Montag, 16. Januar 2017

Fall in Love - Manhattan Magic



Katrin Bongard

PINK - Manhattan Magic



Text von Katrin Bongard
Einbandgestaltung von Wolfgang Staisch

192 Seiten · broschiert
ab 12 Jahren
EUR 9,99  
ISBN-13: 978-3-86430-044-8
PINK! 


New York, New York! Ronja kann ihr Glück kaum fassen. Ihr Vater bekommt den Auftrag, einen Reiseführer über New York zu schreiben, und sie darf ihn in die Stadt der Städte begleiten. Dort lernt sie Jonathan kennen, der für Ronja und ihren Vater den Stadtführer spielen soll. Eigentlich sind Jonathan und Ronja nur genervt voneinander, aber je länger sie gemeinsam New York erkunden, desto näher kommen sie sich …

Eine Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven. Und eine temporeiche Stadtführung durch New York mit vielen coolen Geheimtipps!


Einen besseren Titel als "Manhattan Magic" hätte nicht gewählt werden können, denn es geht tatsächlich ein leichter Zauber von dem Jugendbuch aus, welchem selbst ich mich nicht habe entziehen können. Die PINK! Reihe aus Oetinger Verlag bescherte mir schon mehrfach wundervolle Lesestunden, denn die Romane sind ideal für junge Mädchen. Die Themen sind sehr gut ausgewählt und erzählen Storys, die genau in die völlig verrückte Zeit eines Teenagers / junge Erwachsene passen. Ich selbst werde immer wieder auf diese Bücher zurückgreifen, da es mich immer wieder neu begeistern konnte. Hier war es allerdings die Autorin, die mich zu "Manhattan Magic" hat greifen lassen. Katrin Bongard hat ihre ganz eigene Art Bücher zu schreiben und gerade die Perspektivwechsel von Ronja zu Jonathan und umgekehrt, machen "Manhattan Magic" regelrecht rund. 

Ich bin leider im Englischen nicht zuhause, dennoch war es kein Problem den Dialogen zu folgen, die mehrfach auch in Englisch gesprochen werden. Ronja befindet sich schließlich in New York und bekommt eine Stadtführung der ganz besonderen Art, daher ist dieses äußerst passend gewählt.

Insgesamt ist es ein wundervoller Roman, der das Kribbeln im Bauch sehr gut wiedergibt und für die gewünschte Zielgruppe absolut geeignet ist. Gelungene Stadtführung, die Erinnerungen an den 11. September, die sich tief ins Herz bohren und eine knackige Liebesgeschichte (nicht nur bei Ronja und Jonathan ☺) Meine Erwartungen wurden voll erfüllt und ich bin nach wie vor begeistert, eine ganz besondere Reise angetreten zu haben, die mir den Flair der USA erneut nahe bringen konnte. Emotional und bildlich wunderbar dargestellt.

Fazit:
Ein Jugendbuch, welches ich unbedingt eine Leseempfehlung aussprechen muss, da es eine gehörige Portion Romantik aufweist und dieses dem Lesealter absolut angemessen war. Natürlich ist die fiktive Reise in die USA so wunderbar dargestellt, als ob ich selbst auf dem Empire State Building gestanden hätte. Mir scheint als hätte sich die Autorin mit diversen TV Serien auseinandergesetzt, denn selbst die Gilmore Girls waren vertreten und zauberten mir ein Lächeln ins Gesicht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen