Samstag, 7. Juli 2018

Wer backt liebt?

Viola Shipman

Weil es dir Glück bringt


432 Seiten
Klappenbroschur
ISBN: 978-3-8105-3048-6
FISCHER Krüger
14,99€








"Weil es dir Glück bringt" erzählt eine faszinierende Familiengeschichte, wobei es natürlich utopisch ist, sich innerhalb des gemeinsamen Backens seine Liebe zum anderen darzustellen. Die Story ist sehr detailliert dargestellt, sodass es dem Leser / der Leserin nicht schwer fallen wird, sich komplett auf die Story einzulassen. Es ist wichtig, gemeinsame Rituale zu haben, aber da mir wenig Zeit zum Backen bleibt, würde ich mit meinen Töchtern andere Rituale wählen, um Wertschätzung auszudrücken. Die Idee mit der Rezeptkiste finde ich wundervoll, aber ich gestehe, dass ich als Teenager den Sinn dahinter auch nicht hätte entdecken können, zumal meine Wunschliste andere Geschenke in den Vordergrund gerückt hätte. Samantha muss ihre eigene Wertigkeit und die ihrer Familie erst entdecken. Das Führen einer Obstplantage ist harte Arbeit und es zeigt sich, dass der Familienbesitz immer mehr ins Abseits gedrängt wird. Neue Ideen müssen her, um diesen retten zu können. Finanziell und auch familiär herrscht Klärungsbedarf. Samantha bricht erst einmal aus, indem sie die Welt kennen lernt, um dann irgendwann doch in den Schoss ihrer Familie zurückzukehren. Ihrer Familie halte ich zugute, dass sie niemals drängen, sondern Samantha in allem unterstützen, auch wenn ihre Wünsche andere wären.

„Versprich mir, dass du, selbst wenn du von hier fort und hinaus in die Welt gehst, diese Pie machen wirst, wann immer du einen Geschmack von zu Hause und eine Erinnerung an unsere Familie und unsere Geschichte haben willst.“


In "Weil es dir Glück bringt" dreht es sich um das Backen und auch wenn dieses erst einmal etwas eigentümlich klingt, entwickelt sich dieses zu einer runden Story, die sich leicht und flüssig lesen lässt. Insgesamt ist sie wertschätzend und lebensbejahend, wobei Samantha erst einmal erkennen muss, wohin ihr Weg sie führt. Es ist ein klein wenig Familie, aber auch Liebesgeschichte und Selbstfindung. Die Rezepte sind leicht nachzubacken und runden das jeweilige Kapitel komplett ab. Schön ist, drei Generationen von Frauen zu begleiten, damit Zusammenhänge in die Gegenwart transportiert werden können. Insgesamt ein wirklich gelungenes Leseerlebnis, welches berührt und natürlich auch durch die Anschaulichkeit der Begebenheiten und Orten einen Duft von Kuchen in die Nase strömen lässt. Sehr gerne eine Leseempfehlung!


Mein Dank an Netgalley und Fischer Krüger für die Bereitstellung dieses E-Books!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen