Samstag, 28. September 2019

Märchenhafter Einstieg in ein magische Buchreihe




Märchenfluch, Band 1: Das letzte Dornröschen


ISBN: 978-3-473-40183-3
16,99€



"Märchenfluch: Das letzte Dornröschen" ist der erste Band einer Buchreihe. Mich hat zunächst das Cover angesprochen und meine Neugier geweckt, zumal ich ein absoluter Märchenfan bin und die Gebrüder Grimm als Kind immer und immer wieder gelesen habe. Auch wenn die Märchen hier etwas moderner gestaltet sind, ist es doch unverkennbar Dornröschen und zwar das letzte der Linie. Um noch einmal kurz auf das Cover einzugehen, muss erwähnt werden, das auch der Einband, sobald der Buchumschlag entfernt wird, wunderschön gestaltet ist. Ich musste das Buch während des Lesens immer wieder anschauen, da es mich fasziniert hat, wie märchenhaft sich der Einband präsentiert. Die Story kann ebenfalls glänzen, denn es vereint die Magie, die ich schon als Kind empfunden habe, wenn ich Märchen las und erzeugt echte Spannung und Abenteuer, denn für Flo bietet sich nun ein ganz anderes Leben, welches sie so niemals erwartet hätte, da sie sich für komplett normal gehalten. Sie wird Teil einer Gruppe anderer Märchenwesen, die vor falsch eingesetzter böser Magie schützen soll. Flo ist Trägerin des M - Gens, welches eigentlich durch ihre Urgroßmutter ausgestorben ist. Flo ist anfänglich sehr überfordert, fügt sich aber recht schnell in die bestehende Gruppe ein. Es lässt sich schnell erkennen, wie mutig und kampfbereit sie ist, auch wenn noch etwas anderes in ihr schlummert als das M - Gen. 
Es hat sich für mich als Leserin rasch ein gewisser Sog entwickelt, da ich den Schreibstil als absolut angemessen fand für ein Kinder - und Jugendbuch. "Märchenfluch: Das letzte Dornröschen" liest sich schnell und flüssig und auch die ausgewählte Schriftgröße ist angenehm. Schön sind auch die gezeichneten Rosen auf den Buchseiten, die immer  wieder visuell auf Dornröschen hinweisen. Optisch ist das Buch definitiv komplett herausragend.
Ich vergebe sehr gerne eine Leseempfehlung, da ich die Grundidee, Märchen zu verändern und der heutigen Zeit anzupassen, sehr gelungen finde. Zudem ist "Märchenfluch: Das letzte Dornröschen" voller magischen Dinge, die sich mitunter auch dahingehend entwickeln, amüsant und chaotisch zu wirken. Definitiv sind sie ein Schaden für die Betroffenen, aber mitunter gaben sie der Story zusätzlich zu Spannung, Abenteuer, einer sich entwickelnden Liebesgeschichte, einen Drang zum Schmunzeln, was mir sehr gefallen hat. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen