Dienstag, 8. März 2016

Intensiv und Herzzerreissend


Jessi Kirby

Mein Herz wird dich finden

Roman
Hardcover
Aus dem Amerikanischen von Anne Brauner
368 Seiten, ab 14 Jahren, ISBN: 978-3-7373-5352-6, 16,99€, Sauerländer
Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.
400 Tage ist es her.
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen.
Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören.
Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist.
Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?
Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?





In "Mein Herz wird dich finden" erwarten uns jede Menge wunderbare Zitate. ""Jedes Herz singt ein Lied, unvollkommen bis ein anderes Herz zurückflüstert." von Plato auf S. 134 ist eines davon und gibt dem Jugendroman eine gewisse Würze. Es steckt voller Emotionen wie Trauer und Schmerz, bietet aber auch genügend Raum dafür, sich neu zu verlieben und einen Neuanfang zu wagen. Mia, die sich 400 Tage nach dem Tod ihres Freundes Jacob auf die Suche nach dem Menschen begibt, hat sich bis dahin zurückgezogen und sich ganz ihrem Schmerz verschrieben. Ein klein wenig ist es für mich nachvollziehbar, denn die erste große Liebe wird immer eine Bedeutung in unser aller Leben finden und wenn diese brutal aus dem Leben gerissen wird, ist der Schmerz darüber doppelt vorhanden, Durch Blogeinträge stößt Mia auf Noah und nähert sich ihm an, obwohl sie ursprünglich nur vorhatte ihn zu sehen, denn in ihm schlägt durch eine Transplantation Jacobs Herz. Es kommt alles anders und Mia baut ein Lügengebäude auf. Sie belügt ihre Familie und sie belügt Noah, denn ihr erster Gedanke am Morgen und oft auch der letzte Gedanke am Abend ist Jacob. Jacob, der verstarb, um Noah neues Leben zu schenken. 
Mia macht im Laufe des Romans eine große Verwandlung durch und findet langsam wieder ins Leben zurück. Die Perspektiven für ein Leben ohne Jacob an ihrer Seite verbessern sich nach und nach und geben dem Roman wieder Farbe zurück. Farbe, die nicht gleich zu Beginn vorhanden war, denn die ersten Seiten sind düster und von Trauer durchzogen. Die Grundstimmung war sehr traurig und in meinem Leserherz hoffte ich auf eine Verwandlung der Worte, die Hoffnung und Freude ausströmen können. 
Ich empfand "Mein Herz wird dich finden" als sehr wertvoll, auch wenn ich mir hier und da doch mehr Tiefe gewünscht hätte, da vieles angerissen wird und nicht wirklich aufgearbeitet wurde. Mir ist schleierhaft, warum Mia sich so lange zurückziehen konnte, ohne Hilfe in Anspruch zu nehmen, sei es eine Trauerberatung oder andere psychologische Unterstützung. Wie sah ihre Zukunft aus und wo sah sich Mia selbst? Mia verkriecht sich mit dem Ziel die Menschen kennen zu lernen, in denen Jacob weiterlebt. Welche Prognose hat dies für Mias Zukunft? Ich würde sagen, keine, denn Mia muss loslassen und sich selbst nicht schuldig fühlen, wenn sie wieder beginnt, glücklich zu sein. Mia hat alles an Gefühlen abgestoßen und nur noch Trauer empfunden. Natürlich ist dies auf der einen Art verständlich, aber irgendwann muss man sich aufraffen und seinen Weg zu ende gehen. Noah selbst umgibt sich auch mit Geheimnissen und vielleicht sind es diese, die den beiden eine reelle Chance bieten? Letztendlich sind beide unehrlich.
Gerne spreche ich eine Leseempfehlung aus für ein Jugendbuch, welches aufgrund eines sehr wichtigen Themas aufgearbeitet wurde. Die erwachende Liebesgeschichte bietet einen wunderbaren Rahmen, um sich mit Organspende und Transplantation auseinanderzusetzen. 

 ★★★★★  






Kommentare:

  1. Hallöchen,
    dieses Buch steht ganz meilenweit oben auf meiner zu-lesen-Liste! :D Ich muss es ganz dringend und unbedingt bald lesen. Ich warte nur darauf, dass meine Freundin sich das Buch endlich besorgt, weil wir es zusammenlesen wollen. Hach. Ist aber alles anstrengend. Ich freue mich, dass du es so positiv bewertet hast! :D


    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch auch sehr schön, besonders die vielen interessanten Zitate! Ich war leider ziemlich schnell mit dem Buch durch, aber es hat mir Ingesamt sehr gut gefallen. Ich finde Noah einfach toll! :)

    Liebe Grüße,
    Die Bücherschubsen.in

    AntwortenLöschen