Sonntag, 5. Mai 2013

Jasper Jones





Wer hat Angst vor Jasper Jones?

Laura Wishart ist fort. Ein für alle Mal. Sie wurde auf einer seltsamen Lichtung getötet, die nur Jasper Jones bekannt ist. Und ich habe sie dort hängen sehen.

Australien 1965. Mitten in der Nacht wird der 13-jährige Charlie Bucktin vom Klopfen an seinem Fenster geweckt. Draußen steht Jasper Jones, der Außenseiter der kleinen Stadt Corrigan und zugleich ein unbestimmter Held für Charlie. Jasper bittet ihn um Hilfe, und so stiehlt sich Charlie mit ihm durch den nächtlichen australischen Busch – voller Angst, aber auch voller Abenteuerlust. Auf einer geheimen Lichtung wird Charlie Zeuge von Jaspers schrecklicher Entdeckung. Mit diesem beklemmenden Geheimnis in seinem Herzen durchlebt Charlie eine Zeit der Angst, der falschen Verdächtigungen – und des Erwachens.
In einem einzigen drückend heißen Sommer, in dem sich Charlies Leben für immer verändert, wird er lernen, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden und sich vor Gerüchten zu fürchten wie vor einem Fluch.

rororo rotfuchs
416 Seiten
ISBN 978-3-499-21613-8
16,95 Euro





Meine Meinung:
Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch Vorablesen.de , denn die Leseprobe erinnerte mich ein klein wenig an "Stand by Me" und als ich mir das Buch dann irgendwann ertauschen konnte, schlug ich zu. Es stand nun wirklich lange genug im Regal und es wurde Zeit, das ich mich auf Jasper Jones und Charlie einließ. Ich hatte gestern recht viel Zeit zu Lesen und das Buch war wirklich eine tolle Möglichkeit abzutauchen in das Jahr 1965, wo man schon am Verhalten der Menschen merkt, die in uns im Buch begegnen, das es eine wirklich ganz, ganz andere Zeit war. Nachbarn die wegsehen, wenn jemand tätlich angegriffen wird, die schweigen, wenn Leid geschieht ....... auch nicht anders als heute, aber dennoch anders, denn heute wird hoffentlich niemand gehasst nur weil er aus Vietnam kommt. Waren es wirklich die Vietnamesen die anderen Männern der Stadt die Arbeit wegnahmen oder hatte es doch andere Ursachen? Waren sie einfach Blitzableiter für Aggressionen, vielleicht auch gegen sich selbst?

Die Geschichte beginnt in der Nacht, als Jasper Jones an Charlies Fenster klopft und um Hilfe bittet. Japer Jones ist der, vor denen wir unsere Kinder warnen und letztendlich ist er ein ganz, ganz armes Würstchen, zumindest ist das meine Meinung nachdem ich ihn immer mehr und mehr kennen lerne. Interessanterweise übernimmt Charlie recht zackig die Hauptrolle der Geschichte. Auf ihm liegt der Fokus und wie begleiten einen 13 Jährigen dabei, wie er versucht Dinge zu verschleiern, sein Leben mit einer großen Schuld weiterzuleben und wie er dabei ist der Liebe zu begegnen.

Auch interessant ist Cricket, ein Spiel dem ich bisher noch nie groß Begeisterung oder Aufmerksamkeit gewidmet habe. Das Buch ist voll davon, mit Regeln und mit Spielen und ich glaube tatsächlich dies wäre ein Sport der auch mich begeistern könnte. Vielleicht nicht ganz so stark wie Jeffrey Lu, aber sicherlich mehr als Fußball ☺Jeffrey Lu, eigentlich auch ein Außenseiter bekommt in der Story seinen großen Tag geschenkt und ich habe mich darüber gefreut, denn er hatte es verdient einmal im Mittelpunkt zu stehen.

Letztendlich geht es hier nicht nur um Laura Wishart, sondern um ganz, ganz viel mehr. Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, musste aber feststellen, das es mir dich außerordentlich gut gefallen hat. Es ist ein Buch voller Geheimnisse und Wahrheiten, manche tun sehr weh, wenn man sie entdeckt und aufdeckt. Wo befinde ich mich mich in dieser Geschichte. Manche erinnern an unser eigenes Leben, an die Vorurteile die wir haben und die wir gären lassen ohne sie zu bereinigen.

Es hat Spaß gemacht Charlie zu begleiten, auch wenn es letztendlich der Anfang eines schrecklichen Geschehens war. Die Frage bleibt: Wer hat Laura das angetan? War es Jasper Jones?

Von mir eine Leseempfehlung für das Buch "Wer hat Angst vor Jasper Jones?", dessen Titel ich mal wieder völlig unpassend finde.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen