Freitag, 21. Oktober 2016

Mächtige Fortsetzung eines Drachenreiters


Cornelia Funke

Die Feder eines Greifs


Drachenreiter Band 2 
Text von Cornelia Funke
Mit Illustrationen von Cornelia Funke


416 Seiten 
gebunden
ab 10 Jahren
EUR 18,99 
ISBN-13: 978-3-7915-0011-9
DRESSLER

Der Drachenreiter kehrt zurück: Fortsetzung von Cornelia Funkes erfolgreichstem Kinderroman! Zwei Jahre nach ihrem Sieg über Nesselbrand erwartet Ben, Barnabas und Fliegenbein ein neues Abenteuer: Der Nachwuchs des letzten Pegasus ist bedroht! Nur die Sonnenfeder eines Greifs kann ihre Art noch retten. Gemeinsam mit einer fliegenden Ratte, einem Fjordtroll und einer nervösen Papageiin reisen die Gefährten nach Indonesien. Auf der Suche nach dem gefährlichsten aller Fabelwesen merken sie schnell: sie brauchen die Hilfe eines Drachens und seines Kobolds.

"Die Feder eines Greifs" ist Lesegenuss vom Feinsten: spannend, magisch und atmosphärisch. Ein großer, fantastischer Roman der international gefeierten, preisgekrönten Autorin Cornelia Funke.

Zur "Drachenreiter"-Online-Welt www.feder-eines-greifs.de mit vielen Extras

Auch als E-Book erhältlich



"Die Feder eines Greifs" ist die Fortsetzung eines wunderbaren Kinder und Jugendbuchs, welches mit sehr begeistern konnte. Auch wenn man den ersten Band nicht kennt, ist man sofort in der Story drin und kann diese sehr gut verfolgen. Trotzdem empfinde ich es fast schon als Muss, sich "Drachenreiter" zuvor zu widmen, da ich es als wichtig empfinde Lung und Ben kennen zu lernen und ihre Freundschaft und Besonderheit zu schätzen. Für mich ein echtes Highlight 2016, da ich mich wirklich wohlfühlte und mich wieder einmal voller Staunen auf die erschaffene Welt von Cornelia Funke einlassen konnte. Fabelwesen werden immer wieder faszinieren können und sie nun einmal so greifbar vor Augen zu haben, war wirklich ein echter Lesegenuss. Auch das Cover ist in seinen Farben einzigartig und stach mir gleich ins Auge. Auch "Drachenreiter" hat ein neues Gewand verpasst bekommen und passt optisch optimal zu "Die Feder eines Greifs" und macht beide Bücher im Regal zu einer echten Augenweide. Für junge Leser ab 10 Jahren ist dieser Zweiteiler absolut geeignet. Die Schriftgröße ist angemessen, die Kapitel kurz und knackig und die Zeichnungen werten optisch auf. Fantasy verbunden mit Freundschaft und Abenteuer sind ideal, um auch Lesemuffel zum Lesen zu bewegen. Ich kann es wirklich nur empfehlen sich auf Cornelia Funke einzulassen. Sie erstaunt und begeistert mich immer wieder aufs Neue.

Um den Nachwuchs des letzten Pegasus zu erhalten muss die Sonnenfeder eines Greifs besorgt werden, welches zu einem gefährlichen Unterfangen wird. Ben belügt seinen Freund Lung, um ihn nicht in Gefahr zu bringen. Gemeinsam mit seinem Vater und diversen interessanten Gefährten macht sich Ben auf die Reise in der Hoffnung den Nachwuchs des Pegasus zu retten und diejenigen nicht zu enttäuschen, die ihn auf die Reise schicken. Das Unternehmen steckt voller Abenteuer und Feindschaft, die wirklich gelungen ist und nicht nur mich begeistern wird. Atmosphärisch mitunter düster entwickelt sich nach und nach ein echter Zauber, der lange anhalten kann. Angst und Freude können sich ablösen und auch echter Mut und Klugheit an der richtigen Stelle portioniert ergeben ein echtes Meisterwerk an Emotionen. Für mich waren die etwas über 400 Seiten fast schon zu schnell gelesen und ich erhoffe mir zügig einen dritten Band der Autorin, da Ben und Lungs gemeinsame Geschichte sicherlich noch fortgeführt werden kann.

Definitiv eine Leseempfehlung an einen Kinderroman, dessen fantastisches Erleben auch Erwachsene begeistern wird. Für mich wie schon erwähnt ein echtes Highlight!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen