Dienstag, 17. Dezember 2019

"Das neue vegetarische FAMILY - Kochbuch" - Kochbuchrezension

Das neue vegetarische FAMILY-Kochbuch






ISBN:  978-3-7893-9838-4


14,95€






Vegetarisch zu leben ist in unserer Familie schon recht lange Thema, dennoch stelle ich fest, dass es hin und wieder Tage geben wird, an denen wir dann doch dem Fleischkonsum verfallen. Trotzdem leben wir bewusster und können uns auch gut auf fleischlose Gerichte einlassen. Dieses neue vegetarische Familienkochbuch beinhaltet einige Rezepte, die ich natürlich ausprobiert habe und die bei meinen Kids sehr gut ankamen, was wahrscheinlich daran liegt, dass alles mit Pilzen gerade meiner jüngsten Tochter sehr mundet. 

Aufgeteilt ist das Kochbuch in unterschiedliche Kategorien:
Salate
Snacks
Suppen
Aus Topf und Pfanne
Bratlinge, Puffer & Co
Aus dem Ofen
Quiche, Pizza & Co
Gemüsebeilagen
Süsse Gerichte 
Hinzu kommen auf den ersten Seiten des Kochbuchs Hinweise zu "Warum Vegetarisch?", was mich sehr ansprechen konnte. Zudem die Hinweise, auf Nährstoffe zu achten und diese in  ausreichender Menge zu sich zu nehmen (Eiweiss, Eisen, Jod, Zink, Kalzium, Omega-3-Fettsäuren und weitere), da sonst Mangelerscheinungen auftreten könnten. An dieser Stelle wird dann auch aufgezählt, in welchen Lebensmitteln sich die für unseren Körper wichtigen Nährstoffe befinden.  

Viele Rezepte sind bebildert, sodass es um einiges vielfacher ansprechend wirkt. Nicht alle Rezepte waren für mich neu, da wir in unserem Haushalt natürlich hier und da schon lange herumexperimentieren, was die vegetarische Lebensweise betrifft. Meine ältere Tochter ist schon 7 oder 8 Jahre Vegetarierin, was für mich anfangs eine große Herausforderung war, die aber zu meistern ist. Es galt aber dennoch, dass ich zweifach kochen musste, um alle zufrieden zu stellen.


Die Rezepte, die ich ausprobiert habe, mussten von mir mitunter in den Mengenangaben ergänzt werden, da ich drei Erwachsene und ein Kind satt bekommen muss. Mir fehlt ehrlich gesagt auch ein Hinweis darauf, für wie viele Personen die Rezepte gedacht sind. "Ein Rezept von Familie xyz aus xyz" reicht mir da ehrlich gesagt nicht aus, da Familie ja nicht gleich Familie ist und aus einem Vierpersonenhaushalt oder auch fünf oder sogar sechs Personen bestehen kann. Hinzu kommt dann noch, sind es vermehrt Kinder am Tisch oder so wie bei uns mehr Erwachsene? Ich habe also auch mit dem einen oder anderen Rezept etwas herumexperimentiert oder auch Sachen weggelassen oder ergänzt. Dieses liegt aber daran, dass ich bis auf Backen mich nie komplett an Rezepte halten. Mir diente "Das neue vegetarische FAMILY - Kochbuch" lediglich zur Ideenfindung. 

Insgesamt gesehen kann ich das Kochbuch wirklich weiterempfehlen, da das, was wir ausprobiert haben, wirklich sehr geschmeckt hat und leicht nachzukochen war. Bis auf die erwähnten nicht vorhandenen Portionen / Personenangaben kann ich nichts finden, was mich vom Kauf abhalten würde. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen