Dienstag, 12. Januar 2021

Gemeinsam Lesen

 



Über die Aktion "Gemeinsam Lesen" bin ich nun schon einige Male gestolpert und finde die Idee des Blogs der schlunzenbuecher (geführt von Nadja und Stefanie) wirklich sehr gelungen, sodass ich entschieden habe mich nun regelmäßig zu beteiligen. Immer am Dienstag, (auch jeder andere Tag der Woche ist erlaubt) gilt es Fragen zu beantworten, die natürlich mit unserer Leidenschaft "Bücher" zu tun hat. 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich  "Die Kannenbäckerin" der Autorin Anette Spratte und bin auf Seite 270 von 397 zu lesenden Seiten. . 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuelle Seite? 

"Sie brauchte ewig dafür."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich mag historische Romane hin und wieder ganz gerne lesen, da ich danach oftmals sehr dankbar darüber bin, das ich mich als Frau frei entfalten kann und den Beruf erlernen konnte, der mir am Herzen lag. In "Die Kannebäckerin" ist es nur dem männlichem Geschlecht erlaubt den Beruf des Töpfers zu erlernen, um aber die Familie zu ernähren widersetzt sich Johanna und zeigt ein großes Talent. Hinzu kommt der Krieg, das wüten der Pest und diverse andere unschöne Dinge wie Hexenverfolgung, die das Lesen wirklich interessant machen bisher.

4. Bist du gut ins neue Jahr gestartet? Machst du dir für das neue Jahr eine Leseliste oder liest du drauflos?

Ich habe mit Mann und Kind und deren beste Freundin das neue Jahr ganz entspannt ausklingen lassen. Leider ist 2021 durch die Pandemie sehr beängstigend, da meine Schwägerin unter Beatmung im Krankenhaus liegt und dieses wie ein Damoklesschwert über uns hängt. Es beherrscht zur Zeit unser ganzes Denken und Handeln. 

Leselisten führe ich nicht wirklich. Auf LB habe ich ein Buchregal angelegt, um einen Überblick zu erhalten, wie viele Bücher ich im Jahr gelesen habe, aber mehr auch nicht. Ich lese tatsächlich einfach drauflos. Im Regal stelle ich mir die Bücher allerdings in eine Reihenfolge, wie ich sie gerne lesen möchte, aber auch da wird hin und wieder ein Buch von links nach rechts oder umgekehrt verschoben. 

 

Kommentare:

  1. Grüße ^^,

    das Buch klingt gut, selbst für mcih die eher selten zu historischen Romanen greift. Aber gerade wenn auch ernste Themen behandelt werden, mag ich das echt gerne. Kennst du "Washington Black"? Das hat mich als historischer Roman tief berührt.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Mel =)

    Bisher traue ich mich überhaupt nicht an historische Romane heran, ich wünsche dir aber trotzdem viel Spaß damit.

    Ganz viele Genesungswünsche an deine Schwägerin. Bevor man selbst oder das eigene Umfeld nicht betroffen ist, scheint die Pandemie einem sehr fern zu sein. Ich bin wirklich dankbar, dass bei uns bisher alles gut ist.

    LG
    Anjaf

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Mel :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich bisher nicht, wäre aber auch vom Genre her nicht so meins. Wünsche dir da noch viel Freude beim lesen :)

    Viele Genesungswünsche an deine Schwägerin. Meine Tante hatte es auch erwischt, aber nicht so schlimm, dass sie im Krankenhaus war - sie kämpft aber auch immer noch mit den Folgen.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hey Mel,

    erstmal ganz liebe Genesungswünsche an deine Schwägerin und an die ganze Familie ganz viel Kraft. Wenn ich so was lese, bin ich echt froh, dass es bei meinem Onkel bei einem vergleichbar leichten Verlauf geblieben ist.

    Historische Romane sind bisher nicht so ganz meins, ich glaube einfach ich habe noch nicht den gefunden, der mich voll anspricht. Dir noch viel Freude beim lesen.

    Ich hab als grobe Orientierung meine Challenges und meine #21für2021 Liste, aber ich endeffekt lese ich meistens doch das auf das gerade Lust habe.

    Liebe Grüße
    Jessie von Just some Bookstories

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!
    Deiner Schwägerin wünsche ich ganz baldige und gute Besserung! Es ist klar, dass man bei so einer Situation kaum an andere Dinge denken kann!
    Derzeit lese ich so gut wie nie historische Romane, aber das kann sich auch schlagartig wieder ändern bei mir. Vor einiger Zeit habe ich nur historische Romane gelesen ...
    Ich hab nur eine Liste von 17 Büchern, die ich gerne heuer lesen möchte. Mehr Listen oder Challenges will ich nicht, da ich vor allem spontan das lese, worauf ich gerade Lust habe.
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen