Dienstag, 23. Februar 2021

Gemeinsam Lesen

 



Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich  auf meinem Reader "The Secret Bookclub - Die Liebesroman Mission" der Autorin Lyssa Kay Adams und bin auf Seite 108 von 289 zu lesenden Seiten. . 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 

"Wir können ihn entführen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Mir hatte der erste Band der Reihe sehr gefallen, da ich hin und wieder einfach etwas lesen möchte, was mich zum Lachen bringt und das hatte der Roman definitiv geschafft. Der zweite Band hat einen ganz anderen Unterton, wobei auch hier alle Klischees erfüllt werden und es jetzt schon klar ist, das aus Liv und Mack ein Paar werden wird. Alles andere würde mich sehr wundern. "The Secret Bookclub - Die Liebesroman Mission" hat einen doch sehr ernsten Ton, der mir sehr gefällt, da es aufzeigt, wie wichtig manchen Frauen ihr Job ist, da sie darauf angewiesen sind und es immer noch Männer gibt, die dieses zu ihrem Vorteil nutzen. Es macht mich unfassbar wütend. Hoffentlich gibt es eine fette Bloßstellung dieses Mannes, der sich jungen Frauen nähert und sie unter Druck setzt. Ich wünsche mir aber nicht nur Bloßstellung, sondern auch eine gerechte Strafe, denn sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz darf nicht ungesehen bleiben. Nachdem nun alle Männer des Buchclubs involviert sind, freue ich mich auf ein gewaltiges Finale.

4. Liest du nur reine Buchblogs oder hast du auch andere Themen abonniert? 

Ich lese zu 80% Buchblogs, mag aber auch Blogs zum Thema Backen / Kochen und Reisen. Reiseblogs lese ich immer dann, wenn ich selbst kurz vor einer Städtetour stehe, damit ich auch wirklich ganz viel zu sehen bekomme. Was ich auch sehr schätze sind Blogs, die sich mit dem Thema Fotografie auseinandersetzen. Ich habe da schon einiges interessantes für mich entdecken können. Abonniert habe ich diese Blogs nicht, sondern google dann halt, sobald ich irgendwas wissen möchte. 

Nicht immer ist Chefkoch. de meine erste Adresse, wenn ich mit diversen Zutaten kochen oder backen will, sondern auch ein passender Blog dazu. Foodblogger finde ich auch sehr ansprechend, wobei ich auch da niemanden bestimmten folge. 



 

Dienstag, 16. Februar 2021

Höhenflug oder Absturz?

 


Bill Kaulitz

Gemeinsam Lesen

 



Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich  auf meinem Reader "Darling Rose Gold" der Autorin Stephanie Wrobel und bin auf Seite 88 von 298 zu lesenden Seiten. . 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 

"Natürlich würde sie für ihren Verrat büßen, aber wir würden das überwinden."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Der Roman erzählt von einer toxischen Beziehung einer Mutter zu ihrer Tochter, was ich als sehr spannend erachte. Die Mutter ist meiner Meinung nach absolut psychisch krank, zumindest ist es auf den wenigen Seiten die ich las ersichtlich. Ich habe schon oft gehört, das es Mütter gibt, die ihre Kinder an sich binden, indem sie Erkrankungen erfinden oder wie hier beschrieben durch Medikamente hervorrufen. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Beziehung entwickelt, da sie sich nach dem Gefängnisaufenthalt der Mutter wieder einander nähern, aber mit großem Misstrauen. Interessant sind die Rückblenden auf die Kindheit von Rose und die unterschiedlichen Empfindungen der beiden weiblichen Protagonisten. Was mich gerade erschreckt ist die Tatsache, das Rose nun selbst Mutter ist und ich fürchte ein klein wenig um den kleinen Adam. 

4. Nutzt du eine App zum Auflisten deiner Bücher?

Bisher nicht, da ich die Listen auf Lovelybooks nutze, um meinen SUB im Überblick zu behalten oder auch am Ende des Jahres einsehen kann, wie viele Bücher ich gelesen habe. 

 

Dienstag, 9. Februar 2021

Gemeinsam Lesen

   



Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich  auf meinem Reader "Vanitas - Rot wie Feuer" der Autorin Ursula Poznanski und bin auf Seite 108 von 329 zu lesenden Seiten. . 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 

"Ich suchte mir einen abgelegenen Winkel auf dem Südfriedhof, setzte mich zwischen zwei überwucherte Gräber und hole das Smartphone heraus."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich auch die vorherigen Bände der Vanitas - Reihe gelesen habe, freute ich mich über diese Neuerscheinung sehr. Ursula Poznanski habe ich auf einer der Frankfurter Buchmessen während einer Lesung kennengelernt und finde sie nicht nur äußerst sympathisch, sondern auch ihre Thriller / Jugendbücher sehr ansprechend. "Vanitas - Rot wie Feuer" ist der dritte Band der Reihe und bietet schon nach etwas über 100 Seiten echte Hochspannung. 

4. Das musst du UNBEDINGT lesen. Liest du Bücher auf Empfehlung?

Das eine oder andere ist definitiv auf Empfehlung auf meine Wunschliste oder meinem SUB gelandet. Hierbei entscheidet dann natürlich auch, ob es meinem bevorzugten Genre entspricht, wobei ich manchmal auch Bücher gelesen habe, auf die ich anders vielleicht nicht aufmerksam geworden wäre. Nicht immer ist aber auch eine Empfehlung positiv. Ich las auch schon gehypte Bücher, die mir absolut nicht gefallen haben und ich der breiten Masse widersprochen habe. Aber das ist natürlich nicht die Regel und so konnte ich den einen oder anderen Schatz definitiv für mich entdecken.