Samstag, 25. Mai 2019

Gelungenes Porträt einer starken Persönlichkeit




Ramona Blue400 Seiten, gebunden, FISCHER FJBISBN: 978-3-8414-4025-9, 18,99€







"Ramona Blue "ist definitiv ein sehr außergewöhnlicher Roman, der mich begeistern konnte. Ein junges Mädchen mit blauen Haaren und einer Größe von 1,90 sucht den Sinn des Lebens. Von der Mutter verlassen, lebt sie mit ihrer älteren Schwester Hattie und ihrem Vater in einem Trailerpark. Zukunftspläne hat sie keine und dennoch steckt in ihr großes Potential. Was sie noch so besonders macht, ist ihr großes Herz. Sie war von Anfang an für mich Sympathieträgerin. Ihre sexuelle Gesinnung ist dabei Nebensache, denn es erschlägt oder erdrückt nicht. Es ist und bleibt eine Story über eine starke Persönlichkeit, die reift innerhalb der Buchseiten und sich komplett weiterentwickeln kann. Nicht alle in diesem Roman dargestellten Personen sind dazu fähig, sondern werden in ihrem Dasein bestehen ohne voranzukommen, aber Ramona hat irgendwann ein Ziel, welches sie verfolgen wird und das ist das Schöne an einem Buch, das es vieles gibt, was man in Gedanken weiterspinnen kann, auch wenn das Buch beendet ist. "Ramona Blue" gehört zu dieser Art von Büchern, die definitiv ein Happy End bereithält, indem man der Protagonistin alles Gute für die hoffentlich besseren Zukunft wünscht. Wobei ich nicht abwerte in einem Trailer zu wohnen, denn wie man liest, kann auch dort Familie stattfinden, auch wenn es beengt ist und man wenig Privatsphäre hat. Was mich mehr stört ist die Tatsache, dass Ramona sich immer für Hattie verantwortlich fühlen wird und dabei sich selbst vergisst. 
Der Jugendroman ist für junge Leser_innen ab 14 Jahren empfohlen und dem kann ich nur voll und ganz zustimmen, da viele Aspekte und behandelte Themen genau an die Zielgruppe angepasst sind. Ebenso wie "Dumplin" zeigt die Autorin eine Protagonistin, die sich nicht nach der Gesellschaft und deren Schönheitsideal ausrichtet, was absolut herausragend ist. Manchmal wünschte ich mir, ich wäre weniger angepasst und würde mich mehr aus der Masse hervorheben. Es braucht Mut und ein gewisses Standing, was Ramona definitiv besitzt und damit bei mir ganz gewaltig punkten konnte.
Ich möchte gerne eine Leseempfehlung aussprechen, ich gleich ab der ersten Seite verzaubert war von "Ramona Blue", da sie sehr straight ihren Weg geht und dennoch bereit ist, Dinge zu überdenken und sich darauf einzulassen. Es beinhaltet viele Veränderungen und Ziele, die sich nach und nach entwickeln. Manchmal sind es Erfahrungen und der Umgang mit anderen Menschen, die dazu führen, sich weiterzuentwickeln und aus Gewohnheiten auszubrechen. Ramona gelingt dieses innerhalb der Story, wobei Liebeskummer und Verletzungen offen machten, sich auf Neues einzulassen. Letztendlich eine sehr mutige und offene Story, die sicherlich nicht nur junge Leser_innen begeistern wird. 

Ich habe ganz bewusst darauf verzichtet den Inhalt des Buches wiederzugeben, da die Story wirklich wunderschön ist und wichtige Dinge über Ramona, ihr Umfeld und die eingefügte Liebesgeschichte(n) selbst gelesen werden sollte. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen