Donnerstag, 9. September 2021

Reading on Thursday

 



Normalerweise war Dienstag der Tag an dem ich gemeinsam mit einigen anderen Bloggern an der Aktion "Gemeinsam Lesen" teilgenommen habe. Seit einigen Monaten findet diese Aktion kaum noch statt, was mitunter doch frustriert, daher habe ich für mich den Donnerstag auserkoren, um meine aktuelle Lektüre in den Vordergrund zu rücken. 


Ich lese aktuell einen Roman und befinde mich auf Seite 342 von 377 zu lesenden Seiten. 




"Wir für uns" der Autorin Barbara Kunrath


Erster Eindruck: 

Zwei völlig unterschiedliche Frauen treffen aufeinander und ergänzen sich trotz Altersunterschied und Lebensumständen.

Erster Satz: 

"Früher versuchte unser Vater, unsere Mutter mit zotigen Witzen und dem Satz Lach doch mal aufzuheitern, aber das führte nur dazu, dass sie noch schmalere Lippen bekam."

Ein gelungenes Zitat auf Seite 157:

"Ein gutes Leben hat man, wen man morgens aufsteht und sich auf den Tag freut, auch wenn es ein Scheißtag wird."

Fast beendet und ein Fazit?

Mir hat der Roman bisher sehr gefallen, da die unterschiedlichen Perspektiven der Protagonisten aufzeigen, wie sehr Familie uns und unser Denken prägt, sei es in Gegenwart oder auch der Vergangenheit. Erlebtes, unausgesprochenes kann im Weg stehen, um den nötigen Respekt eines gesunden Umgangs miteinander zu vereinen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen