Donnerstag, 4. September 2014

Ove ein Mann nach meinem Herzen




Fredrik Backman

Ein Mann namens Ove

Hardcover
Aus dem Schwedischen von Stefanie Werner
Preis € (D) 18,99  
ISBN: 978-3-8105-0480-7




Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …
Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben.



"Ein Mann namens Ove" ist für mich ein ganz besonderes Buch, denn ich konnte mich darin komplett verlieren und habe alle Emotionen von großer Freude, bis hin zu tiefster Trauer durchlebt. Bücher, wie dieses sind ein ganz, ganz kostbarerer Schatz, die man immer und immer wieder lesen sollte, weil sie ganz tief berühren können. Gestern habe ich es vom Verlag zur Rezension bekommen und heute habe ich es mit Tränen in den Augen, völlig zufrieden gestellt, zugeklappt, was ja für das Buch spricht, denn ich mochte es nicht aus dem Händen legen, solange Oves Geschichte nicht beendet ist. Die Story reißt mit und hat echten Tiefgang, denn plötzlich hat Ove Menschen um sich, die sein Leben wieder lebenswert machen, fast schon so, als hätte seine geliebte Sonja von oben herab ihre Hände im Spiel.

Ove, den ich am Anfang nicht einschätzen konnte, erzählt uns aus seinem Leben. Wir treffen ihn in der Vergangenheit und erleben ihn in der Gegenwart. Er scheint ein komischer Kauz zu sein, dessen Wesen ich erst nach und nach begreife und ihn dann letztendlich als Menschen sehr zu schätzen lerne. Die, die alles Gute aus ihm herauskitzelt, ist Parvaneh, seine iranische hochschwangere 30 Jährige Nachbarin, die ihm immer dann in die Quere kommt, wenn Ove beschlossen hat, das heute ein guter Tag zum Sterben wäre. Nachdem Oves Frau Sonja gestorben ist, hat für Ove die Welt alle Farbe verloren und ist nur noch schwarz - weiß, wie sie eben war, als er Sonja noch nicht gekannt hat. 




Was man Ove hoch anrechnen muss, ist seine Hilfsbereitschaft und seine Ehrlichkeit. Dinge, die ich an Menschen wirklich schätze, auch wenn sie kauzig erscheinen, ist dies nur mein erster Eindruck den ich von Ove kam. Im Nachhinein entdecken wir Oves großes Herz, denn wenn wir seine komplette Lebensgeschichte vor Augen geführt bekommen, wächst das Verständnis und ich würde mir wünschen, wir Leser/innen hätten alle ein klein wenig Ove in unseren Herzen. Gradlinig, korrekt und zuverlässig in allem was er tut. Trotz seiner Trauer um seine Frau geht er sofort wieder zur Arbeit, denn das sind alles Dinge, die ein Mann tun muss. Irgendwann ist der Schmerz, zumal er sich nach dem Verlust seines Jobs unnütz fühlt, so groß, das Ove nur noch sterben will. Als plötzlich das Chaos in der Wohnsiedlung ausbricht, ist Oves ganzer Einsatz gefragt, auch wenn er sich innerlich dagegen sträubt, ist er doch ein Mann der Tat. Ove steht zu seinen Überzeugungen und es dauert nicht lange, da habe nicht nur ich ihn in mein Herz geschlossen. Ove gibt alles, sein handwerkliches Geschick, sein Wissen und vieles, vieles mehr, ohne dafür etwas zurückzuerwarten. Er erwartet lediglich, das Sonja stolz auf ihn ist und er sie nicht enttäuscht.





Sonja, ist die ganze Story über präsent und ich fand sie als Figur wunderbar gezeichnet., Als Frau an Oves Seite mehr als passend. Sie, die Farbe und das Licht, die, die Entscheidungen aus dem Bauch heraus trifft und Ove bedingungslos liebt. Sie, die ihr Schicksal annimmt und Ove toben lässt über die Ungerechtigkeiten des Lebens. Sie, die ihm Stärke gibt. Als sie nicht mehr da ist, scheint Ove zu schrumpfen, aber es erwartet ihn viel Schönes und Gutes, sodass er das Leben ohne Sonja nicht in Einsamkeit verbringen muss. In Oves und Sonjas Leben gab es viele Entbehrungen, aber sie wurden 100fach entlohnt, wenn man es genau betrachtet. Rückblickend werden beide auf ein Leben zurückblicken können, welches ihnen echte Freundschaft und Liebe beschert hat. Vielleicht war es auch die streunende Katze, die Ove zurück ins Leben verholfen hat? Wer weiß das schon zu sagen?

Insgesamt treffen wir hier auf ein Buch, welches einfach nur wunderschön ist und zurecht ein Bestseller in Schweden. Ich habe Oves Kauzigkeit lieben und schätzen gelernt und bin froh, dass ich ihn eine Weile begleiten durfte. Natürlich eine Leseempfehlung! Alles andere wäre unehrlich und würde zu einem Mann namens Ove nicht passen wollen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen