Mittwoch, 20. Januar 2016

Wenn deine Erinnerungen "gelöscht" wurden ..........

Teri Terry

Gelöscht

Taschenbuch
Aus dem Englischen von Marion Hertle
432 Seiten 
ISBN: 978-3-7335-0038-2



Der erste Band der Erfolgstrilogie endlich im Taschenbuch

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde »geslated«. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?




"Gelöscht" ist der Auftakt einer Trilogie. Mir hat die Story rundum Kayla sehr gefallen, obwohl ich die Tatsache Erinnerungen zu löschen wirklich gruselig fand. Für jugendliche Straftäter ein Neuanfang? Eine zweite Chance? Was ist aber mit den Familien, die ihre Kinder vermissen, weil diese urplötzlich verschwinden und geslated werden? Es ist absoluter Irrsinn und scheinbar ist bei Kayla ein Fehler unterlaufen, denn immer wieder kommen Erinnerungsfetzen in ihr hoch, die ihr in Alpträumen begegnet. Ihr Levo fällt und sie wird ohnmächtig und sie kann nur durch diverse Happymacher am Leben erhalten werden. Um sich auf einem guten Level zu halten, beginnt Kayla zu laufen und begegnet so Ben. Ben ist auch geslated und anders wie Kayla von der Schulgemeinschaft akzeptiert, während Kayla eher ausgegrenzt wird. Immer noch verschwinden Menschen die nicht ins System zu passen scheinen und die Tatsache, dass nur bei jungen Menschen bis 16 Jahren geslated wird, bringt Kayla in große Gewissenskonflikte. Was passiert mit Menschen die älter sind als 16? Muss sich jeder einfach nur anpassen? Die Lorder, die hier als die Bösen dargestellt werden, bekommen eine Rolle zugeteilt, die mir nicht gefällt. Sie sind Ausführende, denn scheinbar hält jemand anders die Fäden in der Hand, was bisher aber noch nicht ersichtlich ist. Da Kaylas neue Familie von Geheimnissen umgeben ist, vermute ich da ein Zusammenarbeiten mit der Regierung. Kayla bekommt ihren Neuanfang und lebt mit Amy, ihrer ebenfalls geslateten Schwester in einem neuen Zuhause. Während Amy sich arrangiert hat, bekommt Kayla Zweifel, die letztendlich auch damit zusammenhängen, dass sie herausfindet wer sie wirklich ist und ihre Erinnerungen nicht komplett ausgelöscht wurden. Wem kann sie sich anvertrauen?
Ich habe in "Gelöscht" einen hohen Spannungsbogen wahrnehmen können, der sich das ganze Buch hindurchzieht. Natürlich ist auch eine Liebesgeschichte in die Story hineingewoben worden, welches dem Ganzen eine gewisse Würze verleiht. Die Protagonisten sind gut charakterisiert, sodass ich eine gewisse Vorstellung von ihnen bekommen habe. Nicht jeder ist sogleich sympathisch, dennoch passen sie in die Story und verleihen so eine gewisse Neugier, da ich mehr über sie erfahren möchte.
Mir hat "Gelöscht" sehr gefallen und da ich die Möglichkeit habe, den zweiten Teil der Trilogie lesen zu können, bin ich schon mitten drin im Geschehen von "Zersplittert". Ursprünglich als Hardcover des Coppenrath Verlages erschienen, gibt es nun auch die Taschenbuchausgabe, wobei die Cover gleich geblieben sind. Auf das Erscheinen des dritten Bandes "Bezwungen" muss ich allerdings noch ein klein wenig warten. Für mich steht jetzt schon fest, dass ich die Trilogie unbedingt beenden muss.

Gerne eine Leseempfehlung, da ich wirklich begeistert war von "Gelöscht". Der hohe Spannungsbogen und das düstere, beängstigende geben der Dystopie eine ganz besondere Note, die dazu führte, das Buch in einem Rutsch lesen zu wollen. Das Ende war schockierend und anders als ich es erwartet hätte, denn Kayla braucht Hilfe und Zuspruch. Wie soll dies funktionieren, wenn alles rund um sie zu zerbrechen droht, zumindest emotional?

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich fand den ersten band eigentlich noch ziemlich ruhig. Band 2 und 3 sind weitaus spannender und haben mir sehr gut gefallen!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Mel,

    eine tolle Rezi! :)
    Die Gelöscht Reihe möchte ich schon lange lesen und deine Rezi hat mir gerade noch mehr Lust darauf gemacht.
    Ich denke sie wird mir gefallen, sie klingt so spannend!

    Danke für deine schöne Rezension! :)

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Abend,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss diese Trilogie auch unbeeedingt noch lesen! Aber ich warte noch ab, bis alle Teile als Taschenbuch erschienen sind :)

    Schöne Rezi!

    Ina

    AntwortenLöschen