Montag, 17. November 2014

Durchwebt mit einem Faden aus Gold





Vier Frauen und ein Hochzeitskleid


Ein Kleid. Vier Frauen. Vier bewegende Geschichten. 

Charlotte Malone steht kurz vor der Hochzeit. Dennoch will es der jungen Frau einfach nicht gelingen, das passende Brautkleid zu finden. Als sie in einer Truhe ein altes, aber dennoch erstaunlich neu aussehendes Kleid findet, ist ihre Neugier geweckt. Wo kommt es her? Wem hat es gehört? 

Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf die Geschichten dreier Frauen, die es in den vergangenen hundert Jahren getragen haben. Emily im Jahr 1912, Mary Grace 1939 und Hillary im Jahr 1968. Und von jeder der Frauen lernt Charlotte etwas über die Liebe und was es bedeutet, sein Leben mit einem anderen Menschen zu teilen.







  • Broschur  - 384 Seiten - 
  •  9783865919045 - Gerth Medien - 12,99 Euro



    Leseprobe auf der Verlagsseite verfügbar!







    "Vier Hochzeiten und ein Hochzeitskleid" verbindet längst Vergangenes mit dem Leben von Charlotte im Heute. Ich fand diesen Sprung in die Vergangenheit von Emily sehr gewaltig und der Autorin ist es meisterlich gelungen mich mitzunehmen und meine große Erwartungshaltung die ich an den Roman im Vorfeld schon gestellt hatte, noch zu übertreffen. Im Vordergrund steht tatsächlich ein Hochzeitskleid, der das Leben von vier Frauen miteinander verknüpft. Zutiefst bewegt und mit Tränen in den Augen habe ich soeben das Buch beendet und mich sehr gefreut, das diese Story nicht oberflächlich gehalten wurde, sondern noch in mir nachwirken wird. Es ist wie ein goldener Faden, der sich auch durch mein Leben zieht. Emily, die sich über Dinge hinwegsetzt, die ihrer Zeit nicht angemessen erscheinen. Mary Grace, die als Pastorenfrau, die Liebe ihres Lebens geheiratet hat und Hillary, deren Glück nur kurzweilig war, da ihr Mann den Krieg in Vietnam nicht überlebt hat. Durch das Kleid wird das Schicksal dieser Frauen mit dem von Charlotte eng verwoben. Es ist natürlich klar von Anfang an, wohin die Story führt, dennoch hat sie mich zutiefst berührt. Der Schreibstil der Autorin ist so menschlich, das ich mich mit all diesen doch sehr unterschiedlichen Frauen identifizieren konnte. Charlotte selbst wird Besitzerin einer Truhe auf einer Auktion und auch wenn sie nicht das Geld hat um diese unscheinbare Truhe zu kaufen, geht von dieser ein regelrechter Sog aus. Im ganzen Buch wird dem Leser / der Leserin ein echter Zauber begegnen und oft ist mir ein wohliger Schauer über den Rücken gehuscht, da ich mich von dieser und jener Situation sehr angezogen gefühlt habe. Es ist wirklich so, als hätte jemand die Fäden in der Hand, um die Frauen in die richtige Richtung zu ziehen. Mich hat das Buch wirklich begeistert und ich habe es als echten Schatz empfunden. Kein oberflächliches Geschreibsel, sondern ein Buch mit echtem Tiefgang, auch wenn ein Brautkleid im Vordergrund gestanden hat. Ein Kleid, welches dazu genäht wurde, einer Frau den schönsten Tag ihres Lebens zu gestalten. Dieses Kleid ist ein Legende, denn es wird nie alt, vergilbt nicht und passt genau der Frau wie maßgeschneidert, die es auf ihrer Hochzeit tragen wird. Es ist fast so, als hätte das Kleid eine Bestimmung zu erfüllen. Begleitet wird es durch wundervolle Frauen, die ihre Entscheidungen treffen, die egal welches Zeitalter gerade beleuchtet wird unterschiedlich ausfallen und das Buch daher auch ein klein wenig historisch erscheinen lassen. 

    Ich möchte "Vier Hochzeiten und ein Hochzeitskleid" gerne eine Leseempfehlung aussprechen. Lasst euch nicht davon abschrecken, dass dieser Roman in einem christlichen Verlag erschienen ist, denn auch wenn der Glaube an Gott eine winzig kleine Rolle übernimmt, wirkt das Buch dadurch nicht überladen. Es ist alles passend und genau darauf abgestimmt, dass auch uns das Brautkleid passen würde. Selbst Charlotte muss nicht mehr nach der Braut suchen, der dieses Kleid passen wird, denn das Kleid hat sie längst gefunden. Wir tauchen ein in Intrigen, Familiengeschichten und erleben auch die Liebe in unterschiedlichster Form und all dieses ergeben dann einen Roman, der einfach nur überwältigt. Emotional hat er mich wirklich zutiefst bewegt. Ich vergebe 5 volle Sterne und zwar HIER!


    Die Frage die trotzdem bleibt ist folgende: "Wer ist der Mann mit der lilafarbenen Krawatte?" 

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen