Samstag, 10. September 2016

Absolut Psychotisch



Wiebke Lorenz

Bald ruhest du auchThriller

Töte dich selbst – sonst stirbt deine Tochter

Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Taschenbuch, BroschurISBN: 978-3-453-35900-09,99€Diana Verlag

"Bald ruhst du auch" konnte mich ebenso begeistern, wie "Alles muss versteckt sein" der Autorin Wiebke Lorenz. Auch die Coverauswahl empfinde ich sehr gelungen. Eine Frauenhand umrahmt von roten Rosen, die auf eine Beerdigung schließen lassen und frische aufgewühlte Erde, die auch dazu passend erscheint.
Was mich immer wieder schockierte ist die Tatsache, dass es Lena scheinbar nicht vorherbestimmt ist ein friedliches Leben zu führen. Die Geheimnisse die sich immer mehr offenbaren gehen wirklich unter die Haut. Ich wurde mitunter komplett überrumpelt vom Verlauf der Handlung, das es mich letztendlich wie gebannt an das Buch gefesselt hat. Erst ist es nur der Tod des Ehemanns, dann erfolgt die Entführung der Tochter und letztendlich ist es Lena, die um ihr Leben fürchten muss. Brutal und voller Hochspannung bis in den Epilog hinein. Im Epilog angekommen empfand ich dann leichte Schadenfreude darüber, das es manchmal doch Gerechtigkeit gibt und niemand ungeschoren davonkommt. Auch wenn diese Gedanken wirklich böse sind und nicht zu mir passen scheinen, fühlte ich mich letztendlich getäuscht und verraten, denn Lena vertraut definitiv den falschen Menschen und dies könnte ihren Untergang bedeuten. Auch ich bin reingefallen und hätte mich in fremde Obhut begeben, die mir nicht wohlgesonnen ist. Manchmal sind Menschen so voller Falsch, das es wirklich wehtut.
"Bald ruhst du auch" erzählt von den Ängsten und Sorgen einer Mutter, die letztendlich als Siegerin hervorgeht, obwohl sie bis dahin einige innere Kämpfe überstehen muss. Emotional konnte mich der Thriller wirklich packen, denn die Geheimnisse, die den Tod des Ehemanns betreffen sind äußerst grausam. Niemand hat es verdient in den Tod gerissen zu werden. Es ist nicht nur ein Autounfall, sondern ein roter Faden, der sich komplett durch den Thriller ziehen konnte. Viele sind involviert und es zeigt sich nicht nur bei einem Menschen ein psychotisches Verhalten. Was mit Liebe und Hilfe getarnt wurde, ist letztendlich Betrug und bleibt nicht ungesühnt. Vielleicht kann Lena schlussendlich doch ein geregeltes Leben führen, welches ihre Tochter Emma einschließt? Lasst euch mitnehmen in einen Thriller, der mir oftmals die Haare zu Berge stehen ließ und mich letztendlich absolut überzeugen konnte, Die Autorin ist sich selbst treu geblieben und bot mir Hochspannung vom Feinsten. Vielleicht hätte es mich nicht so sehr begeistert, wenn ich nicht selbst Mutter wäre und immer vom Guten im Menschen überzeugt wäre? Hier zeigt sich, das man sich nicht immer auf seine eigene Intuition verlassen sollte. Gerne eine Leseempfehlung, da ich mit dem Ausgang der Story wirklich sehr zufrieden war, auch wenn ich viel zu viele Leichen beklagen könnte, die unverdient in den Tod gegangen sind durch Rache oder Geldgier. Selbstmordforen im Internet beängstigen mich immer wieder und ich fand sie in diese Story eingewebt wirklich gigantisch.

★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen