Samstag, 19. Oktober 2013

Leiche im Biolabor


Gefährliche Gedanken
Zu schön zum Sterben 



Neue Schule (Mädchen-Elite-Gymnasium), neuer Bodyguard (sexy, aber nervig) und immer noch nicht die perfekte Frisur. Eigentlich dachte Natascha, das wären ihre größten Probleme. Weit gefehlt! An der neuen Schule wimmelt es von Zicken, und dann stolpert sie über eine Leiche im Biolabor. Natürlich kann Natascha ihre Finger nicht von der Sache lassen und ahnt nicht, in welch gefährliches Wespennest sie stößt.

978-3-401-06829-9
12,99 €
360
Arena
Klappenbroschur



Meine Meinung:
Für ein gutes Jugendbuch bin ich immer zu haben und "Gefährliche Gedanken" welches ja einen großen Anteil Thriller / Krimi in sich hält, reizte mich sehr, daher war ich echt erfreut als es mir geschenkt wurde. Es zu lesen war wirklich spannend, denn es offenbart erst nach und nach was sich in dem Elite - Gymnasium wirklich zugetragen hat. Eine Leiche im Biolabor weckt Nataschas Neugier und bringt sie selbst in große Gefahr. Der Klappentext verrät schon ein ganz klein wenig was uns erwartet, aber letztendlich ist alles doch ganz anders und verwirrt nicht nur Natascha, sondern auch die Leser.
Natascha erscheint auf den ersten Blick sehr oberflächlich, was sich dann aber im Laufe der Story nach und nach in Luft auflöst und sie viel mehr sympathisch macht als am Anfang. Pubertär, oberflächlich und zickig, dann aber entwickelt sie das echte Potential einer Detektivin, denn während alle an einen Selbstmord glauben findet Natascha immer mehr Spuren die darauf hinweisen, das doch alles ganz anders verlief. Schlimm ist nur, das niemand ihr glauben möchte.
Letztendlich führt uns die Autorin immer wieder auf falsche Fährten und das ist, was ich besonders mochte, denn auch ich wäre niemals auf die wahre Täterin / den Täter gekommen. Scheinbar hat mich meine Spürnase komplett verlassen. Anders wäre es aber auch wahrscheinlich so gewesen, das ich mich nicht hätte auf das Buch einlassen können, wenn es von Anfang an klar gewesen wäre. So haben wir einen wirklich hohen Spannungsbogen, der sich bis zum Ende hinzieht.
Ich fand das Buch sehr gelungen und da sich hier nicht nur Krimi / Thrillerelemente befinden, sondern wir auch Einblicke in einen Schulalltag bekommen, die Intrigen, Lügen, Zickereien macht dieses die Story um einiges authentischer. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, daher gibt es viele Elemente die "Gefährliche Gedanken" komplett abrunden  und es wirklich lesenswert machen.

Von mir eine Leseempfehlung!





 Zu bestellen: HIER!







Der zweite Band "Gefährliche Gefühle" ist auch schon im Buchhandel erhältlich. Zu bestellen: HIER! Ich werde es demnächst in einer Leserunde auf Lovelybooks lesen und bin schon echt gespannt, ob es der Autorin gelungen ist mich auch mit dem zweiten Band zu überzeugen. Vom Cover her ähnelt es dem ersten Band und hat auf den ersten Blick ein klein wenig von TATORT, oder? 












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen