Freitag, 11. September 2015

14 - Blickwinkel / Absolut Originell


Sandy Hall

Klar ist es Liebe

Roman
Hardcover
Aus dem Amerikanischen von Maren Illinger
 
ISBN: 978-3-7373-5209-3
14,99 Euro



Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?


Leseprobe


Eine Liebesgeschichte von vielen anderen Personen erzählen zu lassen, ist ungewöhnlich, aber auch sehr schön. Manchmal wirkt es amüsant und manchmal wirkt es zu gewollt. Es kommen auch Gegenstände oder auch ein Tier zu Wort, was der Story eine doch ungewöhnliche Seite schenkt  . "Klar ist es Liebe" liest sich toll, da will ich nicht gegen wettern, aber insgesamt gesehen fand ich die Idee, aus vielen Blickwinkeln zu erzählen, auch ermüdend. Gerade am Anfang des Buches, wo man noch in der Kennlernphase steckt, dauert es ein klein wenig, um in die Story hineinzufinden. Dieses ist aber auch mein einziger Kritikpunkt, da ich ansonsten "Klar ist es Liebe" als absolutes Wohlfühlbuch wahrnahm.
Ich fand dieses Hin und Her zwischen Gabe und Lea wirklich faszinierend, denn scheinbar nehmen alle anderen die Schwingungen und das Knistern wahr, außer diejenigen die es betrifft. Es dauert wirklich ewig, bis sich die beiden annähern und wenigstens ein Wort miteinander wechseln. Ist es Schüchternheit oder was steckt wirklich dahinter? Irgendwann wird alles klar, aber vielleicht sollte Gabe Lea endlich auch stecken, warum er den ersten Schritt auf sie zu verpasst und sich im Nachhinein über sich selbst ärgern muss? Es ist ein Katz und Maus Spiel der Gefühle, was natürlich für diejenigen, die es betrifft nicht wirklich amüsant ist, mir als Leser aber doch das eine oder andere Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat. Das ich mitunter aber auch an dem Verstand der Beiden gezweifelt habe, möchte ich nicht verleugnen. Vielleicht dient es aber auch dazu, den Leser immer wieder an der Nase herumzuführen, bis endlich eine Aussprache und ein Sinn erfolgt? Als Leserin wusste ich schon einige Seiten vorher, warum Gabe sich etwas eigentümlich verhält. Lea muss ein klein wenig länger warten, bis sich Gabe offenbart. Die Frage, die sich stellt, ist, warum Gabe solch ein Geheimnis um seine Person macht. Manchmal führt Offenheit zum Ziel, hätte dem Buch aber das Geheimnisvolle genommen und vielleicht langweilig gewirkt. Im Gesamtergebnis bin ich zufrieden, was mich zu folgenden Fazit führt:
"Klar ist es Liebe" ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die durch die vielen Blickwinkel der unterschiedlichen Beobachter am Anfang verwirrt, dann aber rasant durch das Buch führt. Ich fand die Liebesgeschichte wunderbar, auch wenn sie zwischendurch von mir als viel zu zuckersüß wahrgenommen wurde. Am Ende bin ich versöhnt von dem Katz und Maus Spiel und könnte mich zufrieden auf einer Parkbank zurücklehnen, das Buch zuklappen und laut aufseufzen vor Freude, Voraussetzung wäre, dass  ich denn tatsächlich auf einer Parkbank gesessen hätte und diese meinen wohlgeformten Hintern wahrgenommen hätte, denn dann wäre ich mit allem und jeden versöhnt gewesen ☺ Leseempfehlung!


★★★★☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen