Freitag, 18. Juni 2021

Gehaltvoll und Intensiv

 


Chris Whitaker

"Von hier bis zum Anfang" ist ein Roman, der vom Cover her nicht wirklich ansprechend war. Das Cover wirkt auf mich sehr kühl und nichtssagend, aber die Story die sich im Buch verbirgt, lässt das auf mich lieblos wirkende Cover komplett verblassen. Mein erster Eindruck hat mich getäuscht und ich bin froh, das ich mich nicht darauf verlassen habe, sondern den Kommentare zum Buch und der Vergleich mit "Der Gesang der Flusskrebse" vertraute und mich dermaßen ansprachen sodass ich diesen Roman unbedingt lesen zu wollen. Ich wurde nicht enttäuscht, denn die Story ist absolut hochwertig und dermaßen intensiv, sodass sie sich wirklich einprägt. 
Die Familientragödie, die sich hier offenbart, ist traurig, aber auch lebensbejahend, auch wenn ich auch nicht immer das Verhalten von Duchess verstehe, so hat sie doch zum Ende hin reichlich Sympathiepunkte gewinnen können. Duchess sieht sich als Outlaw und zu einem gewissen Maß stimmt dieses auch, aber nicht immer ist es nur die Gesellschaft die Duchess und ihren Bruder Robin ausgrenzt, sondern auch das Verhalten des Mädchens spielen dabei eine große Rolle. 
Der Roman liest sich mitunter wie ein Krimi, da nicht klar ist, wer Star brutal ermordet hat und hier kommt Walk ins Spiel, der seinen besten Freund Vincent King vor der Todesstrafe bewahren möchte und auch für Duchess und Robin einsteht. Er selbst hat auch einige Geheimnisse, die er verbirgt, um seinen Job zu behalten. Insgesamt gesehen sind die Protagonisten sehr lebendig und authentisch ausgearbeitet. Die Erzählstränge wechseln sich ab, sodass Walk und Duchess problemlos ihr Erleben mit der Leserschar teilen können, ohne dabei überfordernd zu wirken.
"Von hier bis zum Anfang"  ist ein Roman, der durch seine wechselnden Perspektiven niemals langweilig wird. Ein Mädchen, die auf Rache sinnt und ein Mann, dem Freundschaft dazu verführt zu lügen und vielleicht auch zu morden. 
Eine absolute Leseempfehlung und schon jetzt eines der Highlights 2021!

*****

ISBN: 978-3-492-07129-1
22€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen