Sonntag, 31. August 2014

Mini-Challenge im September - Ich bin dabei ☺




Ziel der Challenge ist es 5 Bücher oder mehr zu lesen. Die Idee stammt von Dani und ist HIER! auf Lovelybooks zu finden.  Im September wird Birnchen den Thread leiten.

An dieser Stelle  werde ich meinen Fortschritt nach und nach posten. Mein persönliches Ziel ist es 20 Bücher zu lesen. 

Meine Challengeseite für den Monat August findest du HIER!














 8. Jetzt spricht Dylan Mint und Mr Dog hält die Klappe / Brian Conaghan


































 



















Buchpost *34/35*

Guten Morgen,
letzte Woche habe ich es verschlafen einen Buchpost zu erstellen, daher präsentiere ich heute gleich zwei Wochen auf einmal, welche Bücher bei uns eingezogen sind. Viele waren es nicht, dadurch entspannt sich mein SUB Abbau und das Abarbeiten meiner Leseliste für den Lesesommer auf Lovelybooks. Bis auf 5 Bücher, habe ich schon alles weggelesen, was ich mir vorgenommen habe.


Diese drei Bücher sind schon gelesen und rezensiert. So unterschiedlich sie sind, sind sie alle sehr zu empfehlen.




Zu Niemand liebt November läuft aktuell eine Blogtour. Vielleicht ist es für euch interessant in die verschiedenen Blogs zu schauen,um das Buch besser kennen zu lernen? Ich kann es wirklich nur empfehlen. 

29.8.
Buchvorstellung

30.8.
Charaktere

31.8.
Schöne und besondere Zitate

1.9.
Interview

2.9.
Einsamkeit


3.9.
Interview mit November


4.9.
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs



"Eisblau ist die Liebe"aus der Reihe Herzblut  des Kosmos Verlages werde ich ebenso wie "Das stumme Kind" in einer Leserunde auf Lovelybooks lesen. Besonders fasziniert mich hierbei die Autorin Lena Klassen, da ich von ihr schon einige Bücher gelesen habe, die sich allerdings in anderen Genres bewegten. Ich bin also sehr gespannt, ob sich mich auch im bereich Jugendthriller begeistern kann. Bis auf einige Ausnahmen konnte mich die Reihe Herzblut wirklich überzeugen.



Wünsche euch allen einen entspannten Sonntag. Ich hoffe, nachdem mein Blick nach draußen eilte, dass unser Grillen mit Freunden heute Mittag nicht ins Wasser fällt.

GLG,
Mel


Samstag, 30. August 2014

Flitterwochen in Gefahr


Hochzeitsküsse und Pistolen: Cathy Gunn ermittelt



Ein Mord im beschaulichen Örtchen Wilbury on the Woods – das gab’s noch nie! 
Nur wenige Tage, bevor Cathy ihre große Liebe heiratet, stolpert sie auf der Ruine von Glenford Castle über die Leiche der Postbotin Veronica. Was aber noch viel schlimmer ist - Cathys zukünftiger Bräutigam, der ortsansässige Polizist, soll den Fall übernehmen und ihn so schnell wie möglich aufklären. 
Damit ihre Flitterwochen nicht ins Wasser fallen, sieht Cathy sich gezwungen, ihm tatkräftig unter die Arme zu greifen. Verdächtige gibt es auch mehr als genug, denn das Opfer war eine boshafte Klatschtante. 
Leider hat Cathy jedoch so gar keine Erfahrung in Sachen polizeilicher Ermittlungen. Kein Wunder, dass sie ihrem Verlobten immer wieder in die Quere kommt – und auch der Mörder bald auf sie aufmerksam wird. 



  • Format: Kindle Edition
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 250 Seiten
  • Verlag: Aureolus-Verlag

Zur Zeit zum Preis von 0,99 Euro auf Amazon verfügbar!




In "Hochzeitsküsse und Pistolen" begegnete mir eine Protagonistin, die ich am Anfang sehr oberflächlich und selbstsüchtig empfunden habe, ja sogar als regelrecht arrogant. Im Laufe der Story wandelt sich dieser erste Eindruck, denn so wie es auch im echten Leben ist, muss man Menschen erst etwas näher kennen lernen um sich ein Urteil bilden zu können. 

Cathy stammt aus reichem Haus und steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Simon, dem Dorfpolizisten von Wilbury on the woods. Auf der Suche nach einer passenden Location für das Hochzeitsbild stößt Cathy gemeinsam mit ihrer besten Freundin auf die Leiche der Postbotin des Dorfes. Ausgestattet mit einer Sherlock Holmes Box macht sich Cathy auf die Suche nach dem Mörder, denn die Flitterwochen drohen auszufallen, da Simon einen Mord aufklären muss. Wirklich positiv in "Hochzeitsküsse und Pistolen" ist die Tatsache, das ich nicht einen Moment den Täter / die Täterin herausfiltern konnte und positiv überrascht war vom Handlungsstrang am Ende. Die Story nimmt eine überraschende Wende und das hat mich wirklich begeistern können. Es taucht auf aus seiner Oberflächlichkeit, die Chick Lit so an sich hat und taucht ein in einen echten Krimi.

Natürlich war es amüsant in Cathys Welt einzutauchen, da sie wirklich lebendiges Chaos verspricht. Am Anfang fand ich allerdings, das Cathy ein klein wenig Gefühl für ihre Mitmenschen auch gut gestanden hätte, denn wenn ich eine Leiche finden würde, hätte ich sicherlich um einiges anders reagiert. Positiv ist anzumerken, das Cathy einen Wandel durchlebt und von der oberflächlichen reichen Tochter zu einer jungen Frau wird, die doch ihr Herz auf dem rechten Fleck trägt. Zuvor empfand ich sie halt einfach nur als verwöhnt und auch regelrecht zickig. Mir gefallen einfach Protagonisten mit denen ich mich irgendwie (zumindest in einem Chick Lit Roman - in einem Thriller sähe das dann doch anders aus) identifizieren kann. Nach und nach lernen wir eine Cathy kennen, die sich nämlich doch viele Gedanken um ihr Leben macht und sich eigentlich nicht mit dem Gedanken anfreunden kann nur Hausfrau und Mutter zu sein nach ihrer Hochzeit, obwohl es eben alle so erwarten.

 Ein Chick Lit Roman verbunden mit einer guten Prise Krimi gewürzt, hat mir wirklich sehr gefallen. Es ist halt ein typisches Frauenbuch, indem ich mich wirklich wohlfühlen konnte. Als ich erst einmal mit Cathy als Person warm geworden war, konnte ich mich wirklich köstlich amüsieren. Wie sollte es auch anders sein, als das Cathy von einem Fettnäpfchen ins Nächste tappt und sich dabei am Ende selbst in Gefahr bringt? 

Von der Autorin kannte ich bisher nur ihre Sternschnuppenreihe (Aussicht auf Sternschnuppen, Zeit für Eisblumen, Sehnsucht nach Zimtsternen) und war daher natürlich gespannt, ob mich auch ein Krimi begeistern kann. Bis auf einige kleine Kritikpunkte, die ich aber nun auch schon mehr als einmal erwähnt habe, fand ich "Hochzeitsküsse und Pistolen" wirklich gelungen. Der Roman liest sich quasi von alleine und ich war erstaunt, wie schnell ich das Buch beendet hatte. Nun harre ich dem zweiten Teil entgegen, denn ich erwarte eine große prachtvolle Hochzeit, denn dazu ist es im ersten Teil von Cathy Gunn noch nicht gekommen und ehrlich gesagt erwarte ich dabei auch das absolute Chaos. Etwas, was auf meiner eigenen Hochzeit natürlich ganz entsetzlich gewesen wäre, zu Cathy aber doch irgendwie passen würde. Nicht, das ich es ihr jetzt wünschen würde, aber ein klein wenig Schadenfreude bei der Leserin ist doch nicht falsch, oder? Vielleicht passt das Kleid nicht, da Cathy dazu neigt die eine oder andere Rundung anzusetzen? Vielleicht ist es auch die Hochzeitstorte die explodiert oder nicht pünktlich fertig wird? Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, das alles glatt laufen wird, aber das überlasse ich dann natürlich der Autorin und hoffe sie lässt mich nicht zu lange zappeln.

Von mir eine Leseempfehlung für einen Roman, der mich nicht nur einmal zum Schmunzeln gebracht hat. Ich würde sagen Chick Lit Krimi gelungen!






Freitag, 29. August 2014

Red Bug Charity proudly presents Anja Fröhlich




Hallöchen,

es wird Zeit das Geheimnis um die dritte Autorin zu lüften, der sich bereit erklärt hat bei der Red Bug Charity teilzunehmen. Auch mich erfüllt es irgendwie mit Stolz an solch einer tollen Aktion teilzuhaben. Insgesamt werden es 10 Autoren und Autorinnen sein und ich bin wirklich total gespannt, welche Schätze uns noch offenbart werden. Alles für einen guten Zweck, unentgeltlich und völlig freiwillig schreiben sie Gedichte oder Geschichten, die dann in einem gemeinsamen Buch erscheinen werden. Tragt euch den 6.12. im Kalender ein, damit ihr diese tolle Aktion und das Buch, welches entsteht nicht verpasst.



Die dritte im Bunde ist Anja Fröhlich, die mir dadurch schon bekannt ist, das ich eines ihrer Bücher lesen durfte. "Love to Go" ist bei Pink / Oetinger erschienen und hat mich echt begeistern können. Meine Rezension zum Buch findest du HIER!






Liebe Anja, ich danke dir schon jetzt, das du dieses tolle Projekt unterstützt. Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, kann dies direkt auf der HP des Red Bug Books Verlages tun, denn dort stellt sie sich den Fragen von Katrin Bongard, Das Interview findest du HIER!




Wünsche euch allen einen tollen und angenehmen Tag

GLG,
Mel

Eins, zwei, drei, vier Eckstein ......



Alles muss versteckt sein

Thriller

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten
ISBN: 978-3-453-35765-5
€ 8,99 
Verlag: Diana

Ein beängstigender Thriller um eine rätselhafte Krankheit
Steckt in jedem Menschen ein Mörder? In Gedanken hat Marie schon erschlagen, erwürgt, zerstückelt. Die furchtbar realen Gewaltfantasien kommen ohne Vorwarnung und machen ihr unaussprechliche Angst. Doch denken heißt nicht tun. Glaubt Marie. Bis ein grausamer Mord geschieht, der genau dem Horror-Drehbuch ihres Kopfes entsprungen zu sein scheint. Alle halten Marie für eine Mörderin. Auch sie selbst. Sie wird verurteilt, eingewiesen, weggesperrt. Ein junger Arzt hilft ihr dabei, die Wochen vor der Mordnacht zu rekonstruieren, und in Marie wachsen die Zweifel. Ist die Wahrheit noch viel furchtbarer als ihre Fantasie?



Schon als ich das Cover von "Alles muss versteckt sein" sah, war mir klar, das ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Diese Hände voll Blut schrieben schon ihre eigene Geschichte und  brannten sich in meinen Kopf. Irgendwann wurde mir mein Wunsch erfüllt und der Thriller wurde mir geschenkt. Nun habe ich es beendet und bin völlig fasziniert von dem Psychospiel der Autorin, die es wirklich verstanden hat mich zu packen. Ich hatte irgendwann meine eigenen Theorien erstellt und musste sie leider immer wieder verwerfen. Bis zum Ende hin erschien alles offen und dennoch geklärt. Ich hatte noch etwa 50 Seiten vor mir, bevor das Buch beendet ist und erwartete nichts großartiges mehr, denn der Mord schien geklärt, aber dann gibt es einen echten Knall und die Perspektive ändert sich. Der Spannungsbogen ist relativ hoch, da wir als Leser eingeführt werden in Maries Leben, ihrer Vergangenheit und ihren Zwangsvorstellungen. Für mich eine komplett neue Erfahrung, da ich niemals zuvor von Zwangsvorstellungen gehört hatte. Eine grausame Krankheit, die als unheilbar gilt und zumindest Maries Leben völlig zerstört. Ist sie wirklich die Mörderin von Patrick? 
Ganz langsam nimmt der Thriller an Fahrt auf und lässt uns teilhaben an Maries Leben, die trotzdem sie sich nicht erinnern kann, davon überzeugt ist Patrick brutal ermordet zu haben, schließlich hat sie es in Gedanken hundertfach getan. Hilfreich ist ihr Elli, die sie in einem Forum kennen lernt und de unter derselben Krankheit leidet wie Marie selbst. Die beiden chatten und wollen sich auch treffen, aber dann kommt alles anders und Marie kommt in die Forensik, da sie eine Mörderin sein soll. Es dauert eine Weile bis auch ich Zweifel an ihrer Schuld habe. Je mehr Marie sich ihrer Vergangenheit stellt, umso sympathischer wird sei mir, obwohl immer noch ein Mord zu klären wäre. Es fiel mir irgendwann schwer sie mir als kaltblütige Mörderin zu sehen. Irgendwann nimmt das Buch eine Kehrtwende und erstaunte mich sehr, zumal auf einmal alles so offensichtlich schien, aber auch das täuschte, denn die Handlung war nicht vorhersehbar. Ich wurde völlig überrumpelt und gerade das war es was mich begeistert zurückblicken lässt. Es ist also immer noch möglich seine Leser so dermaßen zu verwirren, dass sie am Ende ein Buch zuklappen können, ohne vorher zu wissen, wer der Täter ist. Ein Aufbau, ein Mittelstück und dann ein großer Knall, der mich wirklich begeistert hat. Bitte mehr davon! Natürlich eine Leseempfehlung für einen ganz ausgezeichneten Thriller, der sehr mit unserer Psyche spielt und und letztendlich auch aufklärt über die Krankheit der Zwangsvorstellung und anderen Zwängen allgemein. Mein Zwang war es jetzt definitiv eine Rezension zu schreiben, um meine Begeisterung zu zeigen. 

Donnerstag, 28. August 2014

Romantische Spukgeschichte




Sommernachtszauber / Ellen Alpsten




Seit ihrer ersten Begegnung mit dem jungen Schauspieler Johannes ist das Leben für Caroline wie ein Rausch. Tagsüber gibt sie auf der Bühne alles, um ihre erste große Rolle als Julia perfekt zu spielen. Nachts trifft sie sich heimlich mit ihm für weitere Proben im dunklen Theater. Johannes holt aus ihr und der Rolle das Beste heraus und die beiden verlieben sich haltlos ineinander. Doch Caroline wagt nicht, irgendjemandem von ihrem Glück zu erzählen. Denn Johannes dürfte gar nicht existieren. Er wurde während einer „Romeo und Julia“-Inszenierung in den 30er-Jahren grausam auf der Bühne erstochen und mit einem Fluch belegt. Und langsam erkennt Caroline, dass ihre Liebe zu Johannes sie vor eine unmögliche Wahl stellt …

  • ISBN: 978-3-649-61056-4
  • Coppenrath
  • Seiten: 416
  • Hardcover mit Schutzumschlag
  • Einband: Hardcover mit Schutzumschlag, mit Gold- und Hochprägung
  • 17,95 Euro




"Sommernachtszauber" besticht durch sein wirklich außergewöhnliches Cover, welches golden das Verona zeigt, was uns in dieser modernen Romeo und Julia Geschichte begegnen wird. Es wirkt definitiv edel und präsentiert sich als echter Augenschmaus im Buchregal. Gelesen kann ich behaupten, das auch die Story, die sich in den Buchseiten verbirgt sehr ansprechend war und mich begeistern konnte. Eine Geistergeschichte, die romantischer und herzerweichender nicht hätte sein könnte. 





Caroline unsere Protagonistin träumt den Traum vieler jungen Mädchen. Sie möchte Schauspielerin werden und wenn man sie in ihren Anfängen, ihrem Casting betrachtet, wird man feststellen, das sie eine Menge Potential hat, welches durch Johannes noch verstärkt wird. Sie verinnerlicht die Rolle der Julia und kann so wirklich glänzen und dem Bimah Theater zu neuem und echten Glanz verhelfen. Es wäre natürlich um einiges einfacher, wenn dieses sorgenfrei und ohne Intrigen geschehen würde, denn es gibt einen Menschen, die sich Freundin nennt, die grün wird vor Neid, da Caroline mehr Ruhm und Anerkennung gewinnt als sie selbst es tut.

Die Handlungsstränge sind auf Mia, Caroline und Johannes gerichtet und erzählen parallel ihre Geschichte. Johannes, der mit einem Fluch belegt wurde und nun sein Dasein als Geist fristet, solange bis er nicht nur an sich selbst denkt und sich im Prinzip selbst verliert. Mia, die sich quasi hoch schlafen will und dabei böse auf die arrogante Nase fällt und eben Caroline, die von der ersten Seite an bei mir einen Stein im Brett hat. Sie wirkt als Person authentisch und liebenswert. Sie führt kein leichtes Leben, zumal sie sich noch um ihren kleinen Bruder Michi kümmern muss, da ihre Mutter seit dem Freitod ihres Vaters mit Depressionen zu kämpfen hat. Ein Mädchen wie du uns ich, welches sich mit den großen und kleinen Problemen des Lebens durchschlagen muss. Anders als Mia, die sich durch den Ruhm ihrer Eltern auf der Sonnenseite des Lebens befindet. 

Ich fand "Sommernachtsträume" sehr lebendig und mir gefiel, das es auch die Schattenseiten des Theaters, der Schauspielerei aufzeigte. Hinter einer Aufführung steht ganz viel Arbeit, Stress und Schweiß. Für uns die wir nur Zuschauer sind bleibt dieses meistens verborgen.

"Sommernachtsträume" ist sehr romantisch, wie ich es auch erwartet hatte und hat meinen hohen Anspruch wirklich entsprechen können. Ich bin immer noch ganz fasziniert von dieser außergewöhnlich schönen Geschichte, die zwar ohne ein Happy End auskommt, aber dennoch voll von Liebe und Kunst ist. Romeo und Julia in moderner Form vermischt mit dem was in den 30er Jahren Grausames geschah, als Deutschland sich kurz vor dem Krieg und der Judenverfolgung befunden hat. Ich fühlte mich während des Lesens sehr wohl und kann daher nur eine Leseempfehlung aussprechen. 





Mittwoch, 27. August 2014

Auslosung Blogtour "Länger als sonst ist nicht für immer"



Vielen, vielen dank für die zahlreiche Teilnahme an unserer Blogtour. Es hat uns viel Spaß gemacht und wie versprochen hier nun die Gewinner/innen des Romans "Länger als sonst, ist nicht für immer" von Pia Ziefle:

Katharina G.

Cassie B.

Jens

Kerstin F.

Sabine K.

Ich werde euch heute noch im Laufe des Tages per E-Mail kontaktieren. Für alle anderen gilt es auf den anderen Blogs nachzuschauen, ob sie vielleicht dort mehr Glück hatten, ansonsten möchte ich auch noch einmal auf die Leserunde zum Buch auf Lovelybooks hinweisen. HIER! Auch dort werden einige Exemplare des Arche Verlages zur Verfügung gestellt.


Ich wünsche euch allen einen tollen und sonnigen Tag und alle, die gewonnen haben. Herzlichen Glückwunsch. Ihr werdet ein wirklich außergewöhnliches Buch lesen. Ich bin schon gespannt auf eure Meinung.


Hier noch einmal die teilnehmenden Blogs im Überblick:






Alles Liebe,
Mel







Dienstag, 26. August 2014

Blogtour "Länger als sonst ist nicht für immer" Beitrag: "Lieben - Loslassen - Ankommen"





Hallöchen,


ich freue mich sehr euch heute ein wunderbares Buch zu präsentieren und die Blogtour zu "Länger als sonst ist nicht für immer" abzuschließen mit meinem Themenbeitrag.
Ich habe mir lange überlegt, wie ich den Beitrag aufziehen kann, denn das Buch ist wirklich so wunderbar, das es einfach bekannter gemacht werden muss und wenn ich dazu beitragen kann, will ich es gerne tun.
Für mich war es das zweite Buch der Autorin und ich bin schwer begeistert, dass sie ihrem Stil treu geblieben ist und ihren Schwerpunkt auf die Wurzeln eines Menschen gelegt hat. Es ist für uns sehr wichtig, zu wissen, woher wir kommen, um vielleicht zu entdecken, warum wir so und nicht anders ticken. Jeder Mensch ist individuell, aber nicht alles ist angeboren, sondern anerzogen oder durch das Leben, welches wir führen geprägt. Manches ist uns vorherbestimmt und wir können auch nicht auf alles Einfluss nehmen.
"Länger als sonst ist nicht für immer" ist ein Buch der lauten und leisen Töne, welches aufzeigt wie wir Menschen uns entwickeln, was wir suchen und wie wir vielleicht auch unser Leben beenden. Können wir uns schwer trennen, weil uns noch dieses oder jenes belastet? Haben wir alles geklärt? Scheiden wir ohne Streit aus dieser Welt? Sind wir Angekommen am Ende unseres Lebens? oder müssen wir einfach nur Loslassen
Lieben und geliebt sein wird auch sehr groß geschrieben und manchmal ist es auch das Loslassen, was uns wieder zusammenbringt oder es ist vielleicht auch das was uns entfremdet? Mir hat besonders gefallen, das man zwischen den Zeilen lesen muss. Wir hier ein Buch lesen, welches nicht oberflächlich ist und definitiv in die Tiefe geht. Für zwischendurch um sich einfach nur berieseln zu lassen, ist es nur bedingt geeignet, denn die grauen Zellen bekommen einiges zu tun und das ist für mich ausschlaggebend  gewesen "Länger als sonst ist nicht für immer" eine Leseempfehlung auszusprechen.



Meine Rezension zum Buch ist vor einigen Tagen Online gegangen. Wenn es dich interessiert kannst du sie HIER! lesen. 


Auf Lovelybooks ist eine Leserunde gestartet zu "Länger als sonst ist nicht für immer" zu der ihr euch aktuell noch bewerben könnt und zwar HIER!








Auch heute kannst du eines von 5 Büchern "Länger als sonst ist nicht für immer" gewinnen. Dazu musst du nur eine winzig kleine Frage beantworten und direkt über das Kontaktformular an mich senden. Ein kurzer knackiger Kommentar ist auch zwingend notwendig. Dieses beides und die richtige Antwort auf meine Frage lassen dich im Lostopf landen. Wir drücken dir die Daumen.  

Die Gewinnspielfrage lässt sich ganz leicht beantworten und zwar findest du sie direkt in der Leseprobe des Buches HIER!



Seit wie vielen Jahren befindet sich in Evis Bäckerei nur ein kleines Sortiment an Teigwaren in der Auslage ihres Ladens?

Leider hast du für die Gewinnspielfrage nur Zeit bis zum 27.8. bis 12.00 Uhr, dann wird ausgelost. Also nicht zu lange zögern, denn ich hoffe, das du durch unsere Beiträge auf den Geschmack gekommen bist und "Länger als sonst ist nicht für immer" unbedingt im Regal stehen haben möchtest. Dort sollte es sich aber nicht ausruhen, sondern schnell gelesen werden, denn es ist für eine SUB Leiche einfach zu schade.




Teilnahme bitte nur, wenn du mit folgenden Regeln einverstanden bist!
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung des Erzieungsberechtigten
Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
Keine Haftung für den Postweg
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen



foxyform







Hier noch einmal alle teilnehmenden Blogs im Überblick:
Falls ihr die Blogtour nicht komplett verfolgt habt, freuen sich meine Bloggerkolleginnen bestimmt sehr darüber, wenn ihr auch bei Ihnen einfach mal "Hallo" sagt.

22.8.
Buchvorstellung / Jacqueline

23.8.
Was macht einen Menschen zu dem, was er ist? / Daniela

24.8.
Geschichtlicher Hintergrund "Lew" / Tanita

25.8.
Interview mit Pia Ziefle / Gesa

26.8.
Lieben - Loslassen - Ankommen / Mel Buecherwurm

27.8.
Jeder Blog postet seine Gewinner





Wünsche euch einen tollen Tag

GLG,
Mel

Montag, 25. August 2014

Absolutes Wohlfühlbuch




Wilder Wacholder


Einen neuen Anfang will Isabell in der Lüneburger Heide wagen und ihre schmerzliche Vergangenheit in Cornwall vergessen. Doch das ist unmöglich – eine neue spannende Lovestory von Susanne Schomann!

Die grünen Hügel von Cornwall hat Isabell Valentine gegen die blühende Heide von Lunau eingetauscht: Nach dem Unfalltod ihres Mannes wagt sie in der Lüneburger Heide einen Neuanfang: Beruflich mit ihren Modetorten, privat ist da Dr. Kjell Loewenthal. Aber der Landarzt von Lunau ist ein Mann, der sich auf keine feste Beziehung einlassen will, auch wenn seine Blicke in kostbaren Momenten etwas zu versprechen scheinen, an das Isabell nach all den Tränen nicht mehr glauben konnte. Es duftet nach wildem Wacholder, als Kjell sie zum ersten Mal küsst. Und er ist für sie da, als die Vergangenheit sie einholt – und ihr Glück unter dem weiten Heidehimmel in Gefahr gerät.

ISBN 978-3-95649-042-2
8,99 EUR 
320 Seiten
ISBN eBook 978-3-95649-346-1 8,99 EUR 



Mir war bewusst, als ich mich auf BloggdeinBuch auf "Wilder Wacholder" bewarb, das es sich hierbei um eine Liebesgeschichte handelt, die Frau einfach zwischendurch einfach auch mal braucht, zwischen all den anderen Genres in der sie sich normalerweise bewegt beim Lesen. Mir hat es sehr gefallen abzutauchen in die chaotische Liebesgeschichte von Isabell und Kjell, die sich in einer traumhaften Kulisse abspielt und die Farbenpracht der Heide, wie man auf dem Cover bewundern kann, wirklich heraussticht. Die Menschen sind mir durchweg sympathisch, natürlich gibt es Ausnahmen, aber da sie nur Nebenrollen im Buch einnehmen, sind sie wirklich nebensächlich. Isabell und Kjell treffen aufeinander und man hört den Knall förmlich, denn sie fühlen sich definitiv ab dem ersten Moment zueinander hingezogen. Ehrlich gesagt hätte es der Story sehr geschadet, wenn sie sich von Anfang an bewusst gewesen wären, das sie zusammengehören. Für mich als Leserin ist es natürlich eindeutig, aber für den Verlauf der Story, die auch einige erotische Szenen parat hat, (olala) war es zwingend notwendig uns hinzuhalten. Schön fand ich, das hier nicht nur Liebe / Sex im Vordergrund stand, sondern auch echte Krimianteile vorhanden waren. Im Prinzip also ein Buch ganz nach meinem Geschmack und eben dadurch anders als erwartet. Nicht nur 08/15 Liebesgeschichte, sondern wie auch oft in Nora Roberts Romanen echte Leidenschaft und Spannung. Ich habe das Lesen wirklich genießen können, da die Autorin wirklich sehr bildhaft die jeweilige Situation umschreiben konnte, ihren Charakteren echtes Leben einzuhauchen verstand und eben auch die Kulisse Heide und Cornwall eingeflochten hat. Es war ein Ausflug für alle Sinne (Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen), denn die Rezepte hinten im Buch sind auch nicht zu verachten. Ich, die ich ein Faible für Käsekuchen habe, werde diesen sicherlich nachbacken. 

Insgesamt ein tolles Buch, welches ich gerne weiterempfehle, da es mich wirklich überzeugen konnte. Einen kleinen Anteil hat dabei Siegmund Freud übernommen, denn dieser hat sich von Anfang an nicht nur mein Herz im Sturm erobert. Leseempfehlung! Ich freue mich im übrigen sehr, das "Wilder Wacholder"ein Auftakt einer Serie ist und ich im nächsten Band dann nachlesen kann, warum Luisa es schwer fällt sich zu binden und was es dabei mit den "Drei Musketieren aus Lunau" auf sich hat. Ich würde sagen Auftakt gelungen ☺