Samstag, 18. Januar 2020

Unschlagbar gelungen mit miesesten Cliffhanger aller Zeiten




Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal


ISBN: 978-3-473-47991-7, Ravensburger, 5,99€





Mehrere Buchseiten warben für das neue Buch der Autorin Stella Tack und machten mich sehr neugierig auf ihr Werk, sodass ich dem E-Book Kauf einfach nicht widerstehen konnte. Ich las "Night of Crowns - Spiel um dein Schicksal" gestern in einem Rutsch und bin absolut begeistert von der Grundidee ein Schachspiel für ein fantastisches Abenteuer zu nutzen. 
Zu Beginn ist das Jugendbuch leicht gruselig, denn auch wenn ich keine Angst vor Spinnen habe, ist doch die Masse das, was einem einen leichten Schauer über den Rücken laufen lassen könnte. Ich nahm natürlich einen leichten Bezug zu Harry Potter wahr, denn auch dort sind es Spinnen, die den Weg weisen. Für Alice ein echter Alptraum in dem sie sich nun befindet und da ihre Noten sich massiv verschlechtern soll sie an einem Sommerkurs an einem Eliteinternat teilnehmen, um den Anschluss an der Highschool zu erwerben. Natürlich ist es ein abgekartertes Spiel, in dem Alice nun die Hauptrolle übernimmt, ohne einen großen Einfluss darauf nehmen zu können. Sie muss sich Gehirnwäsche und vielem anderen aussetzen, um zu erkennen, in welchem Spielzug sie sich befinden möchte. 
Stella Tack ist ein genialer Schachzug gelungen, der mich am Lesen hielt und absolut mitgerissen hat. Ich flog förmlich durch die Seiten des Buches und war am Ende total irritiert darüber, solch einen miesen Cliffhanger ausgesetzt zu sein. Ich hätte gerne noch mehr Seiten gelesen, da ich einfach so fasziniert von diesem unschlagbar gelungenen Schachspiel war, dessen Spieler auf Leben und Tod miteinander verbunden sind. Alice selbst wird in diesem Spiel eine ganz besondere Rolle zuteil, die sie völlig unvorbereitet trifft. Als Leserin wird mir zu Beginn jedes neuen Kapitels ein Spielerhandbuch zur Verfügung gestellt, um mir dieses außergewöhnliche Schachspiel zu erklären, hinzu kommen Alice Träume, die erklären, wie es zu dem Fluch gekommen ist, der Chesterfield und St. Burrington entzweit. 
Von mir eine absolute Leseempfehlung für mein erstes Highlight 2020. Absolut gelungen und Ja, der Cliffhanger am Ende ist absolut mies, zumal der zweite Band der Buchreihe erst im Dezember erscheinen wird. Eine echt lange Wartezeit, die mir da aufgebrummt wurde, mich aber dennoch nicht dazu verleiten wird, Schach spielen zu lernen. Klar ist definitiv, das ich mich für Team Jackson entscheiden würde, da Vincent mir zum Ende hin immer suspekter wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten