Samstag, 6. April 2019

"Achterbahn" der Gefühle


Bleib doch, wo ich bin


352 Seiten, FISCHER TaschenbuchISBN: 978-3-596-70397-5, 9,99€




Wer sich auf "Bleib doch, wo ich bin" einlässt, wird eine "Achterbahn" der Gefühle durchleben, im wahrsten Sinne des Wortes.  Lügen / Betrug hat immer Folgen und hier wären sie verheerend, da es sich doch um die große Liebe dreht. Für Kaya wäre es das erste Mal in ihrem Leben, das sie einen Mann mehr zu geben bereit ist, als nur eine Nacht. Eigentlich ist die Story sehr amüsant, wenn auch sehr überspitzt, wobei ich Lasses Reaktionen sehr gut nachvollziehen kann. Seine Eifersucht hingegen empfand ich dann doch übertrieben. Beiden hätte Offenheit sehr gut getan, dann wäre die "Achterbahn" um einiges langsamer und sanfter gefahren und hätte sich eher zu einem Kettenkarussel entpuppen können. 

"Die Wahrheit ist selten das, was leichtfällt. Aber sie ist das Einzige, was hilft." Zitat S. 215

Hier zeigt sich wieder einmal, das Lügen kurze Beine haben oder auch Kinder und Alkoholiker immer die Wahrheit sage, wobei Kayas Freundin nur betrunken ist, als sie die Wahrheit über das Kennenlernen von Kaya und Lasse aufdeckt. Hinzu kommt dann natürlich auch noch die Verkleidung die Kaya angelegt hat, um ihre Nichte zu schützen. Millies Mutter kommt in dieser Story leider nicht sehr gut weg, da wenig präsent durch ihren Arbeitsplatz. Ich fand sie gänzlich unsympathisch, daher kann ich Millies Sorgen komplett nachvollziehen. Millies ehrenhafte Rettung der Ratten ist originell und dennoch eine Straftat, die Kaya nun zu zu verheimlichen versucht. 

Ein Büchercafe und ein Pony namens "Achterbahn" machen "Bleib doch, wo ich bin" herrlich charmant. Im Übrigen sei dazu gesagt, das eine Frau, die Kondome in ihrer Handtasche mit sich trägt, auf alles vorbereitet zu sein scheint, wenn sie auf eine Scheunenparty geht. Das Kaya ihr Herz verliert konnte sie nicht ahnen. Lasse, der zutiefst verletzt ist, durch den Betrug seiner Exfreundin muss lernen neu zu vertrauen, daher ist natürlich klar, das diese neue Beziehung zunächst steinig ist, da durch Lügen, Wetten und einem gutaussehenden Tierarzt alles auf Chaos hindeutet.

Mir hat der Roman außerordentlich gut gefallen, da ich ohne groß Nachdenken zu müssen, in eine amüsante Liebesgeschichte eintauchen konnte, die mir meinen Alltag versüßen konnte. Hin und wieder muss es auch mal leichte Kost sein.

★★★★ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen