Mittwoch, 26. September 2018

Die Geschichte einer Flucht



Gefährten für immer
480 Seiten, gebunden - FISCHER Sauerländer - Ab 13 Jahren - ISBN: 978-3-7373-5536-0 - 17€





Für mich war "Gefährten für immer" eine echte Offenbarung, da meine Großmutter, die sehr selten über ihre Erfahrungen und Erinnerungen an ihre Flucht aus Oberschlesien berichtet hat, mir einiges nun verständlicher erscheint. Anne Voorhoeve hat einen Roman geschrieben, der ganz tief trifft, da die Vergangenheit doch immer immer wieder erzählt werden muss, um Kriege zu vermeiden oder eben auch sensibel darauf zu reagieren. Die Protagonistin Lotte muss fliehen und wird von Verwandten auf einem Trakehnergestüt aufgenommen. Hier beginnt Lottes Liebe zu Pferden und dieses zieht sich durch den kompletten Roman, wobei es sich nun auch als Lebens - als auch Pferdegeschichte entwickelt. 
Schreibstil, Wortwahl und Aussage des Romans ist für junge Leserinnen ab 13 Jahren absolut angemessen, um ein Stück deutsche Geschichte kennen zu lernen, aber auch, um mit Lotte das eine oder andere Abenteuer zu erleben. Ein klein wenig Liebesgeschichte ist zu entdecken, aber eben auch das Grauen des Krieges, welches Dörfer verwaisen lässt und natürlich auch den Tod mit sich bringt. Es ist die Geschichte einer Flucht, die zwar zum Teil fiktiv ist, aber eben auch absolut authentisch auf mich wirkte. Mich hat Lottes Schicksal und die der Trakehner tief berührt. 
In meinen Augen ist das Cover wirklich ein Highlight. Ich habe die Harmonie zwischen Mädchen und Pferd sofort wahrnehmen können und hegte daher den Wunsch dieses Buch lesen zu wollen. Lotte ist wissbegierig und hat Kampfgeist, der in diesen dargestellten Zeiten auch bitter nötig ist, da Weicheier mit Hunger und Flucht sicherlich nicht so zurecht gekommen wären, wie die dargestellte Protagonistin Lotte. 
Wichtig ist in diesem zeitgenössischen Roman nicht aus den Augen zu verlieren, das einiges im Buch beschriebene nicht fiktiv ist, sondern wahr. Vielleicht berührt es mich daher so sehr? Ein absolut wichtiges Statement, welches die Autorin vielleicht unbewusst gesetzt hat, aber die gezeichneten Bilder der Flüchtlinge aus Polen oder auch Überlebende des Holocaust hat sich bildlich in meinem Kopf verankert. 
Mir hat "Gefährten für immer" sehr gefallen und daher möchte ich auch eine uneingeschränkte Leseempfehlung vergeben. Dieser Roman beinhaltet zeitgenössisches, jede Menge Spannung, Pferde und auch eine Liebesgeschichte und wird daher die Zielgruppe junger Leserinnen absolut gerecht werden. Eines meiner Highlights 2018! Vielen Dank dafür.

★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen