Donnerstag, 19. November 2015

Sanfte Liebesgeschichte



Jill Mansell

Wer zweimal träumt



Fischer Taschenbuch
Aus dem Englischen von Tatjana Kruse
9,99€
ISBN: 978-3-596-03275-4

Von der Königin der romantischen Komödie: eine unwiderstehliche Liebesgeschichte über die zweiten Chancen im Leben.

Lara ist wieder da! Vor achtzehn Jahren verließ sie Knall auf Fall ihre Freunde, ihre Familie, ihre erste große Liebe, Flynn – ohne ein Wort. Ausgerechnet auf der Hochzeit einer Freundin sieht Lara nun Flynn wieder. Sofort knistert es gewaltig. Aber Lara will nicht noch mal ihr Herz aufs Spiel setzen. Und von dem Geheimnis, das Lara vor allen, aber besonders vor Flynn verborgen hat, ahnt niemand etwas. Aber Geheimnisse halten nicht ewig – und auf Hochzeiten passieren Dinge, die sich keiner hat träumen lassen…






"Wer zweimal träumt" ist eine sanfte Liebesgeschichte, die mehrere Geschichten über Menschen erzählt und diese nach und nach zusammenfügt. Die Protagonisten, die sich hier häufen sind allesamt sympathisch und machen den Roman lesenswert. Es hat mir sehr gefallen, dass es sich hier nicht nur um Leidenschaft oder andere Erotik dreht, sondern vieles viel, viel tiefer geht. Gerade in Liebesgeschichten ist dieses ja oftmals Hauptthema Nummer 1. Hier gibt es auch den einen oder anderen Kuss, aber verteilt sich so über das Buch, dass es fast nicht wahrgenommen wird. Schön ist auch, dass das eine oder andere Tabuthema einen Platz bekommt, ohne dabei auszuufern.
Was letztendlich den Ausschlag gegeben hat, mich komplett zu überzeugen, ist Laras Suche nach ihren Wurzeln. Von ihrem Vater missverstanden und ungeliebt, verlässt sie ihr Elternhaus und verschwindet für eine lange Zeit. Für mich unverständlich, dass ein Vater seine Tochter vor die Tür setzt. Später stellt sich heraus, dass alles einer Intrige entsprungen ist. Lara ist in meinen Augen einen starke Persönlichkeit, was sicherlich auch ein Stück weit ihren Erfahrungen zuzuschreiben ist, Natürlich hat auch ihre Tante Nettie einen Teil dazubeigetragen, dass sie erstens ein Zuhause bekam und zweitens zu er Frau geworden ist, die sich behaupten kann. Schade nur, dass sie ein Schutzschild um sich herum gebaut hat und niemanden an sich heran lässt. Selbst Flynn ihre erste große Liebe, ihren Schwan, vermag nicht den Panzer zu durchbrechen, den Lara um sich gebaut hat.
Die Entwicklung die der Roman macht, hat amüsante und sehr liebenswerte Seiten. Letztendlich bietet er mir als Leserin genau das, was ich erwartet habe und noch sehr viel mehr. Ich fühlte mich wohl mit Lara und ihren Freunden, Verwandten und Familie. Jeder für sich eine Wohltat an Mensch. Der durchgeknallte Rapper gibt ein Stück weit Verrücktheit in die Seiten, damit es eben nicht nur eine schnöde Liebesgeschichte ist, sondern auch Momente vorhanden sind, die stark übertrieben und amüsant auf die Leser wirkt. Dieses war die richtige Würze, um mich letztendlich absolut zufrieden zu stellen.
Sehr gerne eine Leseempfehlung an einen Roman, der vieles an Emotionen bieten konnte und seine Schönheit ganz sanft entwickelt. Freundinnen von Liebesgeschichten werden sich sehr wohlfühlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen