Samstag, 13. August 2016

Genialer zweiter Teil der Trilogie


Amy Ewing

Das Juwel

Die Weiße Rose

Hardcover
Aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer
ISBN: 978-3-8414-2243-9, 16,99€, FJB
Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung.
Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing.

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?

"Das Juwel - Die weiße Rose" brilliert nicht nur durch eine ausgezeichnete Story, sondern auch durch ein ganz bezauberndes Cover, obwohl dieses Reichtum und Schönheit vorgaukelt, welches Violet eher nicht präsentiert, denn sie ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor dem Juwel, welches Surrogaten lediglich zur Fortpflanzung nutzt und ansonsten eher unmenschlich behandelt. Eine aufregende Zeit beginnt für Violet, da sie mehr Gaben besitzt als sie zunächst angenommen hat. Es ist auf der einen Seite fantastisch, aber auf der anderen Seite sehr beängstigend, denn es ist noch nicht klar, inwieweit ihre Gaben ausreichen um "Das Juwel" zu stürzen, denn das ist der neue Plan, den Violet mit ihren neuen Verbündeten hegt. Sie begibt sich in große Gefahr.

Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr zugesagt. Ich konnte in die Story eintauchen und loslassen. Der Cliffhanger am Ende ist sehr fies und nötigt mich quasi dazu, den dritten Band auf meine Wunschliste zu setzen. Schade, das wieder einiges an Zeit vergeht, bis ich mich dem Abschluss der Trilogie widmen kann. Ein großer Nachteil für Fans dieser Trilogie.

 "Das Juwel - Die weiße Rose" ist absolut brutal und entwürdigend, was oft in Dystopien zu lesen ist. Violet ist stark genug, um sich zu befreien und sich von Machenschaften des Adels zu entziehen. Gefallen hat mir, das sie keine Einzelkämpferin ist, sondern sie unerwartete Hilfe bekommt. Sie ist nicht die Einzige, die sich gegen "Das Juwel" erheben will. Trotz aller Brutalität ist die eingewobene Liebesgeschichte zwischen Ash und und Violet das, was der Story die nötige Würze gibt, um letztendlich völlig begeistert und entgeistert das Buch zu beenden. Ich war echt angetan, was sich nach und nach ergibt und wie viel Schönheit trotz Manipulation und Brutalität offenbart wurde.

Ich möchte gerne eine Leseempfehlung aussprechen, da ich "Das Juwel - Die weiße Rose" absolut großartig fand und ich eine große Steigerung zum ersten Band "Das Juwel - Die Gabe" empfinden konnte. Ich bin sehr gespannt, ob sich Violets Hoffnungen erfüllen können und sie ihre Gaben und Fähigkeiten dazu einsetzen kann, wozu sie bestimmt ist. Ein Jugendbuch, welches dem empfohlenen Lesealter 14 - 17 Jahren komplett entsprechen konnte.


 ★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen