Freitag, 5. Juni 2015

13 Länder - 13 x Glück?


Maike van den Boom

Wo geht’s denn hier zum Glück?

Meine Reise durch die 13 glücklichsten Länder der Welt und was wir von ihnen lernen können

Sachbuch
Hardcover
ISBN: 978-3-8105-2297-9
18,99 Euro

***Eine Frau, 13 Länder und die Suche nach dem Glück***

Warum sind Menschen in anderen Ländern glücklicher als wir? Um das herauszufinden reist Maike van den Boom in die 13 glücklichsten Länder der Erde und spricht vor Ort mit Glücksforschern, Korrespondenten, Auslands-Deutschen und Menschen auf der Straße. Von Australien bis Island entdeckt sie ganz bestimmte Aspekte in der Lebenseinstellung, die dazu führen, dass Menschen mit ihrem Leben zufrieden sind. In einem sind sich alle einig: Glücklich zu sein, ist das Wichtigste im Leben. Und dafür strengen sich diese Menschen täglich an. Von ihnen können wir lernen. Vielleicht einen anderen Umgang mit der Zeit, mehr Vertrauen, mehr Konsens, mehr Gelassenheit, einfach ein stärkeres Wir-Gefühl. Das sind einige der Zutaten zum Glücklichsein, und diese fügen sich zu einem Rezept zusammen, das wir glücksbringend in unserem Leben umsetzen können. 

Zu Besuch bei den wahren Glücksexperten in:
Costa Rica
Dänemark
Island
Schweiz 
Finnland
Mexiko 
Norwegen
Kanada
Panama
Schweden
Australien
Kolumbien
Luxemburg





Mit "Wo geht´s denn hier zum Glück?" las ich ein Buch, welches in die Genre Sachbuch eingeordnet wurde. Normalerweise verläuft das Lesen dann oft schleppend, bzw. wenig spannend, was ich hier nicht behaupten kann, denn die Seiten flogen förmlich dahin. Meine ganze Wahrnehmung war ausgestreckt auf das Erleben der Autorin, ihre Suche nach dem Glück. Festzustellen ist, dass Menschen in unterschiedlichen Ländern eine ganz andere Art zu leben haben und dennoch zufrieden sind. Glück ist etwas, was schwer zu beschreiben ist, aber in "Wo geht´s denn hier zum Glück?" wurde mir mehr als einmal sehr verdeutlicht, dass ich das eine oder andere Defizit habe und wirklich lernen kann zufriedener zu sein. Woran scheitert es also? Liegt es an unserer schnelllebigen Zeit, dass ich mir keine Zeit mehr nehme, das Gänseblümchen am Straßenrand zu pflücken? Scheitert es daran, dass ich meine Prioritäten anders verlagert habe als Menschen aus Panama oder Kolumbien? Auffällig ist, dass ich trotz meines hohen Lebensstandards (liegt natürlich im Auge des Betrachters ☺ ) auf andere schaue, die mehr besitzen. Interessant ist, dass Menschen, die wenig besitzen ihren Fokus verlegen und glücklicher zu sein scheine, als ich es bin. Woran kann dies liegen? Wo liegt mein eigenes persönliches Glück vergraben? In "Wo geht´s denn hier zum Glück?" bekomme ich keine unbedingte Hilfestellung, aber auf jeden Fall viele Lebensweisheiten, die mich zum Umdenken zwingen. Das eine oder andere lässt sich nämlich in jedem unserer Leben verwirklichen und dazu brauche ich kein Finne oder Australier sein.

"Der Deutsche fragt nach der Zeit und der Schweizer erklärt ihm die Uhr"
Zitat S. 159


Der Grundgedanke für solch ein Buch war wirklich genial und auch die Ausführung, die Reisen in ferne Länder und die Einblicke in die jeweilige Kultur hat mir sehr gefallen. Es spricht aus manchen Sätzen echte Weisheit, die mir mitunter doch sehr nah ging und ich mich fast schon schämt, so oft unzufrieden zu sein, denn ich besitze so vieles, was mir so viel Gründe zum Glücklichsein liefern würde.

Erst denken, dann reden und dann nur das sagen, was wichtig ist - Finnland 
Zitat S. 184


Gerne spreche ich eine Leseempfehlung aus für ein wirklich außergewöhnliches Buch. Ganz anders als erwartet und durch seine intensiven Bilder sehr schnell zu lesen. Es regt zum nachdenken an und liefert mir viele Vorbilder. Ich fühlte mich sehr angesprochen und konnte einige Gedanken die im Buch ausgesprochen wurden, für mich übernehmen.










1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die tolle Rezension - damit wandert das Buch doch noch auf meine WuLi - hatte es nämlich schon einmal im Auge und dann doch wieder verworfen.

    Liebe Grüße,
    Agnes

    AntwortenLöschen