Montag, 3. Juni 2013

Mel ist Mordopfer in einem Buch




Hallöchen ihr Lieben,
ich möchte euch heute einfach mal an meiner Freude teilhaben lassen ermordet zu werden. Klingt makaber ist es auch irgendwie, aber irgendwie finde ich es total cool, selbst bestimmen zu können, wie ich um die Ecke gebracht werden könnte. Ich werde mich also in den nächsten Tagen intensiv damit beschäftigen zu sterben, wenn es denn auch nur in einem Buch ist ist, aber vielleicht überlasse ich die Opferrolle auch meiner Kollegin oder jemand anderen den ich nicht so gerne mag? Vielleicht erfinde ich auch einfach jemanden? Mir bleibt die Wahl und ich finde es echt spannend und weiß noch nicht genau wie ich es umsetzen werde.

Wie es dazu kommt? Ich habe gewonnen und zwar auf der Blogtour zu NEBELFLUT. Der erste Preis ist es geworden und nun darf ich mir tatsächlich Gedanken darüber machen, wie ich jemanden oder mich selbst zur Strecke bringen könnte. Ich habe mich zuvor intensiver mit dem Buch "Nebelflut" beschäftigt und zwar nicht jeden Tag mitgemacht, aber dennoch wohl genügend Lose gesammelt, das mich das Los für den Hauptpreis getroffen hat. Es ist kein Gewinn zum Anfassen, aber ich empfinde ihn doch als etwas ganz Besonderes und freue mich total.




Ich nutze gleich mal die Chance Werbung zum Buch zu machen. Ich habe es bisher noch nicht gelesen, aber es wandert nun auf meiner Wunschliste ganz nach oben. "Die Muse des Mörders" hat mir im letzten Jahr als Debüt der Autorinnen sehr gut gefallen. Es lief auch zu "Nebelflut" eine Leserunde auf Lovelybooks.de, aber ich hätte es zeitlich nicht geschafft mich zu beteiligen, daher hatte ich mich nicht beworben. 





Vor neunzehn Jahren verschwand die kleine Amy Namara spurlos – nun werden ihre blutigen Kleider in einem Fluss nahe Dublin entdeckt. Zeitgleich beginnt eine grausame Mordserie. Schnell wird Amys Bruder Patrick, ein unbescholtener Arzt, zum Hauptverdächtigen. Was keiner weiß: 
Auch an Amys Schicksal ist er alles andere als unschuldig.



  • Verlag : telescope
  • ISBN: 9783941139527
  • Flexibler Einband: 222 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • 9,99 Euro als TB
  • auch als eBook verfügbar


Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, studieren Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und schreiben seit mehr als zehn Jahren gemeinsam. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Anthologien und Jahrbüchern erhielten sie verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen. Außerdem nahmen sie am Finale des Open Mike 2011 teil. Zuletzt wurden sie im November 2012 mit dem Förderpreis des Literaturbüro Ruhr ausgezeichnet. Ihr erster Roman „Die Muse des Mörders“, ein Remake des E.T.A.-Hoffmann-Klassikers „Das Fräulein von Scuderi“, erschien im Frühjahr 2012. Ihr zweites Buch, der Thriller „Abgründe“ wurde im April 2012 als E-Book veröffentlicht.





Startet gut in die neue Woche und falls ihr ein paar Mordsideen habt - Immer her damit ☺
Viele Grüße,
Mel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen