Mittwoch, 16. September 2015

Brutal vor Spannung




Monika Feth: Der Libellenflüsterer

Thriller

Gesamtspielzeit: 06:51:16
Jettes Freundin Merle ist Tierschützerin mit Leib und Seele. Bei Recherchen für einen Artikel über Tierquälerei kommt sie einem Täter auf die Spur, den sie von früher kennt. Als sie ihn unangekündigt in seinem einsam gelegenen Haus besucht und ihm Fragen stellt, eskaliert die Situation, und er macht Merle zu seiner Gefangenen. Niemand weiß, wo sie ist. Jettes Suche nach Merle wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn der Mann hat bereits einen Mord begangen und wird immer unberechenbarer...

"Der Libellenflüsterer" ist der siebte Teil der SPIEGEL-Bestsellerserie um Jette, die mit dem Thriller "Der Erdbeerpflücker" begann. Er ist brillant erzählt und atemberaubend spannend.
 

5 CDs • ISBN 978-3-8337-3510-3 • Goya libre • 19,99€





Auch wenn ich erst zwei Thriller der bisher sieben erschienen Thriller der Autorin Monika Feth gelesen, bzw. gehört habe, fühle ich mich nicht um irgendwelche Informationen betrogen, da "Der Libellenflüsterer" eine in sich abgeschlossene Handlung aufweisen kann, die nicht auf die vorherigen Bände aufbaut. Natürlich werden hier und da Informationen gestreut, die aber nicht verwirren, sondern absolut passend sind, um in die Gedanken der jeweiligen Protagonisten einzutauchen.

"Der Libellenflüsterer" hat mich unheimlich wütend gemacht und zwar immer genau dann, wenn Lo / Loretta uns mitnimmt in ihre Gedanken und ihr Kinderleben, bekam ich jedes Mal eine Gänsehaut, da es mir wirklich nah ging. Bewegt hat mich sehr, dass Lo an Mutismus leidet und ihr Mutismus (Stummheit / psychogenes Schweigen laut Wikipedia) einer furchtbaren Situation zugrunde liegt, was sich allerdings erst nach und nach herauskristallisiert. Verdachtsmomente habe ich von Anfang an, aber als diese bestätigt sind, hatte ich nicht nur einmal Gänsehaut. Ich habe großen Respekt vor Autoren und Autorinnen, die Tabuthemen in ihrer Bücher einbauen. Für mich wirkt es immer noch nach und das, obwohl ich die CD schon einige Stunden zuvor beendet habe. Lo teilt uns ihre Gedanken durch ihre Puppe Amanda mit, die immer an ihrer Seite ist und ihr Trost und Halt bietet. Los Geschichte ist nur ein kleiner Teil der Story, dennoch ist es das, was mich nachhaltig berühren konnte.

Merles Neugier wird ihr zum Verhängnis, denn wer zu viele Fragen stellt, bringt sich in Gefahr. "Der Libellenflüsterer" ist absolut brutal und lebt vom Schmerz und Angst. Wir haben hier einen Fall von Tierquälerei und je weiter wir uns in der Story voran bewegen, wird die Story nicht nur spannender, sondern auch brutaler. Ein Mord geschieht und alles scheint aus dem Ruder zu laufen. Es eskaliert und die Spannung wird greifbarer.

Mich hat beeindruckt, wie sehr unterschiedliche Sprecher ein Hörbuch beeinflussen können. Eine Stimme allein hätte die Story sicherlich auch gut wiedergeben können, aber so hatte fast jede wichtige Figur eine eigene Stimme und konnte mich dadurch wirklich begeistern. Im Gesamtergebnis  ist "Der Libellenflüsterer" ein echtes HörHighlight. Mit Wut im Bauch und echter Anspannung habe ich mich darauf eingelassen und letztendlich eine Story bekommen, die doch noch alles zum Guten wenden konnte, zumindest für diejenigen, derer Leben völlig aus den Fugen geraten ist. Absolute Hörempfehlung und ein dickes Danke an BloggdeinBuch und Goya libre für das Bereitstellen dieses absolut genialen Hörbuchs!


Weitere Hörbücher:
Der Erdbeerpflücker
Der Mädchenmaler
Der Scherbensammler
Der Schattengänger
Spiegelschatten
Der Bilderwächter





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen