Donnerstag, 13. Oktober 2016

Welt der Scherben - Tagträumerei?



Gesa Schwartz

Herz aus Nacht und Scherben

Ab 14 Jahren


Gebundenes Buch mit SchutzumschlagISBN: 978-3-570-16450-117,99€cbt


"Seine Augen waren wie eine Frage, deren Antwort sie ersehnte und zugleich fürchtete, und sie spürte instinktiv, dass ein einziger Schritt auf ihn zu sie ins Bodenlose führen würde … ein einziger Schritt, der alles ändern konnte, was sie zu sein glaubte."

In Venedig gerät die siebzehnjährige Milou in die Welt der Scherben: das Reich der verlorenen Gedanken, der zerschlagenen Träume, der unvollendeten Geschichten und vergessenen Wünsche. Auf der Suche nach spurlos im Nebel verschwundenen Menschen verliebt sie sich in den mysteriösen Rabenwandler Nív, doch sie weiß: Seine Welt ist nicht für sie bestimmt. Und mit jedem Augenblick zieht das Reich der Scherben sein Netz enger …






"Herz aus Nacht und Scherben" führt uns in die bezaubernde Stadt Venedig. Dort besucht Milou ihre Nonna, zu der sie ein sehr gutes Verhältnis hat. Venedig als Schauplatz zu wählen hat mir außerordentlich gut gefallen, denn Venedig allein steht schon für Schönheit und Abenteuer. Eine Stadt in die ich immer wieder reisen möchte, wenn auch nur fiktiv wie in diesem Jugendroman.

Das Cover ist sehr düster und dennoch sprach es mich sehr an. Im ganzen Buch ist eine gewisse Bedrohung und Spannung erfahrbar und manchmal muss man als Leser/in einen Satz mehrfach lesen um den Faden nicht zu verlieren.
Schreibstil und Aussage der Story sind wirklich wundervoll und geben dem Roman eine ganz eigene besondere Note. Ein Roman auf den man sich erst einmal  einlassen muss, um letztendlich mit einem zufriedenen Seufzer das Buch zu beenden. Der Anfang ist recht schnelllebig und es benötigt einiges an Konzentration unbekannte Dinge, Namen und Ereignisse zusammenzufügen. 

Besonders hervorheben möchte ich die leicht romantische Stimmung, die "Herz aus Nacht und Scherben" ein klein wenig Schönheit zurückgeben konnte. Insgesamt ist die Stimmung nämlich sehr düster und brauchte ein i-Tüpfelchen, um nicht komplett mysteriös oder dunkel zu sein. Mir hat diese Gradwanderung sehr zugesagt. Es gibt der Stimmung ein klein wenig Farbe zurück die auch dringend benötigt wurde,

Mein Gesamteindruck ist äußerst positiv und daher wird "Herz aus Nacht und Scherben" nicht das letzte Buch der Autorin für mich bleiben. Die Mischung Tagtraum und Wirklichkeit ist wirklich sehr gelungen. Gerne eine Leseempfehlung ohne Einschränkungen.

★★★★ ★ 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen