Freitag, 9. Oktober 2015

Gelungener Auftakt einer Jugendbuchreihe




Kitty Kathstone Band 1 

Hardcover
444 Seiten
€ 17,99
ISBN:978-3-9504003-0-4


Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.)

Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren.

Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt.
...Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.

Ihr ergebener Sir Larry Oehl






"Kitty Kathstone" ist der ein gelungener Auftakt einer Jugendbuchreihe, die dem empfohlenen Alter 14 - 17 Jahren absolut angemessen erscheint. Der Roman glänzt nicht nur durch seinen Inhalt, sondern auch durch sein wirklich angenehmes Cover, welches samtig weich anzufassen ist und eine wunderbare Farbe aufweist, die noch strahlender ist, als auf Bildern des Verlages zu erkennen.

Am Anfang fühlte ich mich mit dem Erzähler nicht so recht wohl, was sich aber je mehr ich in der Story vorankam als doch recht angenehm entfalten konnte. Die einfließenden, oft in Klammern gesetzten Gedanken des Erzählers sind oft amüsant, oder eben auch aufklärend, was Begebenheiten oder Personen betrifft und werten die Story wirklich auf. Es war ungewohnt aus dieser Perspektive in eine Story abzutauchen, aber eben nur für den Moment, hinterher erschien es mir schon normal und ich wartete schon auf die in Klammern gesetzten Worte, die mich doch oft zum Schmunzeln gebracht haben.

An Kitty, unsere Protagonistin musste ich mich auch erst gewöhnen, denn sie wirkt nicht von Anfang an wie eine Heldin, sondern eher als eine Person, die das Pech magisch anzieht. Kitty macht aber recht rasch eine Verwandlung durch und kann so punkten. Es ist für sie auch nicht leicht, aus ihrem doch recht "normalen" Leben in eine Fantasywelt abzutauchen. Kitty (ein echter Katzenname übrigens) macht eine positive Verwandlung durch, was vielleicht auch daran liegt, dass sie sich verliebt und der junge Mann ihr nicht nur einmal hilfreich zur Seite steht. Kitty findet sich im Abenteuer ihres Lebens wieder und trifft auf Gestalten aus denen Alpträume gemacht sind, Ich will nicht zuviel verraten, da mir ja daran liegt, dass ihr euch selbst ein Bild dieser doch recht ungewöhnlichen Geschichte machen werdet.

"Kitty Kathstone" ist witzig und absolut abenteuerlich. Wer Fantasy mag, wird sich mit diesem Buch sicherlich sehr wohlfühlen. Auch wenn der Roman ab 14 Jahren empfohlen ist, könnte er auch schon jüngeren Kindern vorgelesen werden, denn er ist nicht zu gruselig oder könnte Kinder überfordern. Es ist ein Roman, der einfach nur Spaß macht. Leider endet er in einem echt miesen Cliffhanger und die Autorin schreibt selbst, dass es erst 2016 weitergeht. Schade, denn ich fühlte mich während des Lesens so wohl, dass ich schon fast geschnurrt hätte.

Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung an "Kitty Kathstone", weil meine Erwartungen an das Buch vollends übertroffen worden sind.


★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen