Sonntag, 12. Mai 2013

Wenn Märchen wahr werden


KRISTIN HARMEL

Solange am Himmel Sterne stehen

Roman

Originaltitel: The Sweetness of Forgetting
Originalverlag: Gallery Books, New York 2012
Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten
ISBN: 978-3-442-38121-0
€ 9,99 [D]

Verlag: Blanvalet


Eine Liebe so unvergänglich wie die Sterne am Himmel
Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, das sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe …

In dieser wunderschönen Familien- und Liebesgeschichte spielt das Backen eine große Rolle. Passend dazu finden Sie 21 zusätzliche Rezepte der Autorin im exklusiv als E-Book erscheinenden „Himmlische Sterne und andere Köstlichkeiten".








Meine Meinung:
Eine herzzerreißende Liebesgeschichte wehte mir in dieser Woche ins Haus und da ich einige wirklich gute Rezensionen zu "Solange Sterne am Himmel stehen" gelesen hatte, freute ich mich schon sehr darauf das Buch endlich lesen zu können. Ein Tag an dem alle männlichen Personen unseres Haushalts davon erfüllt sind, das ARMINIA in die 2. Liga aufgestiegen sind und die weiblichen Personen mit Muttertagsvorbereitungen erfüllt sind (die Mutter bin ich und es liegt ein herrlicher Kuchenduft in der Luft, was ja auch zum Buch passt, aber dazu später). Was bietet sich also mehr an als ein Buch zu lesen, welches angefüllt ist mit wunderbaren Worten? Ein Buch, welches mich gestern wirklich gefesselt und in Atem gehalten hat. Vielen Dank an Blogg dein Buch und den blanvalet Verlag das ich dieses wirklich tolle Buch lesen durfte. Es passte gestern wunderbar in meinen Tag und ich bin immer noch ganz erfüllt von der Story die sich in dem Buch verborgen gehalten hat.

Das Cover erscheint vielleicht auf den ersten Blick unscheinbar, aber im Laufe der Geschichte wird offenbar, warum der Verlag dieses Cover gewählt hat und kein anderes, denn es steckt eine Geschichte dahinter, die mir fast die Tränen in die Augen getrieben hat. Es gab einige Situationen im Buch wo mir der Atem stockte, nicht weil es so spannend war wie ein Thriller, sondern so wunderschön, das ich erst einmal richtig schlucken musste und mir immer wieder Pausen gönnen musste, um weiterzulesen. Vieles im Buch könnte sich nämlich genauso zugetragen haben und es tat mir wirklich weh es zu lesen.

Rose, die an Alzheimer erkrankt ist, hat einen lichten Moment, so will ich es nennen und an diesem Tag schreibt sie ihrer Enkelin einen Brief und eine Liste. Aufgrund der Liste reist Hope nach Paris um das Leben ihrer Großmutter, die sehr verschwiegen war über ihre Vergangenheit, aufzudecken und kennen zulernen.

Hope selbst ist geschieden und Mutter einer Tochter, Annie, die ihr das Leben schwer macht, weil sie glaubt, das ihre Mutter nicht um ihre Ehe gekämpft hat. Im Laufe der Geschichte kommen sich die beiden wieder näher und das alleine wäre schon ein Grund um das Buch zu lesen Zuzusehen, wie Wunden heilen und Neuanfänge möglich sind.

"Solange Sterne am Himmel stehen" ist ein ganz besonderes Buch, denn es zeigt nicht nur die Gegenwart, sondern auch die furchtbaren Folgen des 2. Weltkrieges. Natürlich hat man dazu schon viele, viele Bücher gelesen, aber dennoch war für mich vieles neu. Erneut tat es weh, denn ein Volk aufgrund ihres Glaubens einfach auszurotten finde ich ganz schrecklich, grausam, widerlich (es gibt kein Wort um dies zu umschreiben!), aber das wird jeder normal denkender Mensch hoffentlich ebenso empfinden. Rose, hat schlimmes erlebt und dieses 70 Jahre lang verschwiegen. Im Laufe der Handlung taucht sie immer wieder ein in die Vergangenheit und Zusammenhänge werden verdeutlicht. Im Prinzip ist sie eine starke Frau und eine Kämpferin, dennoch hat sie ihr Herz vor der Liebe verschlossen, da es ihr zu wehgetan hat alle die sie liebte zu verlieren.

Das Buch ist so geschrieben, das wir Hope oder auch Rose in ihrem Denken und Tun begleiten, wobei wir Rose da eher in die Vergangenheit folgen und Hope diejenige ist, die Roses Geschichte aufdeckt. Rose hat ihr als sie ein Kind war immer Märchen erzählt ohne zu wissen, das diese Märchen wahr sind oder eben auch wahr werden könnten.

Eines Tages“, sagte der Prinz zu der Prinzessin, „werde ich dich über ein großes Meer zu einer Königin führen, deren Fackel die ganze Welt erhellt, sodass alle ihre Untertanen sicher und frei sind.“ (S. 170)

Hope hat natürlich jede Menge Probleme mit denen sie kämpfen muss und dabei ist es nicht nur Annie, die sie erziehen muss. Ihre Bäckerei steht kurz vor der Pleite, ihr Exmann hat eine Neue und sie selbst verschließt sich vor der Liebe. Die Liebe ist es, die dieses Buch so wertvoll macht, auch wenn es nicht gleich von Anfang an ersichtlich ist.

...“ Und dann, Annie, gibt es auch noch die Art Liebe, zu der wir alle die Chance haben, bei der aber nur wenige von uns weise genug sind, um sie zu erkennen, oder mutig genug , um sie beim Schopf zu packen. Das ist die Art Liebe, die ein ganzes Leben ändern kann.“ (S. 274)

Auch die Religion findet ihren Platz und dabei stehen nicht nur die Juden im Vordergrund, sondern auch die Muslime und die Katholiken. Mich hat es sehr berührt, aber da ich so wenig wie möglich spoilern will, werde ich nicht so sehr darauf eingehen. "Solange Sterne am Himmel stehen" ist nämlich ein Buch, welches gelesen werden sollte, denn es berührt so sehr, das ich dafür keine Worte finden kann.


Monsieur Haddam schüttelt den Kopf...Unsere Religion lehrt uns: „Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt.“
Alain stößt einen seltsam erstickten Laut aus.“Im Talmud steht geschrieben: Wenn du ein Leben rettest, ist es, als hättest du die Welt gerettet,“ sagt er leise. (S. 244)



Persönliches Fazit:
"Solange Sterne am Himmel stehen, werde ich dich lieben" bekommt hier eine ganz besondere Bedeutung, denn auch ich sehe mir oft den Sternenhimmel an ohne irgendwelche Hintergedanken, dabei. Ich werde jetzt wieder bewusster in die Sterne schauen und mich an Gottes Versprechen erinnern, welches er Abraham gegeben hat.
Ich selbst bin nicht mehr auf der Suche nach meinem Seelengefährten, aber ich bin überzeugt davon, das es sie gibt. Menschen, die mich in meinem Leben begleiten und mich so nehmen wie ich bin und viel wichtiger mich lieben, denn mal im Ernst, was wären wir ohne die Liebe, die uns täglich umgibt?
"Solange Sterne am Himmel stehen" ist ein Buch, welches aus der Masse heraussticht, denn es steckt voll von Wahrheiten und Wundern. Ich bin sehr dankbar, das ich es lesen durfte. Einige der Leckereien, deren Rezepte im Buch zu finden sind, werde ich sicherlich nachbacken und dann werde ich mich erinnern an eine ganz besondere und große Liebe.

Natürlich eine Leseempfehlung!






1 Kommentar:

  1. Meine Mama liest das Buch auch gerade und ist voll begeistert davon (:
    Sobald Sie fertig ist, werd ich es mir wohl schnappen ;)

    Liebe grüße, Lole

    AntwortenLöschen