Montag, 25. September 2017

Zwischen Kampf und Liebe angesiedelt


Julie Eshbaugh

Ivory and Bone


  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer 
  • ISBN-13: 978-3737353441
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • 16,99€


»Zweifelsohne das außergewöhnlichste Young-Adult-Debüt des Jahres.« (PasteMagazine.com)

Kol verliert sein Herz an die Mammutjägerin Mya, als er zum ersten Mal sieht. Alle erwarten, dass die beiden eine Verbindung eingehen und dadurch den Fortbestand ihrer Clans sichern. Doch Kol unterläuft bei der Jagd ein Fehler, und Mya straft ihn mit Verachtung. Da schlägt ein weiterer Stamm sein Lager in der Nähe auf, und ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit kommt zutage. Kol muss den Kampf aufnehmen: für den Erhalt seines Stammes, gegen die Naturgewalten, und um Mya, für die er trotz allem ungebrochen brennt …

Eindringlich und atemberaubend erzählt Julie Eshbaugh vom unerbittlichen Überlebenskampf zweier Clans und einer unvergleichlichen Liebesgeschichte in einer Welt, in der eigentlich kein Platz für Liebe ist.



"Ivery and Bone" erzählt wie schon deutlich auf dem Cover zu sehen, die Geschichte von Myra und Kol. Es ist Liebesgeschichte und Kampf ums Überleben in einem. Außergewöhnlich, ausdrucksstark und mit charakterstarken Protagonisten bestückt führt der Roman in eine Welt, in der verschiedene Gruppierungen, sogenannte Clans getrennt voneinander ihr Überleben sichern müssen. Mittlerweile wird eine Vermischung angestrebt, um die Nachkommenschaft zu sichern. 

Für das angegebene Lesealter ist "Ivery and Bone"bestens geeignet, da es bedingt durch die Schriftgröße angenehm zu lesen ist und die Story zudem nicht überfordert. Es wird genügend Spannung und Sehnsucht miteinander verknüpft, um gerade junge Leser/-innen faszinieren zu können. Auch Leser/-innen, die das Alter der Zielgruppe weit überschritten haben, werden das Lesen genießen. Die Story ist sehr ausdrucksstark und reißt förmlich mit. Das Drama des Beginns zieht sich komplett durch die Seiten und kann zum Ende hin weiter glänzen, denn trotz Wahnsinn und vielen Lügen und Betrug ist das Ende stimmig. 

Der Autorin ist es gelungen einen Roman zu verfassen, der einem anderen Zeitalter angesiedelt wurde und daher auch eine komplett andere Grundstimmung verbreiten kann. Überleben ist das eine, Verlieben das andere. Das ausgewählte Setting ist gelungen und wird bildlich wunderbar wiedergegeben. Die Mammutjagd und die Angst vor Säbelzahntigern nimmt nicht überhand, sondern zeigt auf, wie die Menschen der erschaffenen Zeit lebten. Furcht ist wenig angemessen und ist doch präsent. 

Ich hatte ein klein wenig Schwierigkeiten am Anfang mich mit Kols Gedankenwelt auseinanderzusetzen. Im weiteren Verlauf der Story konnte ich mich im besser darauf einlassen und genoss seine inneren Kämpfe sehr. Die äußeren Kämpfe finden im weiteren Verlauf natürlich auch statt, aber letztendlich wird ein Sieg errungen, der für alles andere Drumherum entschädigt hat.

Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung an einen Roman, der in einer anderen Zeit spielt und sehr authentisch wirkt. Eine Zeit, die ich beängstigen finde und froh bin mir heute im Supermarkt mein Essen kaufen zu können und nicht durch die Wildnis muss, um zu jagen oder Beeren zu sammeln. Mir gefiel, dass die beschriebenen Szenen sehr deutlich und bildlich dargestellt wurden. Das Cover ist eher nichtssagend und recht dunkel. Die Story selbst wirkt mitunter auch sehr düster, hat aber auch viele schöne Momente. Insgesamt ein spannendes Abenteuer, auf das man sich gerne einlassen kann.

★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Familiendrama mitten im Kampf

Adrienne Young Das Herz der Kämpferin 320 Seiten Hardcover mit Schutzumschlag ISBN: 9783959672481 Harper Collins / ya! 1...