Sonntag, 14. Januar 2018

Ein Roman mit faszinierender Melodie


Rachel Joyce

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie


 384 Seiten - Hardcover - ISBN: 978-3-8105-1082-2 - Fischer Krüger
Der neue wunderbare Roman der Autorin des Weltbestsellers »Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry«.

Mister Frank hat eine besondere Gabe: Er spürt, welche Musik die Menschen brauchen, um glücklich zu werden. In Franks kleinem Plattenladen in einer vergessenen Ecke der Stadt treffen sich Nachbarn, Kunden und die anderen Ladenbesitzer der Straße. Da taucht eines Tages die Frau in Grün vor Franks Schaufenster auf. Sie ist blass und schön, zerbrechlich und stark zugleich. Doch sosehr er sich auch bemüht, Frank kann einfach nicht hören, welche Musik in ihr klingt …

Ein Roman wie ein Geschenk, wie eine Reise voller Musik und mit wunderbaren Begleitern. Eine Geschichte vom Zuhören, von Freundschaft, Mut, Veränderung und Liebe.




"Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" ist ein sehr melodischer Roman, der zwar alle möglichen Klischees erfüllen kann, dabei aber dennoch harmoniert und fasziniert, sodass es letztendlich passend erscheint. Für mich war es ein Roman zum Abschalten, dessen leise und mitunter auch lauten Töne eine regelrechte Erfrischung meines Alltags war.
Die Cover der Bücher ähneln sich sehr und haben dadurch einen raschen Wiedererkennungswert. Die warmen Farben wirken nicht überladend, sondern laden mich ein, mich auf den Roman einzulassen. Der Inhalt ist warm und erfrischend und ich konnte wie bei "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" loslösen aus Stress und innerer Unruhe. Die Untertöne der Musik die dem Buch den roten Faden geben konnte empfand ich als sehr gelungen und letztendlich ist es auch das, was Frank letztendlich aus seiner Starre befreien kann.
Die Autorin bedient sich interessanter Charaktere um den Roman zu untermalen und ich begann rasch mich mit ihnen anzufreunden in all ihren Widersprüchlichkeiten. Menschen die so unterschiedlich geprägt sind können im wahren Leben nicht miteinander harmonieren oder vielleicht doch? In "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" wirken sie ergänzend und können dem Roman daher etwas an Authentizität verleihen. Letztendlich wird alles irgendwann anders als erwartet und die Harmonie bis dahin geht verloren und muss neu entdeckt werden. Besonders gelungen empfand ich die eingewobene Liebesgeschichte, die ihren Lauf ganz langsam nimmt, um dann am Ende mit einem dick aufgetragenen Happy End aufwarten zu können. Wie schon angemerkt erfüllen sich hier alle Klischees, wobei durch die hin und wieder eingeworfene Vergangenheit von Frank wird rasch klar, weshalb er Bindungsprobleme hat und dennoch die Musik der Menschen tief innen erspüren kann. Eine ganz besonders schöne Gabe, die sehr harmonisch auf mich wirkte und daher auch die hohe Anziehungskraft in Mister Franks Laden aufweisen konnte.
Ein Roman voller Musik. Voll von hohen und tiefen Tönen und einer liebenswerten Story die mitnimmt und sich regelrecht zu einem Wohlgefühl während des Lesens entwickelt. Mister Frank ist nicht perfekt, dennoch bleibt er seinen Werten treu, auch wenn es nicht immer nachvollziehbar war. In manchen Dingen hätte er über seinen Schatten springen sollen und sich nicht an Idealen festhalten, aber dann wäre der Roman eindeutig zu langweilig geworden. So war alles passend, wenn auch wirklich dick aufgetragen und mitunter sehr übertrieben dargestellt, ist "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" ein Roman, der mein Buchregal nicht verlassen wird. Sehr gerne eine Leseempfehlung!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gewinnspiel "Prinzessin Undercover"

Am 25.7. erscheint offiziell der Jugendroman  Prinzessin undercover – Geheimnisse im Fischer Verlag. Mir hat der Auftakt einer ...