Freitag, 7. Dezember 2012

Weihnachten komplett durchstrukturiert?

Andrea Schütze

Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln



Text von Andrea Schütze

Einband und farbige Illustrationen von Joelle Tourlonias


Ihr Kinderlein lachet!

Frau Zimpernickel hat es gerne ordentlich, auch an Weihnachten. Bei Familie Weber allerdings regiert das ganze Jahr fröhliches Chaos. Und die Zimpernickelschen Weihnachtsregeln sind auch zu merkwürdig: Regel Nr. 5 Die Wohnung wird nur sparsam dekoriert und Lichterketten sind nicht zugelassen. Wie schade! Oder Regel Nr. 4 Jedes Kind schenkt seinem Geschwister etwas sehr Kostbares, hhmm? Und warum soll Mama nicht singen und Lina kein Prinzessinnenkleid anziehen? Soll Weihnachten nicht vor allem Spaß machen?

Das erste Buch von Andrea Schütze ist ein weihnachtlicher Lesespaß für die ganze Familie, frisch und humorvoll erzählt und mit vielen farbigen Bildern illustriert.

112 Seiten · gebunden

15.8 x 21.0 cm 
ab 6 Jahren
EUR 12,00 
ISBN-13: 978-3-7915-1927-2
EAN: 9783791519272
erschienen im Dressler Verlag







Kann man ein Weihnachtsfest komplett durchstrukturieren? Kann man den kompletten Ablauf eines Weihnachtsabends planen? Kann man planen wann dieses und jenes geschehen soll oder versinkt man damit automatisch im Chaos? "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" ist ein prima Beispiel dafür, das man schon versuchen kann einen Heiligabend mit vielen unsinnigen und sinnigen Regeln zu gestalten, wobei man aber damit rechnen muss, das letztendlich doch alles anders läuft als erwartet. Weihnachten besteht aus Spontanität und einer gewissen Vorfreude, besonders dann wenn man Kinder hat, die es kaum erwarten können das endlich Abend wird und der Weihnachtsmann / das Christkind die Geschenke unter dem Baum abgelegt hat. Was aber, wenn man keinen Weihnachtsbaum hat und sich anders behelfen muss oder aber die Lichterkette dafür gesorgt hat, das stundenlang Stromausfall herrscht und dadurch die Gans im Ofen noch halb roh ist? Auf dieses und jenes Unerwartetes muss sich die Familie Weber einstellen und dabei sind sie so charmant und authentisch, das es eine wahre Freude ist gemeinsam mit Kinder dieses wirklich pfiffige und völlig andere Kinderbuch rund um Weihnachten zu lesen. Es hat uns sehr viel Freude gemacht und ehrlich gesagt kamen wir aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Ich bin der festen Überzeugung das sich das eine oder andere Kind sich in Freddie und Lina oder auch in Papa und Mama Weber wiederfindet, denn sind wir nicht alle ein klein wenig chaotisch und das dennoch, obwohl schon immer feststeht das Weihnachten am 24.12. beginnt und ab ca. 14 Uhr alle Geschäfte geschlossen sind. Wo also noch auf die Schnelle einen Weihnachtsbaum organisieren oder Kekse für den Teller herbekommen, wenn man vorher nicht gebacken hat? Ein rundum chaotisches Buch, in der Frau Pumpernickel, ähhhhhh Frau Zimperliese, auch nicht richtig, natürlich Frau Zimpernickel versucht Struktur in die Familie Weber hineinzubringen. Leider will es ihr nicht wirklich gelingen und alles läuft aus dem Ruder. Es ist ein herrliches erfrischendes Buch und hat uns beim Lesen eine wirklich angenehme Stimmung geschenkt.

Wie aber kommt denn Frau Zimpernickel ausgerechnet zur Familie Weber um mit ihnen Weihnachten zu feiern. Lina und Freddie wüssten das sicherlich auch ganz gerne, denn Frau Zimpernickel war auf einmal da um die Kinder zu versorgen und wie schon erwähnt Struktur und Ordnung in die Familie zu bringen. Es will ihr nicht unbedingt gelingen und deshalb greift sie mitunter auch zu wirklich krassen Mitteln. Vielleicht ist sie aber auch einfach nur ein verzauberter Hausdrache?


Die Sprache des Buches ist einfach und auch mit dem ein oder anderen wirklich zuckersüßen Sprachfehler bestückt oder kennen eure Kinder das Wort "TÜV - geprüft?" Es könnte also aus Kindermund tatsächlich Pfüff kommen, oder?


Die Kapitel sind kurz und knackig und damit ihr seht was euch erwartet, tippe ich euch ein paar davon kurzerhand einfach mal ab:


Frau Zimpernickel macht rums


Weihnachtsregel Nummer. 19: Kleiderordnungen


Weihnachtsregel Nummer 5: Die Wohnung wird sparsam dekoriert und Lichterketten sind nicht zugelassen


Weihnachtsregel Nummer 12: Der Vater besorgt rechtzeitig! einen Wprächtigen Tannenbaum und stellt ihn kerzengerade!! und bombenfest!! in einen Ständer


Weihnachtsregel Nummer 17: Den bunten Weihnachtplätzchen - Teller gibt es erst am 24. Dezember


Weihnachtsregel Nummer 13: Punkt 17 Uhr wird der Braten serviert


Weihnachtsregel Nummer 4: Jedes Kind schenkt seinem Geschwister etwas Kostbares


Weihnachtsregel Nummer 14: Ab mittags nur noch Kerzen


Weihnachtsregel Nummer 18: Gäste sind stets willkommen, auch wenn sie Damenbesuch mitbringen, von dem vorher nie die Rede war, sodass das Essen vielleicht nicht für alle reichen wird und der ganze fein ausgetüftelte Plan neu aufgeschrieben werden muss, verflixt noch mal!



................................................... u.s.w und sofort!




Das Buch ist durchweg illustriert, aber wenn es nach mir gehen würde, denn ich habe es ja mit meiner fast 5 Jährigen Tochter gelesen, hätten es ruhig noch ein paar mehr Bilder sein können, schon alleine deswegen weil die Bilder / die Figuren sehr liebevoll dargestellt wurden und die Stimmung der jeweiligen Person wirklich super eingefangen wurden. Die Farben sind sehr weich und sanft und tun den Augen nicht weh. In manchen Kinderbüchern sind die Farben so grell und stechen direkt ins Auge, das es nicht unbedingt angenehm ist mit den Kindern ein Buch zu lesen.


Ich ende mit den Worten von Frau Zimpernickel und zwar "Weihnachten ist immer etwas Besonderes" und das wünsche ich mir für uns alle, das wir uns nicht an Traditionen halten sondern auch Spontanität an unserem Weihnachtsfest nicht fehlen darf, damit wir rundum glücklich und zufrieden auf das Weihnachtsfest 2012 schauen können im Rückblick. Ich wünsche euch alles, alles Gute bei den Vorbereitungen und wünsche euch eine stressfreie Adventszeit. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und vielleicht wandert es ja doch bei dem einen oder anderen unter den Tannenbaum für das Kind, den Enkel oder vielleicht auch für euch selbst? Die Geschichte ist wirklich außergewöhnlich schön und wird euch sicherlich ebenfalls begeistern!


Viele Grüße und schöne Weihnachten, obwohl dies sicherlich nicht mein letzter Blogeintrag ist vor Weihnachten, aber wer weiß das schon?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen