Samstag, 27. August 2016

Schuldlos schuldig?



Am Ende der Unschuld

Silke Ziegler




E-Book: 3,99 €

ePub: 978-9963-53-404-3
Kindle: 978-9963-53-405-0
pdf: 978-9963-53-403-6

Printausgabe: 13,99€

ISBN: 978-9963-53-317-6

Seiten: 389










Eine Journalistin, die alles aufs Spiel setzt. Ein verurteilter Mörder, der nichts zu verlieren hat. Und ein Auftrag, der sich zu einem wahren Albtraum entwickelt.

Die Journalistin Milla reist für den Auftrag ihres Lebens nach Paris: Sie soll einen Leitartikel über den ehemaligen Enthüllungsreporter Robert Hoffmann verfassen, der seine Verlobte vor fünf Jahren brutal vergewaltigt und ermordet hat.
Bei ihren Interviews verwirrt sie der charismatische Hoffmann jedoch zusehends mit seinem merkwürdigen Verhalten. Ein weiterer Mord, eine bedrohliche E-Mail und beunruhigende Zeugenbefragungen veranlassen Milla schließlich, sich eingehender mit dem Jahre zurückliegenden Mordfall zu befassen. Doch welche Pläne verfolgt der verurteilte Mörder in Wirklichkeit? Kann Milla ihrem Instinkt trauen, der ihr immer stärker signalisiert, dass bei der Verurteilung offensichtlich Fehler begangen wurden? Dass Hoffmann die Wahrheit sagt, wenn er hartnäckig behauptet, unschuldig zu sein? Nach einem brutalen Zwischenfall im Gefängnis trifft Milla eine folgenschwere Entscheidung, die nicht nur Roberts Leben, sondern auch ihr eigenes grundlegend verändert …






"Am Ende der Unschuld" ist ein Thriller, der durch die anbahnende Liebesgeschichte verwirrt und gleichzeitig fasziniert. Gleich zu Beginn geschieht ein grausamer Mord, dessen Täter bis zum Ende hin bedeckt bleibt und mich auf völlig falsche Fährten schicken konnte. Ich war lange überzeugt davon, das Robert Hoffmann doch der Mörder seiner Verlobten ist, da alle Indizien für ihn sprechen und zu einer Verurteilung führten. Wie kann es geschehen, dass ein Mann unschuldig seit 5 Jahren im Gefängnis einsitzt? Oder ist Robert so korrupt, dass er selbst mich letztendlich überzeugt, obwohl immer noch ein winzigkleiner Gedanke an Schuld bleibt?  Milla kann er letztendlich überzeugen und diese trifft Entscheidungen, die wirklich absolut an den Haaren herbeigezogen erscheinen.
Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und geben dem eBook den erhofften Thrill. Zwischendurch erschien es eher seicht und wie ein Liebesroman, dem eine gute Prise Spannung untergemischt wurde. Der angenehme Schreibstil ist fesselnd und hat mich gleich ab den ersten Seiten in den Bann ziehen können.
"Am Ende der Unschuld" kommt gänzlich ohne Blut aus und ist dennoch grausam durch Korruption und Macht, denn darum geht es letztendlich. Menschen, die die Fäden nicht aus den Händen geben wollen und dadurch selbst über Leichen gehen. Inwieweit sich Robert schuldig gemacht hat und letztendlich zum Mörder wurde, solltet ihr selbst lesen wollen, denn wenn euch die Genre RomanticThrill gefällt, werdet ihr wirklich gut bedient werden. Die Autorin Silke Ziegler werde ich gut im Auge behalten, da ich Liebe vermischt mit Romantik wirklich gerne lese. Einerseits Spannung. Andererseits etwas fürs Herz. Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung für einen Thriller, der ganz anders war als erwartet und mich letztendlich doch überzeugen konnte.

 ★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen