Samstag, 9. Januar 2016

Elizabeth Bennet und Fitzwilliam Darcy ♥


Jane Austen

Stolz und Vorurteil

Roman
Taschenbuch
Aus dem Englischen von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié

464 Seiten. ISBN: 978-3-596-90603-1, 9,99€ - Fischer Verlage


Der beliebteste Roman von Jane Austen – keiner wurde öfter verfilmt.
Seit vor 200 Jahren ›Stolz und Vorurteil‹ anonym erschien, wurde es gelesen und geliebt. Tausende Nächte vergingen über dieser Liebesgeschichte wie im Flug. Sie wurde verfilmt, zum Musical gemacht, und doch ist sie immer wieder neu: die Geschichte der stolzen Elizabeth und des Snobs Darcy, die schließlich ihren Standesdünkel überwinden.
Famos gelingt es den beiden gefeierten Übersetzern Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié, den lebendigen und heiteren Ton und die geschliffenen Dialoge Austens wiederzugeben. Entstaubt ist ein Meisterwerk zu entdecken – und man versteht, warum Darcy in ›Schokolade zum Frühstück‹ wiederkehrt: Er ist einfach zu köstlich!
Mit einem Nachwort von Felicitas von Lovenberg



Für mich war das Lesen von "Stolz und Vorurteil" ein reread, welches ich sehr genossen habe. Das erneute Lesen dieses Klassikers bot mir einige Vorteile, denn ich las um einiges bewusster und voller Erwartungen der Dinge die da kommen. Sie waren mir zwar nicht unbekannt, machten aber unglaublich viel Spaß. Elizabeth Bennet und Fitzwilliam Darcy sind das Liebespaar, welches immer wieder genannt wird und eigentlich jedem bekannt sein sollte. Auch wenn der Fischer Verlag damit wirbt, den Roman "entstaubt" zu haben, kann ich dieses so nicht wirklich wahrnehmen, denn die Dialoge und Begebenheiten spielen dennoch in einer Zeit, die förmlich darauf drängen zu heiraten. Am Besten noch über dem eigenen Stand, damit Eltern voller Stolz Verlobung oder Hochzeit verkünden können.
Elizabeth Bennet ist in eine Familie hineingeboren, die lediglich Töchter hervorgebracht hat. Als Zweitälteste von 5 Töchtern ist Elisabeth / Lizzy dennoch sehr gebildet und eine Frau mit einem starken Charakter. Sie lässt sich nicht so leicht beeinflussen und ist daher für einige Männer auch als Gesprächspartnerin sehr interessant.
"Stolz und Vorurteil" ist zwar sehr romantisch angehaucht, zeigt aber auch auf, wie konservativ die Zeiten waren und es unmöglich war, unverheiratet als Paar zusammenzuleben, denn dieses wirft auch ein schlechtes Licht auf die komplette Familie. Als Lydia durchbrennt, kommen Briefe und Gespräche in Gang, die mich die Hände über den Kopf zusammenschlagen lassen. Was für Nattern und Otterngebrüt, die sich über andere erheben. Am allerschlimmsten habe ich Lady Catherine und auch Mrs. Bennet empfunden. Die eine oberflächlich, arrogant und die andere strohdumm. Solche Menschen muss es scheinbar in Klassikern geben, damit wir etwas zu belächeln haben.
Fitzwilliam Darcy wird als Snob bezeichnet, aber dieses kann ich nicht einen Moment lang unterschreiben, denn ich empfand ihn wirklich immer als sehr angenehm. Er ist ein Mann, der beobachtet und damit unnahbar wirkt. Vielleicht ist dies ein Grund, warum Lizzy seinen Heiratsantrag ablehnt oder sind es die Gerüchte, die sie vernahm? Letztendlich ist Mr. Darcy der Retter in der Not. Ein Mann der dafür sorgt, dass der Name der Familie Bennet wieder reingewaschen wird. Dieses wird er sicherlich nicht ohne Eigennutz getan haben.

Für mich gehört "Stolz und Vorurteil" definitiv zu einer der schönsten Liebesgeschichten in Romanform. Natürlich ist die Sprache alt, dennoch hat sich in der Liebe seit damals nicht viel geändert. Manchmal ist es einfach ein Kampf der sich zu lohnen scheint, wenn man nachher die Frau in die Arme schließen kann, die man für sich auserkoren hat und umgekehrt.

Leseempfehlung!


★★★★★  

1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Mel,

    eine wundervolle Rezi hast du da geschrieben! :)
    Ich liebe "Stolz und Vorurteil" auch und das Cover von deiner Ausgabe ist ja megaschön. Meines ist leider nicht so hübsch, vielleicht sollte ich mir mal diese Ausgabe hier gönnen. :) <3

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Abend,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen