Sonntag, 30. Oktober 2016

Buchpost 17 / 2016 - Zuwachs im Buchregal

Hallöchen,

es ist mal wieder Zeit einen kleinen Einblick auf meinen SUB zu gewähren. Für mich ist es immer wieder spannend zu sehen, welche Schätze in mein Buchregal eingezogen sind. Die beiden Schuber aus dem Fischer Verlag haben es mir ganz besonders angetan, da sie wirklich eine Augenweide sind. Durch den 2. Platz der Challenge auf Lovelybooks durfte ich mir aus dem VerlagsProgramm einige Bücher aussuchen und meine Wahl fiel unter anderem auf Selection - Band 1 und 3 im Schuber, Siren  und Silber - Die Trilogie der Träume. Nun sind 500€ verbraten und insgesamt 30 Bücher im Laufe des Jahres in mein regal eingezogen. "Im Wald" bekam ich durch Vorablesen zugesandt (Rezension HIER!, ebenso "Winterblüte" von Corina Boman. Von Corina Boman habe ich bisher alle erschienenen Romane mit Begeisterung gelesen. Auch an Nele Neuhaus kam ich nicht vorbei und freute mich sehr über die Zusage von Vorablesen, denn beworben haben sich weit über 750 Leser_innen und es war lange unklar, ob mich das Los treffen wird.



"Helix - Sie werden uns ersetzen" ist ein Roman, den ich als Thriller einordnen würde. Mich hat er beängstigt und auf der anderen Seite sehr fasziniert. Mir ist bewusst, das in Forschungen der DNA sicherlich vieles möglich ist, dennoch würde ich es abstoßend finden, wenn Schwangerschaften gezielt darauf hinauslaufen, das perfekte Kind zu bekommen. Ich bin nach wie vor der Meinung, das wir Menschen uns ziemlich weit aus dem Fenster lehnen, wenn wir mitbestimmen, welches Design und welche Begabungen unser Kind haben soll und welche nicht. Die Rezension zu dem Buch folgt in den nächsten Tagen. Ich muss erst einmal ein klein wenig darüber brüten, wie ich diese gestalten werde. Vom Inhalt her, hat mich das neue Buch von Marc Elsberg wirklich begeistert. 

Durch meinen Lieblingsthread auf Lovelybooks erhielt ich als Überraschung "Falsche Schwestern" und "Unser Himmel in tausend Farben" Beides Bücher meiner Wunschliste. 




Das Kinderbuch "Erste Stunde Alienkunde" ist ein rundum gelungenes Buch, welches junge Leser ab 10 Jahren sicherlich begeistern wird. Auf sehr amüsante Art und Weise wird ein Held geboren, der zuerst nicht unbedingt Sympathieträger ist, da er eher zu der Fraktion Mobbingopfer gehört. Die Entwicklung, die Sherman im Verlauf der Story durchlebt, ist wirklich phänomenal. Rezension -> HIER! 
Ebenfalls durch das Bloggerportal erhalten habe ich: Wie ein Fisch im Baum, Berlin 1936 (Rezension -> HIER!) und Libellen im Kopf.



Last but not least, "Ein Seehund für Herrn Albert", welches ich mir für eine gewonnene Challenge aussuchen durfte. Ich hatte dabei einen Hintergedanken, denn wir sind immer wieder auf der Suche nach guter Lektüre, die wir in die Vorleserunden an meinem Arbeitsplatz einbauen können. Die Story war wunderschön, daher war es eine gelungene Entscheidung.
Es waren doch mehr Bücher, als ich gedacht hätte, aber mein Leserherz erfreut es mächtig. Bücher sind einfach immer wieder ein Highlight in meinem Leben und wenn ich mein Buchregal betrachte, geht mir immer wieder neu das Herz auf, aber das Gefühl kennt sicherlich jeder Bücherwurm.


Wünsche euch einen entspannten Sonntag und für morgen einen guten Start in die neue Woche.
GLG,
Mel


  



1 Kommentar:

  1. Huhu Mel!
    Das sind echt tolle Bücher. "Libellen im Kopf" durfte auch bei mir einziehen und ich bin schon sehr neugierig darauf! "Brennt die Schuld" ist für mich noch auf der Wunschliste. Im November wird erstmal Band 1 gelesen! Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen