Mittwoch, 14. Dezember 2016

Wenn die Vergangenheit dich einholt





Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken


Denk nicht, du hast alles hinter dir gelassen

Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Schneesturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer — und wollte ihn um jeden Preis vergessen.




Vorsicht vor SPOILER!
"Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken" erzählt eine psychotische Lebensgeschichte. Eine Geschichte, die mich verwirrt, aber auch fasziniert. Vergangenheit und Gegenwart fangen die Emotionen und Begebenheiten wunderbar ein und zeigen auf, dass Mütter manchmal den Fehler machen zu sehr zu lieben. Nicky der Protagonist des Thrillers wird in seiner Gewaltbereitschaft bestärkt und nachdem es eskaliert inhaftiert. Es ist nicht gleich deutlich, warum Nicky und Sandra sich kennen und warum Sandra um ihre Vergangenheit ein Geheimnis machte.  Sie lebt in einer gesunden Familie, wenn man das normale Teenagerverhalten ihrer Tochter Ivy außer Acht lässt. 

Das leichte Dunkel, welches sich auf Sandra wie ein Schatten senkt, erscheint als Fremde in ihr Haus eindringen. Es zeigt sich, das sie ihrer Vergangenheit nicht entkommen kann, auch wenn sie sich ein neues Leben aufgebaut hat. Gewalt und Hass macht sich breit und es scheint kein Entkommen zu geben. Für mich als Leserin gab der Klappentext reichlich Auskunft, daher überraschte es mich nur bedingt. Trotzdem ist die Gewalt und die Skrupellosigkeit sehr präsent und gibt dem Thriller eine gute Würze an Spannung. 

Am meisten hat mich fasziniert, wie tief das Band zwischen Nicky Mutter und ihm ist, wobei die Mutterliebe fast schon verherrlichend ist. Gibt es das tatsächlich? Mütter die es nicht schaffen ein weiteres Kind ebenfalls zu lieben und ihre Augen vor Egoismus, einer gewissen Psychose und Gewaltbereitschaft verschließen? Mord ist niemals ein Unfall und eines Tages geht Nicky definitiv zu weit. 

Sandra, die es geschafft hat sich emotional von ihrer Vergangenheit zu lösen, steht vor einem emotionalen Dilemma. Das was sie zu vergessen suchte, ist nun in ihr Haus eingedrungen und krankhaft darum bemüht Sandra zu schaden. Es gab einige WOW! Momente, die mir wirklich gefallen haben. Für mich war "Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken" ein beängstigender und ausgeglichener Thriller, der zwei starken Persönlichkeiten Raum geben konnte. Gerne eine Leseempfehlung!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen