Freitag, 1. Januar 2016

Nicht von Grund auf Böse



Jason Segel / Kirsten Miller

Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler


Band 2 
 

Charlie Laird hat das Zeug, der kleine Bruder von Harry Potter zu werden.

Albträume können einem ziemlich den Schlaf rauben, das weiß Charlie nur zu gut. Schließlich hat er schon so einige Horrornächte hinter sich. Deshalb sind auch alle begeistert, als der neue Kräuterladen in Orville Falls ein Wundermittel gegen Albträume anbietet. Doch das Elixier hat schaurige Nebenwirkungen: alle, die es genommen haben, geistern wie Schlafwandler durch die Stadt. Schaffen es Charlie und seine Freunde erneut, sich den Schrecken der Nacht zu stellen?

Der 2. Band der Grusel-Trilogie von Hollywood-Darling und How I Met Your Mother-Star Jason Segel mit der fantasievoll verpackte Botschaft: "Stell dich deinen Ängsten und aus Albträumen werden Träume".
384 Seiten · gebunden
ab 10 Jahren
17,99€
ISBN-13: 978-3-7915-1948-7
Dressler 



"Nightmares - Die Stadt der Schlafwandler" ist ein sehnlichst erwarteter zweiter Teil einer sehr gelungenen Kinderbuchreihe. Für Kinder ab 10 Jahren unbedingt geeignet, da es zwar gruselig ist, aber auch voll versteckter Botschaften steckt. Lerneffekt quasi nebenbei. Es zeigt deutlich, wie wichtig es ist, Hoffnungen zu haben und diese nicht zu verlieren, auch wenn die Lage vorerst aussichtslos erscheint. Der Glaube an dich selbst kann Berge versetzen (Glaube allgemein wird definitiv Berge versetzen!) und dieses wird mehrfach deutlich. es ist ermutigend und äußerst authentisch beschrieben. Charlie hat es nämlich nicht leicht, denn er muss wichtige Entscheidungen treffen, seinen Job als Wächter ausführen und nebenbei seine Eifersucht gegenüber seinen Bruder Jack bekämpfen. Vieles fügt sich und lässt recht schnell erkennen, dass Träume nicht gleich Träume sind. Die Menschen aus Orville Falls mutieren zu Zombies, da sie ihre Träume verlieren und somit auch die Anderswelt in Gefahr ist. Ein riesiges Loch droht alles zu verschlingen und es zeigt sich rasch, das Mut nicht gleich Mut ist. Jack kann zwar in vielen Dingen glänzen, aber letztendlich ist es Charlie, der mit Köpfchen und einer gewissen Tapferkeit das Ruder herumdreht und Zusammenhänge erkennt, die dann zur Rettung dienen. Geschwisterrivalität in ein Buch einzubauen empfand ich als authentisch, da sich Kinder damit sicherlich identifizieren können. 
Auch wenn sich in "Nightmares - Die Stadt der Schlafwandler" einiges und mehr um Gruselgestalten dreht, wird der Leser / die Leserin schnell feststellen, dass diese fast durchweg harmlos sind und vielleicht nur durch ihr Äußeres angsteinflössend wären. Hier wird zusammengearbeitet, obwohl die Legende besagt, dass ein Kind für Schrecken und Chaos in der Anderswelt verantwortlich gemacht werden soll. Wer steckt hinter den Schlafwandlern in Orville Falls und was ist sinn und Zweck Menschen ihrer Träume zu berauben? es zeigt sich bald, das niemand von Grund auf Böse ist, sondern eventuell von der Gesellschaft dazu gemacht wird. Ein Gedanke, den ich sehr sinnig finde und zeigt, das es auch in einem Kinderbuch lohnenswert ist zwischen den Zeilen zu lesen. 
In "Nightmares - Die Stadt der Schlafwandler" kann nicht nur das Cover glänzen, sondern auch eine äußerst runde und wundervolle Story. Mich konnte der zweite Teil ebenfalls begeistern, obwohl der Gruseleffekt gegenüber dem ersten band doch ein klein wenig nachgelassen hat. Es hat mir dennoch sehr viel Spaß gemacht und ich befürchte, dass die Zeit für den dritten Band wieder endlos langsam vergehen wird.

LESEEMPFEHLUNG!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen