofort geweckt und ich bewarb mich auf das Buch. Conni als Teenie, so alt wie meine Tochter? Unvorstellbar, oder? Conni ist doch das niedliche Mädchen mit Latzhose, Ringelpulli und Schleife im Haar. Wie kann sie denn plötzlich 15 Jahre alt werden? Vielleicht ist es ähnlich wie mit unseren eigenen Kindern, die gestern noch Säuglinge waren und heute schon Führerschein machen? Conni begeistert schon seit fast 20 Jahren Eltern und Kinder. Sie erwachen werden zu lassen empfinde ich als sehr klugen Schachzug, denn Conni ist mir, besonders nach dem Lesen vom "Mein Leben, die Liebe ...." noch um einiges sympathischer geworden als sie es schon vorher war. Conni ist authentisch und erinnert mich ein klein wenig an mich als ich selbst ein Teenager war.

Das Buch "Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest" handelt von einer ganz neuen Conni, eine Conni die wir so noch nicht kennen. Vorher haben wir sie beim Fußball spielen, beim Reiten, im Schwimmkurs, am ersten Schultag oder auch dabei begleitet als Jakob ihr jüngerer Bruder geboren wird. Eine Conni mit 15, mitgewachsen mit meinen  eigenen Kindern fand ich interessant genug um das Buch unbedingt lesen zu wollen. 

Die neue Conni hat ihren Ringelpulli abgestreift und ausrangiert, wie man auf dem Cover schon deutlich sehen  kann und macht sich Gedanken darüber wie sie Philipp ihrem Freund gefallen will. Ihre Geburtstagsparty die sie feiern will, wird hinter ihrem Rücken (nur leider bekommt sie es mit) als Kindergeburtstag tituliert und als dann Philipps Vater auf Geschäftsreise ist, keimt die Idee auf eine echte Erwachsene Party - ohne Eltern steigen zu lassen. Die gerät natürlich völlig aus dem Ruder, ist ja klar, oder? Conni wäre aber nicht Conni, wenn sie nicht auch das meistern würde. Ansonsten ist Conni ein ganz normaler Teenager, der sich mit Pickeln rumschlagen muss und mit der Frage, was ziehe ich auf der Party an? Der erste richtige Liebeskummer, Hausaufgaben, Abnabeln von den Eltern, jüngere Brüder doof finden ........... alles das was unseren Kindern nicht fremd sein wird. 

Besonders gut hat mir gefallen, das Philipp und Conni sich zwar küssen und berühren, dabei aber nicht weitergehen. Ich glaube "das erste Mal" mitzuerleben hätte mich wirklich gestört. Nicht weil ich prüde bin, aber das was ich vorher an guten Gedanken über das Buch gehabt hätte, wäre ab dem Zeitpunkt zerstört worden. So bleibt es eine harmlose und liebenswerte Geschichte mit einer neuen Conni, die mir wirklich gefallen hat.

Von uns eine Leseempfehlung!





Kommentare:

  1. Aaach nein... das ist die Conni???????? Das Buch möchte ich auch gerne lesen, aber ich wusste doch nicht, dass das DIE CONNI ist! Viele der oben abgebildeten Bücher erkenne ich wieder, die haben wir nämlich auch =). Danke für die Aufklärung =).

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension.
    Ich habe das Buch bei vorablesen gewonnen und bekomme es erst in den nächsten Tagen. Aber jetzt freue ich mich schon riesig darauf!
    Danke :)

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen