Sonntag, 8. April 2018

Gelungener erster Band einer zauberhaften Buchreihe





Sonja Kaiblinger

Auf den ersten Blick verzaubert



320 Seiten 
gebunden
ab 12 Jahren
ISBN-13: 978-3-7915-0071-3 
17€ 
Dressler

Verwandlung garantiert, verlieben nicht ausgeschlossen. Bis zu diesem Freitag war in Ophelias Leben alles stinknormal, so normal, wie es eben sein kann, wenn man drei Tanten und eine Zwillingsschwester hat, die sich spontan in Clownfische oder die Kellnerin verwandeln. Ophelia, 15, hat genug damit zu tun, das Chaos in Schach zu halten, und das wirklich Letzte, was sie wollte, war, diese magische Gabe ebenfalls zu bekommen. Vielleicht hilft ihr das Verwandeln ja dabei, sich ihren Traumtyp Adrian zu angeln? Oder ist sie dafür lieber ganz sie selbst?

Eine Prise Magie, die erste Liebe und Alltagsturbulenzen mit hohem Katastrophenfaktor: Band 1 der neuen Trilogie von Erfolgsautorin Sonja Kaiblinger.

www.ploetzlich-verwandelt.de



"Auf den ersten Blick verzaubert" ist ein sehr gelungener Start in eine Buchreihe, die wohl eher junge Leserinnen ansprechen wird. Auch wenn ich dem Lesealter schon etwas entwachsen bin, empfand ich die Story als sehr gelungen und liebenswert. es ist definitiv ein Buch, welches einem besonderen Zauber ausströmen konnte. Auf der Suche nach geeigneter Lektüre für meine Tochter sprang mir auf der Verlaggseite gleich das Cover ins Auge. Es ist ebenso chaotisch gestaltet wie die komplette Story, dennoch wirken die warmen Farben einladend. Die Story selbst ist zwar nicht ungewöhnlich, bietet aber einen gewissen Charme, da sie für Ophelia einige Überraschungen bereithält. Als ihr ein Bart wächst, musste ich schon sehr grinsen, denn die Gabe des Verwandelns sollte doch eigentlich an ihr vorübergehen. Nun ist sie mittendrin in einem Zauber, den sie erst unter Kontrolle bringen muss. Sie bekommt dabei zwar die Hilfe ihrer Familie, aber diese sind ebenfalls reichlich chaotisch, was dem Buch die benötigte Spannung bietet, um unbedingt weiterzulesen, wie Ophelia sich aus brenzligen Situationen befreien kann. "Auf den ersten Blick verzaubert" ist ein Buch, welches dazu auffordert regelmäßig das Bauchfell und die Gesichtsmuskulatur zu trainieren. Es ist einfach herrlich komisch und hinterlässt ein sehr gutes Gefühl beim Beenden der Lektüre und den Wunsch unbedingt mehr von Ophelia zu lesen. 

Mit 15 möchte man nicht magisch sein, sondern sich verlieben und Teeniedinge machen ohne Angst davor, dass man sich plötzlich in sein Gegenüber verwandelt. Es ist Ophelias Schicksal sich immer dann zu verwandeln, wenn etwas oberpeinlich ist und sein wir mal ehrlich, im Teeniealter war uns doch alles peinlich. Unsere Lehrer, manchmal auch Freunde und Familie sowieso. Es ist also kein Wunder, dass die Verwandlungen sich mehren. Auch wenn es witzig geschildert ist, muss Ophelia einem zwischendurch trotzdem leid tun, oder etwa nicht?

Mir hat "Auf den ersten Blick verzaubert" sehr gefallen, daher möchte ich gerne eine Leseempfehlung aussprechen. Für die angegebene Zielgruppe junger Leserinnen ist das Buch bestens geeignet. Das Chaos wird dadurch perfekt, da Ophelia eine Aufgabe zu erledigen hat, die eine große Herausforderung darstellt. Es ist noch ganz viel Luft für den zweiten Band der Buchreihe vorhanden, da längst nicht alles erzählt worden ist. Mich interessiert die Familengeschichte und die Geschichte hinter dem Vogel der Ophelia verfolgt und beobachtet. Außerdem würde ich gerne den ominösen Onkel kennen lernen. Ich bin also schon recht neugierig geworden und gespannt auf weitere Bände der Buchreihe. Absolut gelungen!


★★★




Ophelia

Ophelia Ann Sedgewick, 15 Jahre, kurzes, dunkles Haar, zierliche Gestalt, kreativ und etwas verträumt. Liebt Theaterspielen. Lebt mit ihrer älteren Zwillingsschwester Lora und drei verrückten Tanten in einer alten Villa.




 

Adrian Huxley, 16 Jahre, stammt aus einer angesehenen Theaterfamilie. Geheimnisvoller und schwer zugänglicher Junge. Hat eine zehnjährige Schwester namens Meg. Spielt mit Ophelia die Hauptrolle im Schultheaterstück.



Cliff

Clifford Waldo MacAllister, 16 Jahre, Spitzname: Cliff. Äußerst beliebter und sehr gut aussehender Oberstufenschüler. Sportlich, Teamkapitän. Laut Ophelia zu talentiert, zu schön und zu perfekt.





Bildrechte liegen beim Verlag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jakob - Eine starke Geschichte

Leo Bigger – Jakob Mit Gott die Welt auf den Kopf stellen Fontis 216 Seiten Paperback ISBN-13:   978-3038481317 15€