Mittwoch, 4. November 2015

Erwartungen voll erfüllt



HERZFISCHEN

ROMAN
MIT ILLUSTRATIONEN VON PETER FROMMANN 
Der ehemalige Kinderstar Josy kommt im Alltag nur schwer zurecht. Als dann das Café ihres geliebten Patenonkels Hugo vor dem Ruin steht, hat sie eine nicht ganz so legale Idee: Sie fischt flirtwillige Männer aus dem Meer der Partnerschaftsseiten im Internet, deren Herzen und Geldbeutel weit offenstehen. Doch einer ihrer ausgenommenen Fische engagiert eine Online-Security-Agentur, und so ist ihr bald der ehrgeizige Simon auf der Spur. Simon und Josefine werfen nun beide ihre Köder aus – doch was passiert, wenn gleich zwei Herzen im Netz landen? 

BASTEI LÜBBE
TASCHENBUCH
285 SEITEN
AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-404-17261-0
12,99



"Herzfischen" hat meine Erwartungen voll erfüllt, denn natürlich kam auch nicht drumrum hier und da Werbung zu dem neuen Buch von Britta Sabbag kreuz und quer im Internet zu entdecken. Da mir ihre Romane bisher alle zusagten, war es schon fast ein Muss mich auf BloggdeinBuch für den Roman zu bewerben. Ich wurde nicht enttäuscht, denn "Herzfischen" hat mich köstlich amüsiert und mich absolut zufrieden zurückgelassen. Sehr positiv ist natürlich auch die Tatsache, das Britta Sabbag den Roman gemeinsam mit Maite Kelly geschrieben hat. Mir gefiel schon das Kinderbuch der beiden Frauen sehr und daher schürte es meine Neugier, ob auch ein Liebesroman ansprechend auf mich wirken könnte. "Herzfischen" ist herrlich erfrischend und auch wenn keine großen Überraschungen auf mich warteten, fühlte ich mich absolut wohl. Wer sich für einen Liebesroman entscheidet, weiß, dass sich die Protagonisten am Ende kriegen trotz aller Schwierigkeiten und Problemen. Es ist also kein Spoiler, wenn ich dieses vorwegnehme, denn es gibt doch meist ein Happy End, oder? Die erste Seite eines Liebesromans hat das Ziel trotz aller Wirren und Wendungen am Ende ein verliebtes Paar hervorzubringen. Ich mag es und für mich hat "Herzfischen" alle Klischees erfüllt.

Wundervoll ist auch das cover, welches einen Otter zeigt, der auch im kompletten Buch seinen Auftritt hat und zwar auf der rechten Seite, die ein Daumenkino ergeben. Eine tolle Idee, die mich in Büchern immer wieder fasziniert. Auch der Einband ist außergewöhnlich, denn er ist aus Plastik und erinnerte mich sehr an ein Wörterbuch, welches mich in meinen Schuljahren begleitet hat.

Nun aber kurz zur Story, obwohl ich dazu ja schon ein paar Sätze zu sagen hatte. Ich neige zu Wiederholungen, aber besser doppelt gemoppelt als gar nichts zu sagen zu haben. Mir fiel auf, dass Josy, der in die Jahre gekommene Star einer Serie im Alltag schwer zurecht kommt. Neue Rollen gibt es nicht, weil alle nur auf die Josy von früher fokussiert sind und etwas anderes als Schauspiel scheint Josy nicht zu können. Im ersten Moment erinnerte es mich an Maite Kelly, die ja nun auch immer zur Kelly Family gehören wird, obwohl es diese Konstellation wie früher sicherlich nicht mehr geben wird. Maite hat sich anders entwickelt und sie ist mir so sympathisch dabei, dass es mir immer wieder eine Freude ist, sie im Fernsehen zu sehen. Sorry, abgeschweift. Weiter geht es mit der Story, die mich dann irgendwann an Glattauers "Alle sieben Wellen / Gut gegen Nordwind" erinnerte, denn in "Herzfischen" kommt es auch zu einem E-Mail Kontakt zwischen Josy und Simon. Ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass sich Menschen ineinander verlieben, die sich nur über E-Mails kontaktiert haben. Beim Schreiben bin auch ich um einiges offener, als wenn die Person neben mir sitzen oder stehen würde. Ich fand die Entwicklung sehr schön, obwohl Simons Absichten am Anfang ja eine ganz andere war als am Ende.

"Herzfischen" lebt durch seine Protagonisten, die sehr lebendig gezeichnet wurden und mir regelrecht ans Herz gewachsen sind. Natürlich kann ich Josys Handeln nicht gut heißen, dennoch bringt es echten Pepp in die Story. Für mich als Leserin hat "Herzfischen" alle Klischees erfüllt und mich oft zum Lächeln gebracht. Manches wirkte einfach sehr übertrieben, machte die Story aber dadurch äußerst charmant.




Fazit:
Mit "Herzfischen" lesen wir eine amüsante Liebesgeschichte, die ihr Potential schnell entwickelt. Es bieten sich zwar keine großen Überraschungen, dennoch hat es Spaß gemacht der Story zu folgen. Ich konnte mich komplett auf Josy und Simon einlassen und hatte nicht nur einmal ein Grinsen im Gesicht. Vielen Dank dafür. Ein absoluter Wohlfühlroman, den ich sehr gerne weiterempfehlen werde.


★★★★★ 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen