Montag, 28. Juli 2014

Was im Leben wirklich zählt ......



Inselzauber


„Dumme Kuh“, „arrogante Zicke“ – so der Eindruck, den Lissy und Nele bei ihrer ersten Begegnung voneinander haben. Die zwei unterschiedlichen Frauen haben jedoch mehr gemeinsam, als sie ahnen: Das Leben meint es mit ihnen beiden derzeit nicht besonders gut. Neles Café steht kurz vor dem Konkurs, und Lissy wurde von ihrem Freund verlassen und flüchtete deshalb auf die Insel Sylt, um dort für drei Monate ihre Tante in deren Buchhandlung zu vertreten. Doch bald schon stellen die beiden fest, dass man zusammen stärker ist als allein. Der Inselzauber tut sein Übriges. Zwischen blauem Himmel, Dünen und Meer bekommen Träume Flügel und auf einmal scheint alles möglich ...


Taschenbuch, Knaur TB 
 384 S.

ISBN: 978-3-426-51366-8
8,99 Euro


LESEPROBE!



Was im Leben wirklich zählt muss man erst einmal entdecken, wenn Verletzungen ziemlich tief gehen und der Verrat durch den Partner unvorstellbar groß sind. Dieses muss Larissa, die sich auf die Insel Sylt zurückzieht um ihre Wunden zu lecken und sich neu zu finden leider erfahren. In einer traumhaften Kulisse, neuen Freunden, einer Buchhandlung (die "Bücherkoje") und einer urigen Tante schreibt sich das Kapitel "Leben" neu und Gabriella Engelmann ist es auch in diesem Roman gelungen mich zu begeistern. "Inselzauber" hat wie der Titel schon verheißt einen ganz besonderen Zauber, der sich auf seine Leser legt und zum Träumen einlädt. Ich war völlig gebannt von der Story, die natürlich vorhersehbar ist, mich aber trotzdem komplett tiefenentspannt zurückgelassen hat. Das Ende, natürlich ein echtes Happy End wie wir Frauen es lieben, triefte vor Kitsch und dennoch war es genau das, was ich lesen wollte. Etwas anderes hätte mich komplett enttäuscht und so kann ich nun völlig zufrieden Rückschau halten und mich "Inselsommer" widmen. Das Lesen war wie Urlaub, denn für ein paar Stunden konnte ich den Alltag, Alltag sein lassen und mich hinfort träumen und mir den Wind um die Nase wehen lassen. Durch die Lebendigkeit der Protagonisten wird die Story regelrecht belebt und lässt mich als Leserin Teil werden an Freundschaft, Trauer und den Küssen die einfach dazugehören um auch eine Liebesgeschichte zu erzählen. Die Unterschiede der Menschen wird hier sehr deutlich und dennoch passen sie zusammen und ergänzen sich. Es war ein echtes Highlight in meinem bisherigen Lesesommer und daher möchte ich gerne eine Leseempfehlung aussprechen!









Glaub an deine Träume, und lass dich nicht beirren. Behalte die Wirklichkeit im Blick, aber erlaube ihr nicht, die Herrschaft über deine Phantasie zu übernehmen. Denn Träume verleihen Flügel!
Seite 243

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen