Mittwoch, 7. Juni 2017

Wenn das Schicksal andere Wege plant

Stefanie Gerstenberger

PiniensommerRoman

Gebundenes Buch mit SchutzumschlagISBN: 978-3-453-29161-419,99€Diana Verlag

Eine sizilianische Liebe voller Sehnsucht und Schmerz

Stella und Nicola fühlen sich seit Kindertagen zueinander hingezogen. Obwohl ihre Familien alles getan haben, um ihre Liebe zu zerstören, ist diese über die Jahre nur noch stärker geworden. Während Stella unbedingt Architektin werden möchte, ist Nicola leidenschaftlicher Apnoetaucher. Tag für Tag steigt er in die gefährlichen Tiefen des blauen Meeres hinab und genießt die Musik der Stille. Die beiden Liebenden träumen von einem selbstbestimmten Leben. Doch dann schlägt das Schicksal völlig unerwartet zu ...



"Piniensommer" ist der zweite Band einer Buchreihe. Obwohl ich "Das Sternenboot" zuvor nicht gelesen habe, störte es meinen Lesefluss nicht, da es sich hierbei um eine komplett abgeschlossene Story handelt. "Piniensommer" war mir empfohlen worden und es war eine gute Entscheidung, diesen Rat anzunehmen, Ein Roman, der emotional einiges zu bieten hat. Im Klappentext wird "Eine sizilianische Liebe voll Schmerz und Sehnsucht" erwähnt und genau dieses ist, was mir geboten wurde. Trauer und Traurigkeit könnte einem den Boden unter den Füßen wegziehen oder eben Projekte starten lassen, die allen Beteiligten helfen werden sich wieder ins Leben einzufügen. Manche Wendungen kamen völlig überraschend, denn ich hatte eine Liebesgeschichte erwartet und musste mich nun einem echten Drama stellen. Der Autorin ist vielfach gelungen das Ruder umzureißen, um aus Schwermut etwas Fröhlichkeit in die Zeilen zu bringen. Ein Roman der Neuanfänge und der Tatsache, dass das Leben weitergehen muss, auch wenn es schmerzt und es scheinbar keinen Sinn gibt, um weiterzuatmen.
"Piniensommer"  lebt vor allem von seinen Protagonisten, die außergewöhnlich und voller Leidenschaft sind, wie ich es von Sizilianern erwartet hätte. Liebend, leidend und manchmal auch sehr dramatisch. Menschen, die ihre Gefühle offen zeigen und den Roman dadurch sehr lebendig wirken lassen. 
Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung für einen Roman, der mich überzeugen konnte. Überzeugend durch Kreativität, Traurigkeit und einer Liebe, die Spuren hinterlassen wird. Mich hat die eine oder andere Wendung die "Piniensommer" nimmt völlig unerwartet getroffen und ich fühlte mich mitunter um echtes Glück betrogen. Wollte ich doch einen Liebesroman lesen und musste mich dann letztendlich mit einem Drama begnügen, welches aber auch echte Schönheit entpuppt und mich versöhnlich stimmt. 

★★★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen