Mittwoch, 10. August 2016

Chaotisch frech und amüsant



Dagmar Bach

Zimt und weg

Hardcover
ab 12 Jahren, 320 Seiten, ISBN: 978-3-7373-4047-2, 16,99€, KJB

Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt …

Eines Tages findet Victoria sich an einem ihr vollkommen fremden Ort wieder. Zum Glück dauert das nur ein paar Sekunden, und dann ist sie wieder zurück in ihrem normalen Leben. Aber dann passiert es immer häufiger – und dauert immer länger! Was ist da los? Ihre Freundin Pauline ist überzeugt, dass Vicky in Parallelwelten springt, aber kann das wirklich sein? Und was hat es mit dem intensiven Duft nach Zimt auf sich, der diese seltsamen Sprünge ankündigt? Und wer, verflixt nochmal, nimmt ihren Platz ein, solange sie selbst weg ist, und bringt dort alles durcheinander? Und schnell weiß keiner mehr, wer eigentlich wo in wen verliebt ist.

Band 1 der ›Zimt‹-Trilogie – mit transparentem Schutzumschlag mit »… und weg«-Effekt



"Zimt und weg" ist ein amüsanter und chaotischer Auftakt einer Trilogie, die durch phantasievolle Elemente sehr aufgewertet werden konnte. Für Viktoria ein echtes Abenteuer, denn sobald sich ein Geruch von Zimt anbahnt, springt sie in eine Parallelwelt, was natürlich zu Stress führt, wenn ein anderes Mädchen in der selben Zeit ihr Leben führt. Nicht nur, das sie ihr komplettes Zimmer umgestaltet und Klamotten in den Altkleidersack befördert, sie hat auch noch einen anderen Freundeskreis und am schlimmsten ist, das sie sich demselben Jungen an den Hals wirft, auf den Viktoria ein Auge geworfen hat. Echtes Chaos bricht aus und ist wirklich herrlich zu lesen. Ein Buch, welches junge Mädchen begeistern wird, denn es ist dem empfohlenen Lesealter ab 12 Jahren mehr als angemessen. 

Besonders gut gefallen hat mir der transparente Schutzumschlag, der abgenommen nur noch eines der Mädchen zeigt. Ein Zimt und weg Effekt sozusagen, wie auch vom Verlag beworben.
Der Schreibstil ist locker leicht und flüssig, sodass ich in kürzester Zeit durch das Buch geflogen bin, um mich dieser pfiffig amüsanten Story zu widmen. "Zimt und weg" verfügt keinesfalls über Längen, sondern ist durch die Sprünge in die Parallelwelt, die manchmal nur recht kurz sind wirklich erfrischend. Da Viktoria mit dieser Situation völlig überfordert ist führt sie ein Logbuch um die Sprünge festzuhalten. 

Wunderbare Protagonisten und eine doppelte Viktoria machen das Buch einfach sehr charmant. Gerne möchte ich eine Leseempfehlung aussprechen, obwohl ich mir eigentlich vorgenommen hatte keine Buchreihen mehr anzufangen, bin ich so begeistert, dass ich die Nachfolgebände sicherlich auch lesen möchte. Mich hat das Jugendbuch sehr begeistert zurückgelassen und da es sich um eine abgeschlossene Story handelt, kommt "Zimt und weg" ohne fiesen Cliffhanger aus. Trotzdem ist ganz viel Raum für Spekulationen, was natürlich dafür sorgt, am liebsten sofort weiterzulesen, was vielleicht auch daran liegt, das Viktoria endlich ihren langersehnten Kuss bekommt. Lasst euch einfach überraschen, denn bis dahin gibt es reichlich Chaos.

Leseempfehlung!

★★★★ (4,5 Sterne)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen